iTunes 12.6 kann wieder Playlisten in separaten Fenstern öffnen

itunes12.6
Ich hatte es gestern schon getwittert, gehört aber für die Ewigkeit festgehalten. Eins der Dinge die ich Apple so richtig übel genommen habe war, als sie iTunes 11 der Fähigkeit beraubten Playlisten in separaten Fenstern zu öffnen. Für jemanden der seine Musik und Playlisten in iTunes verwaltet bevor sie in Traktor oder Rekordbox landen ein komplett unnötiger Ausbremser des Workflows, da ja oft neue Playlisten aus einer Evolution aus alten bestehen und man nun immer aus der einen in die anderen switchen mußte um dann dort wieder mühselig rumzusortieren.
Das hat mit der neuesten Version ein Ende, Apple hat die separaten Fenster wortlos wieder eingeführt, wie mir gestern aus Zufall auffiel. Es ist noch nicht ganz wieder da wo es bei iTunes 10 aufhörte, es geht z.B. nur ein separates Fenster und die Sidebar wird nicht mit eingeblendet, so das man erst Fenster schliessen und dann via Sidebar das nächste Fenster öffnen muß, aber damit komme ich klar.

MusicMessages!, ein kollaborativer Stepsequencer für iMessage

MusicMessages
Ok, taugt bislang nicht für mehr als eine funktionale Machbarkeitsstudie, aber interessant ist das allemal, wo Stepsequencer mittlerweile überall Platz finden.
MusicMessages! bietet das übliche Grid und ein paar Töne die an gruselige General Midi Zeiten erinnern, aber der Clou bei der Sache ist, das via Inappkauf zig Layer aufgemacht werden können und jeder Kontakt mitfrickeln kann, der die App ebenfalls installiert hat.
Kollaboratives Arbeiten an Tracks via iMessage ist der bislang interessanteste Zusatznutzen für iMessage, der mir so untergekommen ist. Den ganzen Stickerkram fand ich ja eher so meh. Aber das lässt doch hoffen das aus dem Konzept doch noch mehr erwachsen kann.

Hell freezes over: Reason 9.5 kriegt VST Unterstützung

Reason951
Reason952

Ich nehme mir ja schon ewig vor mir mal ein Update von Reason zu gönnen, das auf meiner Kiste läuft, jetzt wäre wohl der passende Zeitpunkt (das hab ich aber schon gesagt als die Rack Extensions kamen), denn: ab Version 9.5, die am 29 Mai erhältlich sein soll, kann Reason VSTs laden. Das ist so eine Sache die man sich immer gewünscht hatte, aber im Laufe der Updates die Hoffnung darauf auch aufgegeben hatte. Nun soll’s also virtuelles Strippenziehen auch von und zu Drittanbieter Plugins geben

Review: Jason Timothy -Music Habits, The Mental Game Of Electronic Music Production

Mental Game

Jason Timothy kennt man als als Tutor von Ableton Tutorials auf www.MusicSoftwareTraining.com, lustigerweise rät er von deren extensivem Gebrauch in seinem Buch eher ab. Was paradox klingt macht aber durchaus Sinn und so geht es in diesem, man möchte fast sagen, Ratgeber öfter zu. So ist das halt mit kreativen Prozessen.
Schon das Inhaltsverzeichnis verrät einen gesunden Pragmatismus und richtet sich in erster Linie an die ewigen Probleme von Musikproduktion wie Prokastination, wie kriegt man einen Track fertig und die neuen, z.B. Ablenkung durch Social Media.
Eingeführt wird mittels 10 goldener Regeln, die da wären:

  1. Your first attempts at making music won’t be great, and that’s the way it should be
  2. Nobody creates in a constant peak state
  3. Most of what you think you ned to know, doesn’t matter
  4. Most of the tools you think you need, you don’t
  5. Your habits count more than your knowledge
  6. Everything you want comes through people
  7. You don’t have to be miserable to make good music
  8. Musicianship is optional
  9. Time is the only difference from you and those who are now sucessful
  10. Everybody steals

Dermaßen geerdet werden dann viele Themen abgeklappert, die einem bei der täglichen Arbeit, nicht nur bei Musikproduktion, so oder in ähnlicher Form begegnen, Sampling vs. Sounddesign vs. Workflow und dabei immer die so wichtige Gewohnheitsbildung im Blick, die die „Ich habe keine Zeit“ Entschuldigung in der Luft zerreisst und darauf drängt einen Track nach dem anderen fertig zu stellen, anstatt sich in zig Projekten oder angefangenen Loopschichtungen zu verlieren, oder ob man das begehrte neue Stück Equipment wirklich braucht, oder ob das nicht nur auch wieder eine Ersatzbefriedigung ist.
Erfreulich das dabei grundsätzlich Elektronische Musik wie Techno, bzw. Clubtracks stets im Vordergrund stehen.
Im Letzten Drittel geht’s dann von der Lebensberatung in die Praxis. Die Essential Tricks beinhalten durchaus brauchbare Pi mal Daumen Hilfen in Sachen Compressor, EQ und Arrangementtips, die vieles erstmal auf simpel herunterbrechen um später erfahrungsgemäß dann doch wieder in der Praxis gebrochen zu werden, aber an Anhaltshilfe durchaus brauchbar. Wie bei so Youtube Tutorials, nur zum lesen und gleich umsetzen, geht zudem viel schneller!

Abgesehen von der down to earth Attitüde und den wirklich brauchbaren Anstößen hat mir das Buch vor allem durch seinen Verzicht auf jegliches Audio Voodoo und Kunst Blabla gefallen.
Gibt’s bei KindleUnlimited für kostenlos, ansonsten sind 8,92 für die Kindle Version fällig und zur Abwechslung gibt es Print mal nicht.
Der Blick ins recht lange Inhaltsverzeichnis lohnt sich falls irgendwelche Fragen offen geblieben sind:

Music Habits – The Mental Game of Electronic Music Production: Finish Songs Fast, Beat Procrastination and Find Your Creative Flow (English Edition)

Anschauungs Unterricht: Sequencing vor MIDI

unmidi

Die älteren unter uns können sich vielleicht noch daran erinnern, wie das mit der Musikproduktion vor Elektronik und Midi war, für alle anderen eignet sich dieses Beispiel von menschlichem Sequencer an einem Instrument mit dem früher Filme vertont wurden

Elastic Drums V. 2.0

Elastic Drums

Eine meiner, wenn nicht gar DIE Lieblings App, zum musizieren auf dem iPad hat gerade ein kostenloses Update auf die Version 2 erhalten und jetzt mag ich sie noch mehr. Durch Funktionsweise und Soundcontent baue ich immer wieder fantastische Grooves, auf die ich in anderen Apps oder gar DAWs gar nicht gekommen wäre. Dabei verlässt sich Elastic Drums eben nicht auf Samples, sondern auf Synth Engines zur Soundkreation und ich finde das hört man. Seit Version 1.9 kann man auch noch einen Sampler freischalten lassen und zusammen mit Modstep ergeben die beiden ein wundervolles Team, bei dem man sich nur noch wünscht, 2 iPads zu haben, eins pro App, die man dann per dem implementierten Ableton Link Seite an Seite bedient Das steht einer DAW am Rechner in kaum noch etwas nach, zumindest für meine Bedürfnisse. Trotzdem natürlich großartig, das man seit der Version 2.0 seine Ergüsse als Ableton Sets exportieren kann, die man dann in Ableton öffnen kann. Ein wirklich naheliegendes Feature, das Elastic Drums nun, meines Wissens nach, als erste realisiert haben.
Aber der V.2. Spaß hört da nicht auf, auch der eh schon recht komfortable Import eigener Samples wurde nochmals verbessert und ein nicht so ganz für mich passendes Sample Kit läßt sich erstmals In App kaufen, aber das läßt auf die Zukunft hoffen, wenn man bedenkt wer da bislang schon alles exklusiv Sounds beigesteuert hat.
Rundherum wieder ein wirklich großes Update. Läuft als Universal App auf iPhone und iPad, aber ehrlich, hätte ich nicht bereits ein iPad, ich würde es mir glatt allein für Elastic Drums gönnen.

Hier noch die Videos zu den neuen Features:

Ableton Live Set Export:

Sample Import IAP:

Und der Trailer zur Version 2, mit Sounds aus dem DJ Elephant Sample Kit, das auch die App gut zeigt

Tim Exile’s FLOWs, algorhythmischer Loopsequencer mit 1 GB Sounds, for free

flows
Tim Exile mal wieder, nun haut er sein Reaktorgepatche FLOWs auch noch für umme raus! Dabei handelt es sich um einen Loopsequencer dem er massenweise Sounds beipackt, die er in den letzten 5 Jahren für seine Improvisationen gesammelt hat und so kann das vom Meister selber bedient dann klingen:

Weitere Beispiele und wie das Instrument klingen kann, finden sich in dieser Playlist:

Braucht natürlich den kostenlosen Reaktor Player von NI um zu funktionieren, ansonsten gibt’s keine Haken.
Ich bin dann mal, wie anscheinend viele, mal am DL, denn momentan zeigt mir der Balken an das es noch einen Tag dauert bis das knappe Gb geladen ist ????