Neue Mixe: Tanith @ Double Impact 20.05.2016 Pt.1 & 2

Double Impact2052016

Da war er wieder, der Double Impact mit Wolle und mir und man ahnt ja gar nicht was so an neuen Tracks sich innerhalb von 2 Monaten ansammelt, ich habe trotz 2 zweistündigen Sets nichtmal die Hälfte davon verbraten können!
Ich habe den Anfang gemacht deshalb beginnt Part 1 schön sommerlich fluffig, in Part 2 geht’s dann da weiter wo Part 1 aufhörte

Part1

Mixcloud:

Part 2

Mixcloud:

(coverpic by Martin Boehm Photography)

Neue Mixe: Tanith @ Double Impact, Suicide Club, 18.03.2016 Pt.1 & Pt.2

Doubleimpact1832016

Endlich mal wieder neue Tracks spielen, nachdem die letzten Wochen ja eher retrogefärbt daher kamen. Aber bei unserem zweimonatlichen Suicide Stelldichein bleibt eben auch alles beim Alten: alles neu!
Diesmal wieder mit dem Vatersohn Projekt Luettringhouse im Vorspann, dann 2x icke uns 2x Wolle.
Meine beiden Sets klangen so:

Pt.1

Pt.2

(Coverpic by Felix Luettringhaus)

Neuer Mix: Tanith @ TEKKNOZID 12.03.2016

Tekknozid1232016
Was war das denn? Ich bemerke ja schon längere Zeit das es durchaus wieder ein Interesse daran gibt woher das, was wir heute Techno nennen, eigentlich kommt, aber das was ich da am frühen Sonntagmorgen erlebte hatte ich so nicht erwartet. Schon als ich gegen 1:30 ankam wartete draußen eine ziemlich lange Schlange auf Einlaß, während es drinnen bereits richtig zur Sache ging. Zudem staunte ich nicht schlecht das die Veteranen im Getümmel fast untergingen, da waren viele die zur Zeit als die Tracks gemacht wurden, bestenfalls in den Windeln! Nichtsdestotrotz wußten die sehr genau über die Tracks Bescheid. Ich bin begeistert!
Als ich kam fand gerade der Wechsel von Wolle auf Slipmatt statt, der verwunderte mich erst ob seiner Selection, ich hatte durchgehendes Breakbeat Geballer erwartet, aber er baute sein Set sehr behutsam dahingehend auf, unerwartet aber auch nicht schlecht. Zudem einer der wenigen, die ihre Classicsets mittlerweile auch per Traktor und Controller bestreiten, ist ja eher selten, aber besser werden die alten Scheiben ja auch nicht durch das ständige abspielen, macht schon Sinn.
Durch Slipmatt’s Vorarbeit konnte ich dann auch mal wieder abseits von den üblichen Klassikern fischen und so gibt es in diesem Set auch wieder völlig andere Sachen zu hören als bei der letzten Tekknozid oder als bei Raves Strikes Back von letzter Woche.

Soundcloud:

Mixcloud:

Neuer Mix: Rave Strikes Back @ Jena, Kassablanca 05.03.2016

ravestrikesback1
Das war mal eine wirklich wundervolle Nacht, bei der man nicht gedacht hätte das fast 24 Jahre zwischen den Begegnungen lagen. Das letzte mal war ich nämlich anno 92 im Kassablanca, damals noch an anderer Stelle.
Der Abend fing schon gut damit an, das man die alten Gesichter gleich wieder erkannte und es war einer der seltenen Gigs, wo man vorher nichtmal ins Hotel kam, weil man sich oben im Turm des Kassablanca Geschichten erzählte und Meinungen austauschte. Die Zeit verging im Flug und der Gig auch, die 3 Stunden Set hätten noch ewig weitergehen können. Volles Haus und beste Stimmung, Danke Kassablanca!

Soundcloud:

Mixcloud

und natürlich auch auf hearthis

Neuer Mix: Tanith @ Magdeburg – 3 Jahre We Call It Techno


Ich war ja letztens in Magdeburg bei dieser großartigen Veranstaltung, die allerdings nichts mit der gleichnamigen Doku zu tun hat, soviel vorweg.
Ich muß sagen, so lustvoll geknüppelt habe ich schon lange nicht mehr :D Aprospos lange: 4 volle Stunden am Stück.
Diesmal habe nicht ich aufgenommen, sondern die Veranstalter selber, welche es dann auch gepostet haben.
Bitteschön:

Neue Mixe: ACID @ Lost In Time, Griessmühle 02.01.2016

acidlost

Herrlich wenn ein Jahr so startet. Lost In Time war ja eher eine Jungleveranstaltung, u.a. mit Nicky Blackmarket, Bleed, Uta DJ Geil, auf der Wolle und ich den kleinen Nebenfloor mit Acid versorgen sollten. Das hat wunderbar funktioniert, beide Floors voll und unserer fast zu klein für den Ansturm. Wir wechselten uns die Nacht über ab, so das ich das Ende bestreiten sollte. Nachdem aber um 9:00 immer noch kein Ende abzusehen war hat Wittes dann nochmal übernommen. Ich war nach 7 Stunden, davon ca. 5 Stunden Set, in der Enge und Hitze auch mal froh frische Luft schnappen zu können. Denn während ich nicht selbst auflegte war ich oben auf dem Junglefloor und genoss es, das der Sound auch mal wieder in Berlin zu hören war. Ich persönlich fände es ja super wenn solche Kombis öfter passieren würden, würde Berlin als offener Stadt für Elektronische Musik sicher nicht schaden, sondern eher gut stehen.
Die beiden Parts unterscheiden sich ein wenig voneinander, der erste Teil ist mehr so klassischer Acid von damals, während der zweite Teil hauptsächlich Acid aus den 90ern bis heute featured.
Verzeiht wenn der ein oder andere Übergang etwas holpert, aber ich übe noch mit den Touchstrips der S5, was bei Vinylrips immer eine Herausforderung darstellt, mit Touchstrips aber (noch?) insbesondere.

Part 1:

Mixcloud

Acid @ Griessmühle 2016 – 01 – 02 Pt.1 by Tanith on Mixcloud

Part 2:

Mixcloud

Acid @ Lost in Time, Griessmühle 2016 – 01 – 02 Pt.2 by Tanith on Mixcloud

Alle Sets 2015 im praktischen Player

Quasi als kleiner Nachtrag zum 2015er Review: Ich habe mal, wie letztes Jahr auch, alle Sets auf Soundcloud in einen Player gepackt. 23 Mixe mit mindestens doppelt soviel Stunden Musik, heißt einmal Playtaste drücken und mindestens 2 Tage läuft das Ding durch. Viel Spaß damit

Damit ist jetzt 2015 aber auch endgültig durch

Jetzt online zum Nachgucken: Tanith Boiler Room Berlin DJ Set

tanithboilerroom
Was gibt’s besseres als das diesjährige Blogjahr mit diesem Boilerroom Mitschnitt vom 2.12 zu beenden? Es war mit Sicherheit eins der Highlights dieses Jahres für mich, zu den anderen kommen wir dann im traditonellen Jahresreview.
Bis dahin viel Spaß hiermit:

Gibt’s beim Boilerroom direkt auch als Audio Download

Neuer Mix: 4 Stunden Tanith @ Dangerous Drums, Tresor 19.12.2015

IMG_8800

Das letzte Set für 2015 und was für ein Ritt! Nicht nur das ich den erstmalig mit meiner neuen S5 bestritt, direkt auf die PA ohne Mixer dazwischen, was für noch ein bisschen mehr Wumms sorgte, auch das ich wieder das Ende bestreiten durfte und wie und wann das endet weiß man im Tresor ja nie. Kurz es wurden 4 Stunden, von 7:00 bis 11:00, am Ende wurde es noch etwas weihnachtlich, aber hört selbst ;)

Soundcloud

Mixcloud

Tanith @ Dangerous Drums Tresor 2015-12-19 by Tanith on Mixcloud

und natürlich auf auf hearthis

(Coverpic von Zuzanna Czebatul)

Neuer Mix: Querfeldein. Mein diesjähriges Kalendertürchen für’s Kraftfuttermischwerk


Wie fast jedes Jahr habe ich auch diesmal wieder einen Mix für Ronny’s Adventskalender beigesteuert und zwar mit Vergnügen. Dieses Jahr sind das Perlen aus allen möglichen Ecken und Nischen die Techno so zu bieten hat, bei denen es mir eine Freude war die mal auf eine Mixschnur zu knüpfen und zu sehen was für eine Geschichte dabei herauskommt. Von Dub über Techno über Jungle und ja, auch House, geht’s von den Beats und Geschwindigkeiten. Ich hoffe ihr habt soviel Spaß daran wie ich :D

Die Trackliste liest sich so:

House of Black Lanterns – The Smack (Mosca’s Dread At The Controls Version)
Asusu – Serra
Scope – Bad Bwoy
Quell – Lady Hardcore
Quell – Military Press
Noface – Polar
Noface – Saturate
Copy Paste Soul – The Push (Copy Paste Soul’s Rude VIP Mix)
Chrissy Murderbot – Alright (Calculon & Austin Speed Remix)
Mak & Pasteman – Oh Baby (Mella Dee Remix)
Jungle – Busy Earnin‘ (Special Request VIP)
Special Request – Reset It
Special Request – Take Me
Bodhi – 88 (Shadow Child X S.P.Y Remix)
Dax J – Utopia
Stranger – Picklehead
DJ Haus – Bleep Phreak
Hardrive – Deep Inside (Low Steppa Remix)
Steve Lawler – Generation Acid (Argy Remix)
Ejeca – TB5AM
Dusky – Yoohoo (Benton Remix)
Logos & Mumdance – Proto