Tyrese Gibson, Word!

Dieses Video wurde mir gerade paarmal in die Timeline gespült. Ich weiß nicht wer Tyrese Gibson ist, noch was für Musik er macht, er bittet darum dieses Video zu teilen und er sagt so viele Dinge so richtig, das ich das gerne mache.

Druffe Delfine

Ich twitterte es bereits kurz vor’m Jahreswechsel, aber da war das Video noch nicht zu finden, jetzt aber, gefunden von Nerdcore mal wieder, natürlich. und die Delfine so: “Pass the Puffer”. So heißen Kugelfische im Englischen, mit denen berauschen sich bei denen die Teens, guckt euch die Augen an! Kommt einem bekannt vor, nech? Druffness scheint also ein, zumindest säugerübergreifendes, Plaisir zu sein

Timeline der Technophobie

Wir kennen das, wann immer etwas neues am Horizont erscheint ist der Untergang des Abendlandes nah, mindestens. Teufelszeug, das kein Mensch braucht, weil ging ja bisher auch ohne. Selbsternannte Experten kosnatatieren der Sache keine Zukunft, warnen vor unabschätzbaren negativen Folgen für die gesamte Menschheit, wenn nicht gar Welt und bedeutem jedem der sich auch nur mit der Befassung mit dem Corpus Delicti gedenkt, Fehlleitung, Massenwahn im Herdentrieb, verpaßte Erziehung oder gleich komplette Verwahrlosung, wenn nicht jetzt, dann spätestens nach Habhaftwerdung. Nachdem eine gewisse kritische Masse erreicht wurde verstummen diese Stimmen fürmeist und wollen an ihre inquisitorischen Mahnungen auch nicht mehr erinnert werden
Hier nun die Timeline der Objekte, die seit 1494 zu diesen Techno Panikattacken verantwortlich waren, mir fehlen da aber noch so Sachen wie Comics, Handies oder mp3

(Via BoingBoing)

Douglas Coupland in Philosophie Sternstunde

Dank Kind in der Kita konnte ich mir mal die Zeit nehmen die äußerst sympathische und inspirierende Stunde mit Douglas Coupland, von dem ich so ziemlich jedes Buch gelesen habe, des SF zu geben. Es geht nicht wirklich um Digitale Einsamkeit oder den ganz normalen Wahnsinn, wie in der Titelbeschreibung verlautbart wird, sondern um Zeitgeist, das neue Millenium, 2011 mit seinen Umwälzungen, Social Media und Internet, Marshal McLuhan und natürlich seine Bücher und Ansichten. Sehr sehens- und hörenswert
Sternstunde Philosophie vom 04.09.2011
(Direktlink)
BTW: man kann ihm auf Twitter folgen

Krasse Torte


Wer noch eine Versicherung braucht weshalb diese Vorratsdatenspeicherung betrieben werden soll braucht sich nur diese Torte vergegenwärtigen. Kinderpornos my ass.
Nach dem “Kompromissvorschlag” von Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger zur Vorratsdatenspeicherung soll künftig für jede unserer Internetverbindungen auf Vorrat gespeichert werden, wer wann mit welcher IP-Adresse im Netz gesurft, publiziert oder gemailt hat, um “insbesondere zum Vorgehen gegen Kinderpornografie solche Bestandsdatenauskünfte zu ermöglichen”. Eine Berechnung des AK Vorrat zeigt nun aber, dass Auskünfte über Internetnutzer kaum einmal der Verfolgung des Besitzes kinderpornografischer Darstellungen dienen, sondern zu einem Anteil von über 95% der Abmahnung von Urheberrechtsvergehen (z.B. Tauschbörsennutzung). Allein die Deutsche Telekom AG legte zu diesem Zweck gegenüber privaten Rechteinhabern 2009 die Identität von 2,7 Mio. Internetnutzern offen.

Wiki Leaks

Auch wenn politisches hier nur bedingt vorkommt, will ich nie vergessen wieso ich das Blog hier mal aufgesetzt hatte und zwar war das damals wegen des drohenden Irakkriegs und weil ich eine Plattform brauchte um all die Bestürzung um des offensichtlich abgekarteten Spiels rauszuhauen.
Ähnlich verhält sich jetzt der Fall mit Wikileaks, der nur zeigt wie Politiker aller Länder es nicht verstanden haben wie sich die Zeiten geändert haben und es nichts bringt das alte System per Repression am Leben zu erhalten. Die Katze ist aus dem Sack, es wird nie wieder sein wie vorher, sie können Wiki Leaks versuchen dicht zu machen, es wird bald viele Wiki Leaks geben und wenn der Westen nun versucht das Netz auf diese Weise zu regulieren wie sie das in den letzten Tagen versucht haben, dann hat man in Zukunft in Diskussionen um Menschenrechtsfragen eigentlich nichts mehr gegen Staaten wie Nordkorea oder China in der Hand, die Maske ist gefallen.
Anstatt aber hier Redundanzen zu schreiben lieber eine Liste von Artikeln, die ich in den letzten Tagen auffällig fand:

It’s the internet, stupid: Zensursula, Wikileaks und JMSTV

Live with the WikiLeakable world or shut down the net. It’s your choice

Why WikiLeaks Is Good for America

Ich habe Angst

und der Liveticker des Guardian zu Assange’s Festnahme

Update 9.12.10:

5 Aspekte der aktuellen WikiLeaks-Revolution

Sieben Jahrhunderte Wikileaks

Jugendmedienschutz-Staatvertrag kurz JMStV

Bei solch sperrigen Worten ahnt man schon was kommt, nix Gutes. De facto heißt das, daß Blogs wahrscheinlich ab 1.1.2011 einer Alterskennzeichnungspflicht unterliegen, weil man das alte Gesetz für alte Medien einfach auf neue ummünzen will. Das Gesetz liest sich genauso verquast wie der Titel und läßt Blogs folgende Möglichketen, Achtung jetzt kommt’s: Jugendfreie Sendezeiten (!) von nach 20:00 bis 6.00, eine kostenpflichtige Altersprüfung per Medienpädagoge oder Blog dichtmachen. Natürlich gilt das alles nicht für etabliertte Medien wie z.B. die Bildzeitung, die nach wie vor unbeanstandet ihre Pinups ohne Altersbeschränkung posten darf, da es sich um “Anbieter von Nachrichten von allgemeinem Interesse” handelt, ist also quasi eine Zensur durch die Hintertür und könnte dafür sorgen das die Netzlandschaft in Deutschland ab Januar um einiges trister aussieht. Einige Blogs melden bereits ihre Auflösung an, da somit abmahnungswütigen Juristen ein schönes neues Feld eröffnet wird. Auslagern ins Ausland, bzw. ein einfacher “Ab 18″ Sticker werden nämlich nicht reichen um der Lage Herr zu werden.
Mehr zum grassierenden Realitätsverlust der Politik bei
Yuccatree

Lesepflicht für alle: 17 Fragen zum neuen JMStV

Netzpolitik: Wider das große Blogschließen wegen des JMStV