Iranpetition

Irgendwie politisiert sich Techno gerade zusehens, wer z.B. den Berliner DJ Namito auf Twitter oder Facebook folgt wird schnell merken, das nach den gefakten Wahlen noch lange keine Ruhe im Iran eingekehrt ist, sondern lediglich unsere Medien kaum mehr darüber berichten.
Namito ist gebürtiger Iraner, war zur Zeit der Wahl dort und hat selbst miterlebt was dort abging, seit dem ist er sowas wie ein Sprachrohr der gelinkten Opposition, bringt täglich Links zum Thema und hat seine Erlebnisse in der jüngsten Raveline beschrieben. Nun bat er mich auf diese Petition aufmerksam zu machen und schrieb mir dazu folgende Worte :
Am 23. September 2009 wird Mahmoud Ahmadinedschad vor den Vereinten Nationen sprechen wollen. Da er nicht der rechtmässig gewählte Vertreter der Iraner ist, sondern durch einen Staatsstreich inklusive Prügel, Folter, systematischer Vergewaltigung und Mord die Macht an sich und seine Steinzeit-Islamisten gerissen hat, bitten wir Iraner die Vertreter aller demokratischen Staaten, den Saal bei seiner Rede zu verlassen. BItte unterstützt unsere Angelegenheit und unterschreibt folgende Petition:

Requesting UN members to walk out on Ahmadinejad on Sept 23rd, 2009. Petition

Danke für Eure Unterstützung!

Namito

Meine Erfahrung mit Petitionen stimmt mich diesbezüglich zwar nicht optimistisch, aber dem Wunsch komme ich gerne nach

Petition: Internet – Keine Indizierung und Sperrung von Internetseiten

Auf der E-Petitionsseite der Bundesregierung gibt es seit gestern die Möglichkeit eine Petition gegen den Zensursulaquatsch zu unterzeichnen. Als ich das morgens unterschrieb war ich noch der dreihundertirgendwaste, aktuell, steht der Zähler bei 13494, was ich schon erstaunlich und erfreulich genug finde. Ist aber nicht genug, denn um die Petition vor den Bundestag zu bringen sind 50.000 nötig.
Von daher bitte ich jeden, der gegen diesen Zensurversuch des freien Internets ist diese Petition zu unterzeichnen, auch wenn es ob des Andrangs schonmal dauern kann bis man sich dort registriert hat.
Hier die Adresse der Petition

und hier noch zwei Texte die m.E. sehr gut beschreiben um was es geht:

Warum es um Zensur geht von Jens Scholz

Zensursula oder: Der Missbrauch der Missbrauchten von Die Ennomane

UPDATE 08.05.09 1:00: Die 50.000 sind voll, trotzdem nicht nachlassen und weiterzeichnen und alle Freunde und Bekannte, Kollegen und Verwandte zum Mitzeichnen motivieren, wär doch gelacht! :D

Den heutigen Tag sollte man sich merken, als Aufbruch in finstere Zeiten

Heute wird dieses unsägliche Internetsperrengesetz verabschiedet und wenn das nicht schon schlimm genug wäre, muß man feststellen, das, wie befürchtet, der ganze Kinderpornozinnober nur der Vorwand war um ein richtiggehendes Zensursystem einzuführen, denn im Gegensatz zur ursprünglichen Entwurf wurde die Zweckbindung nun auch noch gekippt und ebenso im Gegensatz zur ursprünglichen Version dürfen IP Adressen und andere Identifizierungsdaten geloggt werden
Man kann sich ausmalen was für ein instrument das in Zusammenhang mit der Vorratsdatenspeicherung ergibt!
Der Spreeblick hat dazu eine schöne Aktion gestartet, bei der ich bitte mitzumachen

Weitere wichtige Artikel dazu:
c’t: Verschleierungstaktik
Heise Online: Kinderporno-Sperren: „Frontalangriff auf die freie Kommunikation“ befürchtet
Spiegel Online: BKA filtert das Web

Die (Wahl)Nacht im Netz

Das das Ergebnis der US Wahl so ausfallen würde, war einem relativ früh klar, wenn man im Internet die virtuellen Votings und andere Meinungsabgaben verfolgte, es hätte mich schwer gewundert wenn es anders gekommen wäre. Bleibt jetzt natürlich abzuwarten was ein Obama daraus macht und ich will mich gar nicht in Stammtischthemen verfangen. Wer gesehen hat, wie satt die Leute von dieser Drillpolitik der letzten 8 Jahre sind und welche Euphorie da drüben durch das Land fegte, als klar war das Obama gewonnen hat, dem ist klar das hier mehr als eine Wahl gewonnen wurde, das kam schon einer Erlösung gleich, Respekt! Umso beschämender wenn man sich das hiesige Personal daneben ansieht. Weiterlesen

Neues aus Absurdistan

Kinners, Kinners, da guckt man ein paar Tage mal nicht so eifrig in den täglichen News und es kommt gleich knüppeldick!
Während in Schweden das zarte Pflänchen der Einsicht keimt und man sich zaghaft aber pragmatisch an die Realität annähert, geht man hier weiterhin mit der Holzhammermethode vor und verklagt jetzt Staatsanwälte auf Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt, weil sie den Wünschen der MI nicht nachkommt. Herr wirf Hirn vom Himmel!
Damit nicht genug, befassen sich EU und Us Behörden über ein neues Copyright Abkommen, welches beinhaltet das Zoll und andere Behörden anlasslos Laptops, iPods und andere Datenträger nach “illegalen” Inhalten durchsuchen können.
Wie das gehen soll muß mir aber erstmal jemand erklären und was das bringen soll erst recht.
Von dem Telekomikerskandal mal ganz zu schweigen, soll mir noch einer was von Eliten erzählen, vonwegen verantwortungsvoller Umgang und die Daten sind sicher. Die Farce komplett macht natürlich ausgerechnet die Schäubleeinladung zum Rapport.
Hilfe, drehen jetzt alle am Rad? Sonnenflecken? Sommerkoller? Jemand sonst ne Erklärung?

Abfall für alle

So richtig passieren tut bei dem Wetter wohl nix, jedenfalls wenig womit ich mich hier befassen möchte. Aufgemerkt hab ich bei der Überschrift Frank-Walter Steinmeier zur Berliner Clubnacht, wo sich der Außenminister als Kenner der Szene ausweist: Und erstmals sind auch VJs dabei, die im Live- Mix visualisieren, was Europa und seine Clubszene ausmacht..

Ganz nach meinem Geschmack kommt dieser Scherz «Fötus» narrt Experten und Polizei und beinhaltet einen Alien like this:
242990.jpg
Frage mich nur wie Pathologen und Zoologen nach Untersuchungen erklären konnten, dass es sich um ein menschliches Lebewesen handelt, die Gußgrate übersehen?

Und, einer geht noch, ein Technowitz:
techno.png
von hier