Zurückmeldung mit ein paar Bildern von der Nature One (anstatt Tourbericht)

img_0209.JPG
Schon beim Reinkommen Kirmesurständ. Hier konnte man sich vor einem Bluescreen als DJheld vor großer Masse faken lassen

img_0296.JPG
Immer wieder faszinierend, wer und wieviele von angezogen bis splitternackt mitten in der Nacht denken, och so’n Sprung käm jetzt genau recht

img_0222.JPG
Der Century Circus kurz bevor Sven Väth dort das Ruder übernahm, die Massen strömten

img_0228.JPG
Wie immer natürlich krasse Optics, die paar Regentropfen störten nur die Kameralinse

img_0251.JPG
So funktionieren die Optics

img_0248.JPG
Noch mehr Optics

img_0308.JPG
Hammeroptics!

img_0250.JPG
Die Optics des Classicfloors, wo ich auflegte

img_0056.JPG
Ich mach so…

img_0254.JPG
…und so kam’s zurück

img_0286.JPG
Mijk van Dijk war zwar erst später dran, wir hatten aber schon bei meinem Set Spaß zusammen

img_0291.JPG
Mitten im Set entdeckte ich dann DAS, mußte natürlich fotografiert werden

img_0054.JPG
Nach dem Set, Gruppenbild mit Dame. Links Jeannette, dahinter Tillman Uhrmacher. Rechts hinter mir Tom Wax, Paul van Dyk und the legendary Roy Ströbel

img_0312.JPG
Am nächsten Tag lag die Stageuhr auf dem Hotelparkplatz, was ein tolles Souvenir ergab

Kommentare (10) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich war da, und hatte mich sehr auf dein Set gefreut, fands jetzt aber ehrlich gesagt nicht so dolle. Fast ausschließlich so Rave-Gedöns, hätte mich jetzt eher auf ein Technoset gefreut. 2004 hattest du da glaubeich das Abschlussset auf dem Classics Floor gemacht, das fand ich ganz cool. Naja, der Masse hats aber auch dieses Jahr gefallen. ;-)

    CJ Bolland auf dem Classics Floor fand ich dafür sehr gut, wenn auch verdammt schlecht gemixt. Insgesamt wars wieder eine runde Nature, auf der man immer auch als Non-Hardcore-Raver verdammt viel Spaß haben kann.

    Antworten

  2. Das mit dem DJ-Fake vor dem Bluescreen ist ja wirklich Panne. Gibt’s von deinem Set eventuell ‘ne Playlist? Ich war leider nicht da und hätte gerne gewusst, in welche Richtung die Reise ging. Tanth mit PvD auf einem Bild – Sachen gibt’s… :-)

    Antworten

  3. das war im backstage und ich dachte mir doch das das bild zu einigen reaktionen führen würde, hehe.
    aber wie das so ist bei so events, läßt man die animositäten gerne mal außen vor und bleibt einfach mensch, man muß ja nicht gleich business miteinander machen, nech?

    Playlist hab ich keine, ich eiß auch nicht ob das set aufgenommen wurde.

    @Bastian: well, es hieß classics terminal und so hab ich’s halt verstanden, da gehört sogenanntes ravegedöhns auch dazu, verachte mir den guten alten rave nicht! im gegensatz zum letzten jahr habe ich aber sogar tracks aus diesem jahrhundert dabei gehabt, man lernt ja dazu. letztes jahr fiel mir nämlich auf, das große teile des publikums die ganz alten sachen gar nicht kennen, lustigerweise war das dann dieses jahr wierum anders

    Antworten

  4. letztes jahr fiel mir nämlich auf, das große teile des publikums die ganz alten sachen gar nicht kennen

    hätte mich jetzt nicht wirklich gewundert. ich nehm an, ich wäre schon mit meinen 26 dort weit über den Altersdurchschnitt gelegen ;-) …trotzdem schade das verpasst zu haben (insbesondere, weil ich hinter Tanith am Pult Vinyl entdecke, anstatt eines leuchtenden Apple- Logos), aber die SMS war dieses Jahr irgendwie wichtiger…da hätte Tanith übrigens auch gut reingepasst..Freitags die Ostcode- Gefilde…himmlisch, MUNA und Brandenburg Allstars- Floor ebenfalls nicht zu verachten. BTW: Kennt jemand von Euch “Schleck&Decker”? Wenn ihr mal Kurioses sehen wollt, dann zieht Euch die Freaks bei Gelegenheit rein!! Trotzdem: Danke für die Impressions zur Nature (wobei ich doch frage: habt ihr die Motte etwa nicht mit am Tisch sitzen lassen!?)!

    Antworten

  5. “das war im backstage und ich dachte mir doch das das bild zu einigen reaktionen führen würde, hehe.”….

    Wobei das von meiner Seite aus eher ein Spaß war. Warum sollte man sich eigentlich nicht gut verstehen, nur weil die Musikrichtung des Kollegen eine etwas andere ist? Ein wenig “open mind” hat noch nie geschadet..

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.