ACTA, höchste Zeit laut zu werden

Als letzte Woche viele Seiten wegen SOPA und PIPA auf Schwarz umschalteten war ich nicht dabei, weil es ein amerikanisches Gesetz ist, das zwar alle betrifft, aber eben nicht so unmittelbar wie das bei ACTA werden könnte und schrieb dazu, das ich auch auf Schwarz schalte wenn dioesbezüglich etwas geplant ist. Denn ACTA betrifft wirklich alles und jeden. ACTA ist ein weltweites Abkommen, ausgehandelt von denjenigen die alles gerne so ließen wie es ist bzw es gerne so hätten wie es mal war. Konzerne und Lobbys haben sich ein sogenanntes Anti-Piraterie Abkommen ausgedacht, daß das Internet wie wir es kennen unmöglich machen wird und im Grunde zu einem Online TV mit Rückkanal degradieren. Ich wiederhole: ACTA wurde seit Jahren nicht von Volksvertretern ausbaldowert, sondern im Geheimen von ungewählten Lobbyisten, Parlamente und Organisationen waren ausgeschlossen und Regierungen sind nur noch dazu da, das sogenannte Abkommen abzunicken.
Einige werden nun sage “Wat soll’s ich lade eh nix runter” oder “Ich blogge eh nicht, was betrifft’s mich?” dem sei gesagt das die Sache da beileibe nicht aufhört, da ist alles im Programm was man in den letzten Jahren noch zu verhindern wußte, von Netzsperren bis Internetanschluß kappen, bis Providerhaftung. Das Abkommen sieht auch Strafen für das Zitieren von Zeitungsartikeln vor und macht auch vor der Realwelt nicht halt, so das z.B. Generika von Medikamenten bedroht sind.
Ich protestiere hier nicht nur aus Eigeninteresse gegen diesen Schwachfug, sondern auch weil ich will das mein Sohn irgendwann mal ein Internet zur Verfügung hat, das der freien Information und Willensbildung dient und nicht bloß den Verkaufsinteressen von Konzernen oder jenen die die Mittel dazu haben entsprechende Stellen zu schmieren.
Um diese Welt zu einer besseren für alle zu machen darf man nicht zulassen das diese zu der wird welche sie für einige mal war, sondern nach vorne blicken um zu schauen wie sie für alle noch besser wird und das wird nicht mit Mitteln der letzten Jahrhunderte gehen, weil die Welt nicht zuletzt auch durch das Internet eine andere geworden ist. Dialoge auf Augenhöhe würden da helfen, ein ACTA tut das mit Sicherheit nicht!

Links:
Mitmachkampagne und am Ende des Artikels gibt es noch weitere

Petition

Kommentare (25) Schreibe einen Kommentar

  1. Ja Orwells 1984 rückt immer näher…traurig aber wahr. Zumal mittlerweile nachfolgende Generationen systematisch verdummen. Wer soll da noch zum Revoluzer werden…..”Schöne neue Welt . . .” Empfehle da auch die folgende , vor Jahren ausgestrahlte ARTE-Dokumentation :

    Antworten

  2. Orwell ist schon ganz lange Realität!
    Als aktiver Demokrat wird man mittlerweile ausgelacht in unserem Land.
    Die Leute sind so ignorant wichtigen Dingen gegenüber das mir teilweise der Atem stockt. Protestaktion wie Occupied werden von vielen Leuten hier nur noch am Rande wahr genommen. Ganz geschickt werden solche Protestaktionen von den Medien und der Politik herunter gespielt. Polizeiaktionen welche gegen Aktivisten massive demokratische Menschenrechtsverletzungen begehen, werden nur noch am rande beleuchtet.
    WIR sind schon lange in einer diktatorischen Demokratie gelandet, welche Meinungsfreiheit und das Recht auf objektive Bildung auf ganz diffuse Weise unterdrückt.

    Was für mich der absolute HORROR daran ist. ES WILL KEINER SEHEN was hier bei uns passiert. Alle machen die Augen und Ohren zu.

    Wenn nicht jetzt langsam mal angefangen wird umzudenken dann sehe ich schwarz für unsere Demokratie!

    Aber leider wird man ja mittlerweile für solche Worte wie ich sie schreibe als Verschwörungstheoretiker abgetan. Obwohl ich an diesen Illuminatenschiss nicht für 5 cent glaube. Ich bin nur eiskalter Realist und hab echt ne Menge Angst vor der Zunkunft auf dieser Welt.

    Antworten

  3. Naja, die Kinderporno-Keule hat nicht funktioniert, jetzt macht mans halt auf Bilderberger weise.

    Mich erinnert das eher an Rollerball, sollen sie aber dann die Wunderpillen verteilen damits mir auch gut geht wenn ich den Wahnsinn den die mir vorsetzen ertragen muss.

    Und das lustige dabei ist, die die dieses Gesetz abnicken müssen haben soviel Ahnung vom Internet wie ein Affe im Kongo.

    Aber wir können noch mehr tun. 24 Stunden jeder Rechner im DDOS Netzwerk. Wenns genug werden liegt das Internet lahm……komplett.

    @flic

    wir leben seit je her in einer indirekten Demokratie, welche genau so gut indirekte ParteienDiktatur genannt werden kann, weil du den Kopf metertief in im Hintern des aktuellen vorsitzenden haben musst um was zu werden. Schiess einmal Quer, das wars mit deiner politischen Karriere.

    Oder anders, wieviele Leute aus der Arbeiterklasse haste denn im Bundestag???

    Gute Nacht

    Antworten

  4. @spaceace Ich gebe Dir da recht. Nun weis ich nicht wie alt Du bist eventuell war das aktiv noch nicht Deine Zeit, aber 80er Grüne da gab es die noch und bei der SPD zumindest Leute deren Familien aus diesen Arbeiterklassen kamen.
    Ich weis was ich nun schreibe ist Grenzwertig aber es soll auch mal zum Nachdenken anregen.
    Man sagt immer Gewalt ist nicht die Lösung und tendenziell bin ich Pazifist aber wenn ich mir die Geschichte anschaue, dann muss ich leider feststellen das zu Zeiten von RAF einiges mehr passiert ist als heute. Nicht das ich das befürworte aber so ganz ist es nicht von der Hand zu weisen. Und mittlerweile ists mit meinem Pazifismus auch nicht mehr so weit her, weil ich merke wie man Tag für Tag immer mehr meine Luft meinen Freiraum meine Rechte versucht zu entziehen. Hinzu kommt noch das die Wut über die Unfähigkeit unserer Politiker stetig am wachsen ist. Da helfen auch keine Piraten oder die Linken. Insgesamt staut sich diese innere Eskalationsbereitschaft bei mir und ich bin damit wohl nicht alleine

    Antworten

  5. Ob Arbeiterklasse, Mittelschicht oder finanzielle Elite… Gefuehlt sind 90% der Menschen Schwachköpfe und Idioten, Intelligenz macht irgendwie keinen Klassenunterschied. Da liegt es nicht so fern, dass es in unserer Regierung ähnlich aussieht.

    Antworten

  6. Da stellt sich für mich wieder die Frage, die ich mir vor einiger Zeit mal als Thema der Woche gewünscht hatte: “Zeitgemäße Ausdrucksformen Politischen Protestes”
    Womit erreicht man die breite, vermeintlich dumme Masse?
    Und ich denke da an so primitive Sachen wie: “Der Staat will Dir beim YouPorn schauen zuschauen!”

    Antworten

  7. @flic

    das sagt mein Vater auch immer, zur Baader-Meinhofs Zeiten, schlägereien in Schwabing, da ging noch was.

    Solange die keine Angst mehr haben gelyncht zu werden, solange machen die was sie wollen.

    Dann zu den Waffen, Ladies;-)

    Antworten

  8. Klingt zwar jetzt hart und unbehaglich , aber : Es muss mal wieder richtig knallen ! Die Leute müssen mal wieder aufwachen und sehen, dass ihnen Rechte und Freiheiten genommen werden. So lange ein jeder vor sich dahin vegetieren kann und es dann auch noch staatlich finanziert wird, gibt es ja keinen Grund sein Energiepotenzial gegen den Staat oder die Regierungsform zu richten. Ein Überangebot an medialer Verdummung und Verblödung tut dann sein Übriges. Der Mensch ist sowieso ein Nachahmer, sehe ich mir den ganzen Tag asoziale,verdummte Menschen bei ihren asozialen, medial inszenierten, Tätigkeiten und Verhaltensweisen an, adaptiere ich sie und nehme diese als selbstverständliches Verhalten wahr. Bertelsmann sei dank ! ! !

    Antworten

  9. Oh Mann, wenn ich einige Kommentare hier lese. Jaja, alle werden immer dümmer, früher war alles besser, bla, bla bla… Alle schon vergreist hier, oder was?
    Die Masse der Menschen war schon immer dumm. Man muss sich nur mal bewusst machen, dass man mit einem Durchschnitts-IQ von 100 nicht besonders helle ist, und jeder zweite ist dümmer als das. Was die angebliche Verdummung durch die Medien angeht – nun die Nachfrage regelt das Angebot. Die statistisch bedingt mehrheitlich dummen Menschen wollen nunmal Verblödungsprogramm, so einfach ist das, da wird nichts mit Absicht gesteuert.

    Und wer die RAF verherrlicht, der ist eh nicht mehr ganz bei Sinnen. Terroristen sind Terroristen, ob nun links, rechts, monotheistisch oder was weiß ich. Die ganzen tollen rebellischen Linksfaschisten, wie z.B. Pol Pot et al., haben auch etliche Millionen auf dem Gewissen mit ihren großen Visionen.
    Also immer schön den Ball flach halten.
    Ich will damit jetzt nicht diese ganzen ACTAs und Co. verharmlosen aber bisher ist es niemanden gelungen dass Internet unter Kontrolle zu bringen. Es ist einfach zu komplex und die Nerds sind zu schau, da kommen die ganzen BWLer und Politologen einfach nicht gegen an. Es werden immer wieder neue Kanäle entstehen. Im Extremfall entsteht ein physikalisch neues Netz, oder als emergente Metaebene auf dem Alten.

    Antworten

  10. @Katana Mit Deinem Respekt gegenüber Menschen welche anders denken ist es ja auch nicht weit her. Was für mich auf eine mangelnde emotionale Intelligenz schliessen lässt.
    Ich finde es respektlos von Dir wie Du gegen Leute schiesst die etwas älter sind und ganz andere Dinge erlebt haben als Du dir das vorstellen vermagst. Aber genau das zeichnet unsere heutige Zeit aus. Arrogante junge Menschen, welche glauben sie hätten die Weisheit mit dem Löffel gefressen. Auf so Leute kann ich gerne verzichten die braucht kein Schwein

    Antworten

  11. @flic: De RAF hat nichts besser gemacht, ich kann mich noch gut an 77 erinnern und wie krass die Staatskontrolle nach den Morden war, es war das erste und einzige mal das ich in die Mündung eines Maschinengewehrs eines Bullen blicken mußte, mit 15. Das der Kapitalismus damals im Schafspelz daher kommen mußte lag wohl eher am Wettstreit der Systeme, sonst hätte am Ende noch jemand den Sozialismus toll finden können.
    Die Geschichte der Radikalisierung der 68 muß nach den Erkenntnissen über den Ohnesorgmord diese Woche eh nochmal neu kritisch beleuchtet werden.

    Ansonsten wäre ich mit Verallgemeinerungen über die Masse oder den Menschen etwas vorsichtiger, bzw. ich kann’s nicht mehr lesen wie man sich selbst über andere erhöht und das gleichzeitig anderen vorwirft.
    Gerade bei so Sachen wie ACTA wäre es angebracht eben auf Augenhöhe zu diskutieren und nicht andere, die vielleicht gar nicht die Zeit und Muse haben sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, als blöde Masse abzustempeln. Blöd sind wir alle irgendwo, weil wir je nach Perspektive Masse sind. Ich vermute sogar das ist genau die Perspektive drejenigen, die solche Abkommen ausklügeln und es wäre fatal sich auf eine ebensolche Stufe zu stellen

    Antworten

  12. Das internet wird halt immer gefährlicher für alle die viel viel geld haben…gleichzeitig kann man die menschen aber auch sehr gut kontrollieren und ausspionieren (nich nur dank facebook :-P )

    und jow 68 is eh nen andere kapitel…. nebst ohnesorg mord hatten ja viele nen alten nazi am küchentisch sitzen…das schon was anderes heude…

    nebenbei meine mutter auch dank ihres perfekten verhandungsplakats foto aussehns auch hier und da bei seite genommen wurde :-)

    wie schnell heute “unsere” also euro bzw deine freiheit weg ist kannst du auch relativ schnell mitbekommen… der film das experiment is doch schon realität..kaum bekommen bestimmte menschen (nach einem männlichen tier benannt: Bullen ;-) ) das recht mehr zu dürfen als man selber drehn sie am rad… und da geht das nicht nach gesetzt sondern “weil ich das sage”

    schon ein komisches gefühl aufeinmal angesprochen zuwerden und ohne jeglichen grund durchsucht zuwerden inklusive griff in die weichteile von einem dahergelaufenen staatsbüddel…

    man darf gespannt sein wie die welt in 10 jahren ausschaut… internet und realität sind da schon verdammt eng verbunden e-ausweiss, e-post brief etc

    da hatte die raf damals noch sogesehn leichtes spiel…oder ein howard marks :-)

    Antworten

  13. @Tanith Ich durfte damals mit ansehen wie man erwachsenen Menschen die friedlich gegen Startbahn West demonstrieren auf die fresse gehauen hat. Menschen die von Gewalt wenig wussten, sind verprügelt worden. Ja klar Startbahn West wurde gebaut, trotzdem wusste die Politik das Bürger sich nicht alles gefallen lassen. Wie sieht das denn heute aus?
    Heutzutage macht die Politik was sie will es sitzen Betrüger im Parlament die sich zu haufe bestechen lassen und Politik nur noch als Mittel zum korrupten Geldverdienen sehen…Wie siehst Du den unseren jungen Leute heute? Das würde mich mal intressieren….ausser viel feierei und ja ganz weit weg mit unseren aller Problemen…wird hier auf ganz hohem Niveau IGNORIERT!
    So genau so sehe ich das. Deutschland hat ein Volk der Egomanen die letzten 30 Jahre hochgezüchtet UND es ist nicht mehr weit bis wieder ein charismatischer Mensch das Volk in eine Richtung bewegt. Das glaubst Du nicht? Dann schau Dir mal den Hammerhype um so Leute wie Jobs an… Man muss nur genügend Werbung um eine Person machen und BUMS springt alles auf ihn und bejubelt ihn als DEN MESSIAS !
    Was das ganze so derbst gefährlich macht..ist die Arroganz vieler junger Menschen…die Arroganz zu behaupten “NEEEEEIIINN mir pasiert sowas nicht” Aber wenn man sie auf genau solche Beispiele hinweist wie diesen Jobshype dann winken sie ab. So übel unpolitisch und scheißegal wie das junge Volk hier im Moment lebt, wird es Deutschland das Rückrat brechen, da bin ich mir ganz sicher. Keiner ist mehr bereit über den Sinn und Zweck seiner Rolle in einer Demokratie wirklich nach zu denken.

    Aber ich mag auch ein wenig relativieren. Es gibt auch andere die eben ihrer Aufgabe als Demokrat bewusst sind. NUR das sind viel zu wenig um hier politisch innerhalb der nächsten Jahre das Runder rumzureißen!

    Ich bleibe bei meiner Meinung militanter Radikalismus ist was schlimmes aber ich kann mich nicht hinstellen und jemanden der andauert auf meine Freiheit einschlägt mit streicheln begegnen. Und einen scheiß werde ich tuhen und die andere Backe auch noch hinhalten. Friedlich leben kann man nur in einer friedlichen Umgebung und diese gibt es hier in Deutschland nicht mehr.

    Antworten

  14. @flic:
    Mit anders Denkenden habe ich kein Problem solange sie nicht mit Terroristen wie z.B. der RAF sympathisieren. Die RAF unterscheidet nichts von irgendwelchen Nazifaschisten. Alles der gleiche menschenverachtende Abschaum. Ich finde diese Linksrevoluzzerromantik einfach zum Kotzen.

    Mit deinem Kommentar bzgl. arrogante junger Menschen (heutzutage) triffst du übrigens genau meinen Punkt. Die merkwürdige Wahrnehmung der Alten, dass früher alles besser war und die Menschen nicht so verblödet, ignorant, arrogant, egoistisch usw. Es war schon immer so, es fällt einem nur mehr auf je älter und weiser man wird. Es wird nichts schlimmer, nur die eigene Wahrnehmung ändert sich.

    Ich bin sehr froh hier und jetzt zu leben. Ich wüsste keine Zeit und keinen Ort wo es besser sein könnte. Alle sind eigentlich stinkreich. Jeder Hartzer kann sich ein iPhone leisten (vorausgesetzt er kann mit Geld umgehen, was die meisten natürlich nicht können, was aber deren eigene Schuld ist und nicht die der “da oben”). Wir haben auch unglaublich viele Freiheiten, so viele wie noch nie zuvor. Einfach mal zwei triviale Beispiele aus dem Alltag: man kann bekennender Homosexueller sein und sogar ein öffentliches Amt bekleiden, oder, weil ich das gerade bei meinem Sohn beobachte, man darf Linkshänder sein ohne umerzogen zu werden. Diese beiden Dinge z.B. waren noch in den 80ern überhaupt nicht selbstverständlich.

    Ich will damit nicht sagen das alles ideal ist, aber es wird stetig besser, nicht schlimmer.

    Antworten

  15. Zurück zum Thema von Tanith, danke für das Posting! Mir war die Brisanz dieses Themas nicht bewusst. Dagegen muss was getan werden. Das Thema SOPA hat in den USA gezeigt, dass man (alle die sich die Mühe machen) auch Parlamente beeinflussen kann. Wenn ich das recht sehe, hat der EU-Rat bereits ratifiziert, nicht dagegen das EU-Parlament. Dort soll wohl im April/Mai abgestimmt werden. Also müssen wir Druck auf die Parlamentarier ausüben. Ich persönlich werde EU-Parlamentarier (nicht nur Deutsche) per E-Mail mit Argumenten auffordern, gegen ACTA zu stimmen. Die Parlamentarier müssen hier mit Statements bombardiert werden!
    Hier der link mit der Parlamentarier-Such-Maschine http://www.europarl.europa.eu/meps/de/performsearch.html

    Antworten

  16. @Katana was Du da machst, nenne ich populistisches Schöngerede.
    Deine Beispiele hinken für jedem der genügend Verstand in der Birne hat. Genauso gut könnte ich Dir massig Beispiele geben die genau das Gegenteil beweisen. Aber ich will das hier nicht weiter ausweiten. Also lassen wirs dabei.

    Antworten

  17. @flic:

    Zitat: “…Wie siehst Du den unseren jungen Leute heute? Das würde mich mal intressieren….ausser viel feierei und ja ganz weit weg mit unseren aller Problemen…wird hier auf ganz hohem Niveau IGNORIERT!…”

    Die Jungen machen nur das nach, was ihnen ihre Eltern vorgelebt haben – nicht mehr und nicht weniger. Zur sog. Spaßgesellschaft gehören nicht nur die 20-jährigen. Auch der Rest ist nicht viel besser. Wie sieht’s denn aus mit guten Beispielen? Fehlanzeige! Der Familienvater muss auf Teufel komm raus die größere Kiste als der Nachbar fahren, 8-jährige laufen bereits mit Smartphones durch die Gegend, weil man das ja heutzutage einfach haben muss und natürlich wird jede Möglichkeit genutzt, mit dem Billigflieger in den Pauschalurlaub zu reisen. Kritsches Hinterfragen? Ach was! Das ist doch was für arme Leute, die ja sowieso auf alles neidisch sind und einem den wohlverdienten Urlaub madig machen wollen.

    Beim Essen sieht’s nicht anders aus. Hauptsache billig und jeden Tag Fleisch fressen. Massentierhaltung? Blenden wir einfach aus. Und überhaupt: Was scheren einen andere Leute? Man muss sich nur ansehen, wie viele Eltern mit auf der Straße waren, als KITA-Mitarbeiter für bessere Arbeitsbedingungen gestreikt haben. Keine waren mit auf den Demonstrationen, weil es den meisten eigentlich scheißegal ist, unter welchen Bedingungen diese Menschen arbeiten müssen. Hauptsache die Blagen sind irgendwo geparkt.

    Am meisten kotzt mich an, dass insbesondere Leute mit Kindern die größten Umweltsäue sind. Wenn ich dann was von öffentlichen Verkehrsmitteln oder gesundem Fleisch vom Bio-Hof erzähle, oder davon, dass man dem lieben Kleinen vielleicht doch nicht alles kaufen müsste, was es im Spielzeugladen so gibt, werde ich entweder ausgelacht oder bekomme zu hören, ich hätte sowieso keine Ahnung, weil ich keine Kinder habe.

    Ich reg mich grad auf….

    Antworten

  18. “Die RAF unterscheidet nichts von irgendwelchen Nazifaschisten. Alles der gleiche menschenverachtende Abschaum. Ich finde diese Linksrevoluzzerromantik einfach zum Kotzen.”

    und ich dich ;-)

    Antworten

  19. @Zaziki:
    Vielen Dank. Sehe ich genauso.

    @Maximilian:
    Danke, gleichfalls. Dann geh mal ein paar Polizisten abknallen, die wollen dich nämlich am mp3-sharen hindern. Und die Angehörigen am besten gleich mit. Oder Autos anzünden tut’s auch erstmal, dadurch wird nämlich alles besser, bestimmt.

    Antworten

  20. absprachen in dieser form gab es in der weltgeschichte schon immer, nur geht es jetzt halt um neue medien. der kampf wird weitergehen, so wie es dafür-stimmen gibt werden auch die dagegen-stimmen wachsen. es wird so sein wie immer, die politik wird alles absegnen was konzerne ihnen verkaufen. die menschen wehren sich nicht weil sie nicht oder falsch informiert werden. erst wenn es nicht nur arme und ungebildete, dazu noch ein paar bemitleider, betrifft, wird sich das ganze in zwei lager aufteilen; in befürworter und in gegner. befürworter werden die sein die daran verdienen oder ein wenig bescheuert sind. gegner werden die sein die sich in ihren rechten beschnitten fühlen und nichts daran verdienen, oder ein wenig bescheuert sind.
    es ist wie immer.

    wer kein respekt vor leben und vor freiheit hat oder leben und freiheit durch entzug von leben und freiheit durchsetzen will hat selbst kein leben, keinen respekt und keine freiheit verdient.

    Antworten

  21. @flic: ja eben, die Startbahn wurde trotzdem gebaut, wieso wußte die Politik dann das sich Bürger nicht alles gefallen lassen?
    Heute hast du Piraten, Castorschottern, Demos ohne Ende und trotzdem sprichst du von den jungen als unpolitisch, desinteressiert und spaßorientiert. Ich erlebe das ganz anders und finde solche Verallgemeinerungen eher RTLmäßig.

    @Katana: Danke, besonders für den vorletzten absatz.

    @Zaziki: das ist jetzt aber ein feistes Konglomerat an Klischees und Verallgemeinerungen, alleine schon von Die Jungen zu sprechen disqualifiziert, wie bei flic, eigentlich schon die weitere Diskussion.
    Und irgendwie kann man’s auch keinem recht machen, du bemängelst zu wenig Bio, aber der Bezirk wo ich wohne muß für gewöhnlich für zuviel Bio herhalten.

    Ansonsten bitte hier Mitzeichnen:
    http://www.avaaz.org/de/eu_save_the_internet_spread/

    und hier folgen:
    https://twitter.com/#!/Stopp_ACTA

    Antworten

  22. Das gefährliche Halbwissen, das gespeist von hippen 3-minuten Clips, Like-Buttons und schwungvollen Dreizeilern in den Sozialen Medien grassiert, ist mindestens ebenso gefährlich für unsere Demokratie wie ACTA, SOPA & Co. Douglas Rushkoff macht in Ausgabe 7 des L.S.D. Mag ein paar sehr treffende Kommentare zum Thema “Angry Mob Fascism vs. Intelligent Fascism”.

    Glücklicherweise ist das Internet ja (noch) frei und so gibt es auch jede Menge differenzierte Quellen, zum Thema ACTA etwa diese hier: http://arstechnica.com/tech-policy/news/2012/01/internet-awash-in-inaccurate-anti-acta-arguments.ars

    Antworten

  23. dieses rtl-bild-alle-sind-dumm-gebashe geht mir langsam zunehmend auf den zeiger. zu mal jene leider allzuoft mindestens ebenso unreflektiert meinungen und vermutungen annehmen (weil es gerade in ist?), statt sich wirklich selber zu informieren und eine meinung zu bilden. genau genommen das gleiche des kritisierten in grün.. wäre jetzt weiter nicht tragisch, man könnte sagen das neutralisiert sich gegenseitig dann halt, nur fällt das denjenigen in den rücken, die wirklich überzeugt was gegen momentane entwicklungen wie acta haben. -> das ist dann doof.
    deswegen hilft m.m.n. nur aufklären, ins gespräch kommen und argumente austauschen. und wenn es mühsam oder nicht erfolgreich ist, dann ist das eben so. man kann halt keinen zwingen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.