DJ EZ @ Boiler Room

Da der Boiler Room ja hier in den Kommentaren zum Jahresrücklick eh in der Diskussion ist, dachte ich das paßt doch super. DJ EZ, der UK Garage Don, den ich letztmalig so um 2001/2002 auf dem Schirm hatte mit einem furiosen Set gespickt mit Klassikern des Genres, genau das richtige für Sonntage

(via KilleKill)

Kommentare (17) Schreibe einen Kommentar

  1. Top youtube comment_


    For once an awesome? crowd at the boiler room!

    unterschreibe ich, bei dem Set kein Wunder.

    Antworten

  2. schade!
    die meisten handwerkskuenste haben wir doch alle mal an den plattenspielern gelernt und auch das mixing haut mich nun nicht wirklich vom hocker.
    klassische vinyleffekte “digital” abspielen, gepaart mit gehoertem und guter kenntnis des equipment´s an deck, – ist bei der historie -, eher minimalstanforderung an den “dienstleister” EZ.

    fuern sonntag reicht´s und so viel scheint sich ja bis auf equipment sowie videogedoens nicht wirklich veraendert zu haben. nice to have, mehr auch nicht.

    nachfrage des tages zum video hier auf´m kindergeburstag: “…broiler room?…..gibt´s da chicken zu fi****?….” ganz verdattert bemerkte nur ein gast: “…werden wohl doch alt.” trotzdem danke!

    Antworten

  3. ja, bla, die effekte, wayne, klar teilweise nen bissl viel spielerei.. wichtiger ist doch aber die trackauswahl.

    Antworten

  4. malesiam: und wenn Du Dein Feuerwerk hinter den Plattentellern zündest gehen die Leute auch viel mehr ab, schon klar…

    Antworten

  5. @Tanith, anderst gefragt: Kennst Du ein vernünftigen Blog ?( gerne von einem Dj von Format oder so????

    Antworten

  6. da du nach in Deutsch fragtest, eher nicht, international wäre z.B. Wiretotheear von oliver Chesler interessant. Das Kraftfuttermischwerk kennste aber, oder?

    Antworten

  7. hach ja, internet. ;-)
    gegen die trackauswahl hab nix gesagt, genausowenig gegen die technischen skillz oder meinetwegen auch tanith´s erwaehntes “Cuepointjuggling”. um es auf den punkt zu bringen: scratching mit ohne haende ist genau so ein affenscheiss wie auflegen ohne eingeschalte (cd)-player, 1210er ohne nadeln, DAT-liveacts dauerphaser e.t.c.

    ja und was die abgehende meute angeht? wo ist die bitteschoen?

    im uebrigen zuende ich schon seid nunmehr fast 18 jahren kein feuerwerk mehr hinter den decks. aus sehr gutem grunde! :-) :-) :-)

    …obwohl, so im kontext gesehen juckt es ja schon manchmal in den fingern. wie war das noch? “…ein feuerwerk der guten laune! gudde laune alder, gudde laune…”

    schoenen tag noch

    Antworten

  8. na, wenn’s juckt dann mach doch. Ich finde es nach 15 Jahren Pause sehr geil die Platten zu mischen
    @ Baba Tanith, Mischwerk kannte ich noch nicht so richtig

    Antworten

  9. na beim hell minute 41 da weiss man wieda warum man cds lieber weg lässt :-P

    manchma etwas nervige leude im hintergrund…

    clubnight feeling :-)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu malesiam Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.