Track of the day: KiNK vs. Marc Romboy – Over & Out

Ich kann ja sonst oft eher weniger mit den Romboyschen Werken anfangen, aber hier hat er mich (geht mir übrigens mit dem ganzen Release so). Naja,wird der KiNK Einfluß sein, oder es liegt daran das ich gerade eh so einen winterlichen Hang zu Retro, altem House und wohltemperiertem Pathos habe.

15. Januar 2013 von Tanith
Kategorien: Track of the day | 3 Kommentare

Kommentare (3)

  1. bei den breaks bei 4:40 musst ich unweigerlich an FSOL – Papua New Guinea denken ;)

  2. Hey, hammer Track. Ich glaub, den muss ich mir mal auf Platte besorgen.

  3. Ohjaa genau mein ding.. Da gab es von romboy letztens auch eine auf 2000 and ones 100% pure wo die b-seite mit nem mix von vergessen genau reinpasst.. Und der bewegt IMMER… Oder die rachel row geschichte, oder die handmade auf rush hour …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert