E-Dampf: Innokin iClear 30 Verdampfer


In meinem never ending Quest, die perfekte Dampfe für unterwegs zu finden, also eine die in Sachen Dampf und Geschmack mit meinen Selbstwicklern wie z.B. BT-XL mithalten kann, bin ich jetzt auf diesen Fertigwickler gestoßen. Zwei Coils mit 16 Glasfasersträngen, lustig und praktisch beweglichem Mundstück mit 3 ml Tank. Die braucht’s aber auch denn oben genannten Spezifikationen machen zwar einenen Dampf der einem Selbstwickler nicht weit hinterher steht, fordern aber natürlich auch ihren Liquid Tribut, was ich sonst an einem Tag verbrauche geht hier in ein paar Stunden locker in Dampf auf.
Trotzdem meine Empfehlung für all jene, die nicht schwach auf der Brust sind.
Ich betreibe ihn auf einem L-Rider Robust Akkuträger und fühle mich damit als Unterwegsdampfe erstmal angekommen
Kostenpunkt: irgendwas zwischen 9 und 14 € und Ersatz Verdampferköpfe ca. 2,50 €

Kommentare (12) Schreibe einen Kommentar

  1. Wenn man das ganze jetzt noch glowstickmässig aufwertet, kommt man bestimmt noch an andere Zielgruppen.

    Antworten

  2. ich nehm immer den vmodxl bottomfeeder mit, da das teil nen 9ml tank hat.
    die security in hamburg am flughafen hat angefangen nach den dingern zu suchen, bzw. sie erlauben einem keine zusätzlichen liquidfläschchen, da “gefährlich” ;)
    ich bin sehr zufrieden damit, da er geschmacklich auf jeden fall vorne mitspielt (mit dem richtigen atomizer), zusätzlich aber die langlebigste ezigarette am markt ist. nicht nur bezgl. des tanks, auch hält die 18650er batterie über einen tag, was mir mit den variable voltage chips noch nie gelungen ist.
    das “feeden” (rumdrehen, aufs fläschchen drücken, hoffen dass man nicht zuviel gefeeded hat) nervt zwar ein bisschen da man den atomizer auch überfüttern kann, die vorteile wiegen das aber auf.

    das von mir ;)

    Antworten

  3. klar, kannste machen, aber das Vergnügen wird nur von kurzer Dauer sein, da das Öl bei Verdampfern auf Wasserbasis diese sehr schnell zuharzen würde

    Antworten

  4. Och, Raucher ham Geld, ist wie bei Autofahrern. Wer mit demSLK unterwegs ist, wird es verschmerzen.

    Antworten

  5. Zitat: “…(mit dem richtigen atomizer), zusätzlich aber die langlebigste ezigarette am markt ist. nicht nur bezgl. des tanks, auch hält die 18650er batterie über einen tag, was mir mit den variable voltage chips noch nie gelungen ist. das “feeden” (rumdrehen, aufs fläschchen drücken, hoffen dass man nicht zuviel gefeeded hat) nervt zwar ein bisschen da man den atomizer auch überfüttern kann, die vorteile wiegen das aber auf….”

    Alleine wegen diesem ganzen Bastel-Gedöns würde ich das Rauchen mit diesem E-Kram erst gar nicht erst anfangen.

    Antworten

  6. Da sprechen die Ultraanalogen. Wenn man nicht rauchen will, sollte man nicht rauchen. Ich hab`s auch nie geschafft, aber da interessiert sich keiner für. Lebende Organspende wäre schon was.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.