Mastering auf dem iPad


Ich weiß, manchem mag das wie ein Sakrileg erscheinen und genau deshalb poste ich auch solch eine Blasphemie. Ich selber habe die App noch gar nicht, aber die Beispiele klingen für mich, anders als das GUI Design, die 9 € wert die Audio Mastering kostet, ich bin da mit Sicherheit aber auch kein Don und die werden sicherlich über so eine Aussage ganze Facepalm Plantagen wachsen lassen.
Ein Blog hat die App auch, da gibt’s ganz schreckliche Beispiele, die aber schon aufzeigen was die App da noch rausholt. Ich verlinke mal eins mit Schaudern:

Noch schlimmer wird’s musikalisch im Videobeispiel, aber das Ergebnis zählt ja

21. Mai 2013 von Tanith
Kategorien: Studio | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. 9 euro für nen eq und nen limiter? :)

    das hat sogar mein uralter winamp drin.

    also ich weiß ja nicht…

  2. ……………..Fight the loudness war!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert