Neuer Mix: Tanith @ Walfisch Revival Party 2014-03-14

Es war mal wieder ganz famos den alten Walfisch aufleben zu lassen, viele alte bekannte Gesichter und erstaunlich viele neue junge zu sehen die gemeinsam zu der Musik abgingen, als gäbe es kein Morgen, wie man das von früher kennt. Die Mischung aus der alten Location und der Musik ist einfach so stimmig, das paßt wie Arsch auf Klobrille. Meine Zeit war von ca. 3:30 bis 6:00, also nach Mijk van Dijk und vor Felix FX und so klang das:

Und damit es nicht zu retro wird, gibt’s diesmal noch eine Neuerung, anstatt Mixcloud teste ich jetzt mal Hearthis, ein neuer Soundcloud Konkurrent der vieles richtig macht. Alles wesentliche dazu haben die Blogrebellen geschrieben

Kommentare (16) Schreibe einen Kommentar

  1. ICH WAR DA! :D
    Sorry Tanith für´s Nicht-Getränk-Ausgeben, aber ich muss zugeben, es kam mir doch etwas zu Groupie-mäßig vor :)
    Ansonsten: Die Reise von Hamburg nach Berlin hat sich gelohnt. Wenn die Meute zwischenzeitlich so richtig hochkochte, dann kamen tatsächlich ein paar 90er Gefühle hoch. Aber das was ich vielleicht am meisten vermisste, war dieses ewige Dauergrinsen auf der Tanzfläche, das auch alle anderen befällt, weil sie sich am richtigen Platz fühlen. Ach ja, und SO wenige Smartphones… sehr angenehm :D

    Antworten

  2. es war einfach nur hammer geil!!!
    tja und der unterschied? in den 90ern waren wir alle auf echtem xtc. sowas gibts ja heute gar nicht mehr…
    also ich hatte jedenfalls auch ohne das gute alte dauergrinsen, und das kaum aus tiefstem herzen.
    danke tanith

    Antworten

  3. Tja, schade. Ich mußte mich leider um meine Freundin kümmern, die mit aufsässigen Weisheitszähnen darniederlag und dem Montag und damit dem Termin beim Kieferchirurgen entgegegen litt. Da konnte ich mich guten Gewissens nicht aus der Affäre ziehen. Nächstes Mal dann wieder…

    Antworten

  4. bin ja leder erst am montag in berlin gelandet und war ja leider schon alles vorbei. doch der mix macht sogar laune im volkspark friedrichshain beim …. durch den park. fuehlt sich mitlerweile fast an wie der goerlitzer.
    hoffentlich ist niemand zu erkennen ;-)
    http://youtu.be/RYrMIIF9jpw

    laut berichten hat irgendwer auch paranoid jack gespielt. gibt es davon vielleicht auch ne´ aufnahme? meine platte ist naemlich so kaputt, das digitalisieren nicht lohnt.

    rave on

    Antworten

  5. Wenn es jemanden interessiert …. auf mixcloud jibet auch den Mix von Mijk van Dijk …der ist auch sehr geil

    Antworten

  6. the hypnotist als opener, meine erste scheibe, danke, noch vor all den mfs rillen, glaub laarmann wollte damals all den majors mit dem leuchtstab in den arsch ficken. frontpage in schwarz weiß und das 1001, blake baxter im tresor, UR und konsorten.; ein ort der liebe

    Antworten

  7. breakcore war auch spitze. im exit wars dann quaddelmucke, nicht tekknozid oder pcp aber seis drum

    Antworten

  8. Da war der Meister aber ganz schön mit der Kettensäge am Start. Modell “Spezial”. Aber – wenn schon oldskool, dann richtig, wa? ;)
    Danke!

    Antworten

  9. RIP CASPER POUND

    THEY DONT MAKE TUNES LIKE THAT NO MORE TRUE LEGEND

    THE ORIGINAL BRITISH POSSE BERLIN 89-92

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu liquid Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.