Warum knallt das MDMA/die Pillen nicht mehr so schön wie früher?

Mich darf man da eigentlich nicht fragen ich bin da ja schon ewig raus, aber gefragt habe ich mich auch desöfteren schon, wo all die schönen Gesichtsentgleisungen, Jabberjaws und sonstigen Freidreher geblieben sind. Früher war das ja das eigentliche Fest, am Ende einer Veranstaltung, wenn das Putzlicht anging, den Rest vom Fest zucken zu sehen, von zum Kaputtlachen bis zum Fürchten war da alles dabei und wehe man schenkte dem Falschen kurz Aufmerksamkeit, Ruckzuck hatte man einen dadaistischen Laberflash an der Backe, “Einer flog über’s Kuckucksnest” war ein Scheiß dagegen. Ich möchte nicht behaupten wollen, das das heute gar nicht mehr passiert, aber es ist doch auffällig selten und oft anders induziert geworden.
Letztens rauschte bei mir eine Warnungsmeldung über extrem potente Pillen durch die Timeline und ich fragte mich, ob mittlerweile vielleicht die durchaus erwünschte Nebenwirkung des Kontrollverlusts irgendwie rausdestilliert wurde. Wenn ja, warum? Ich kenne jetzt die aktuellen Preise nicht, zahlt man für diese Lightvariante am Ende sogar mehr als für das was damals so richtig ballerte. Wieviel nimmt man davon, oder braucht’s am Ende vielleicht sogar 3 bis man was merkt? Wir konnten noch halbieren und vierteln und es reichte durch die Nacht.
Vielleicht liegt’s ja auch daran das die Partydroge nicht mehr so knallt, das Geschmeisse war eine verbindende Sache, man teilte die Dinger untereinander, heute braucht wahrscheinlich jeder eine Ganze um überhaupt was zu merken. Wahrscheinlich würde vor einer Mitsubishi heute auch gewarnt werden. Ich weiß es nicht.
Meine Lieblingsthese aber ist, das die unterstützende Wirkung der Musik fehlt, weil diese heute für andere Zustände komponiert wird. Ich meine, diese euphorisierende Naivität in der Musik, die zu den Hochzeiten des MDMA allgegenwärtig war, gibt’s ja heute eher nicht mehr so und als die Pillen schlechter wurden kam Trance, als die Pillen nicht mehr wirkten kam wahrscheinlich Minimal auf, kein Wunder das dann Keta und GBH übernahmen. Ich vermute mal das MDMA mit denen im Mischkonsum nicht funktioniert, was eine weitere Erklärung wäre.
Vermutlich hat aber auch einfach nur jede Droge ihr eigenes Zeitfenster wo sie so richtig knallt, weil sie paßt, so das die Teile heute so stark sein könnten wie sie wollten und es knallt nicht mehr so richtig.

Kommentare (56) Schreibe einen Kommentar

  1. Früher war alles besser :-D
    … im Ernst, gibt es MDMA heute noch? Ich dachte, es gäber nur noch Ketamin & GBH?¿

    Antworten

  2. ich hab ne andere Vermutung.
    Früher waren die zum Herstellen einer Pille nötigen Bestandteile weniger reguliert/kontrolliert als heutzutage. Evtl. ist es einfach wesentlich schwerer geworden die benötigten Chemikalien irgendwo ohne Nachweis und Papiere zu kaufen, daher wird halt in den Laborküchen ewig um das MDMA Molekül herumgebastelt und verändert.

    Antworten

  3. Hab mal irgendwo gelesen, dass in den 90ern die Pillen aus ehemaligen Ostblockstaaten kamen. Diese wurden von ehemals staatlich beschäftigten professionellen Chemikern hergestellt, die arbeitslos wurden und sich damit ihren Lebensunterhalt verdienten. In den Wirren der Umbruchszeit konnten diese wohl relativ unbehelligt mit professionellster Labortechnik sehr hochwertiges MDMA herstellen. Mit dem Aufkommen geordneterer Strukturen in diesen Ländern hatte sich dann auch irgendwann dieser Wirtschaftszweig erledigt.

    Antworten

    • Ja.

      Wir hatten damals polnische Apfelpaste, frisch aus der Küche. Da hatte sich unten im Plastiktütchen die Flüssigkeit gesammelt. Hattest keine Fragen mehr zu .. *g*

      Antworten

  4. Ich stimme flitzo zu, möchte aber ergänzen, dass sich mit Entwicklung der Clubkultur hin zum mainstream ja auch die Erwartungshaltung an eine Partynacht geändert hat. Ggf. gibt´s auch gar keinen Markt mehr für Gesichtsfaschingspillen.

    Ich kenne (noch) einige junge Leute so Anfang 20- Anfang 30, die regelmäßig ausgehen, die das jedoch sehr kontrolliert tun. So wird gezielt zu DJ XY gegangen, das Erlebnis/die Erwartungshaltung ist da aber eher wie bei einer Liveband, man/frau will nix verpassen, neues/altes entdecken, wozu ein Kontrollverlust mit Extase, Nackichmachen und Laberflash irgendwie ja nicht passt. UND: Unterschätzt die smartphones nicht! Wer will schon unfreiwillig der nächste youtube- Hit werden?

    Letztlich weiss ich auch nicht, ob die Party- Harlekins von früher heute noch Einlass bekämen.. Ihr kennt sie alle- keiner kannte sie beim Namen, die waren immer druff, man hat immer gerne zugehört, mitgelacht(!) und gemeinsam abgezappelt, wobei ihr stil nicht kopierbar war- ich erinnere nur an den Camo- Karatekämpfer! (Nicht Du, Tanith ;))

    Fakt ist, die Leichtigkeit ist meiner Meinung nach raus, aber ich habe auch nicht mehr aktiv am Bar25 Geschehen teilgenommen, vielleicht gibt´s ja aus der Ecke andere Berichte, soll ja ooch noch janz doll jewesn sein, da..

    Antworten

  5. Es gab vor einigen Jahren eine Phase, in der es lange Zeit gar keine vernünftigen Pillen mehr gab, bzw. nur noch so komische 2CB-Verschnitte. Auch MDMA Pulver war nur schwer und extrem teuer zu bekommen. Inzwischen gibt es wieder gute Pillen, die auch ähnlich potent sind wie früher (um die 150 bis sogar 300 Mikrogramm). Billiger als damals sind sie auf jeden Fall. Manchmal sogar billiger als ein Bier an der Bar.

    Antworten

  6. die ostblock theorie find ich spannend :-D
    pillen zeit liegt aba auch schon 5 jahre zurück bei mir da gabs 3 fürn 10ner…hamburger preis…
    nen oldie bekannter ( *lach* also ja…naja ihr wisst schon)
    berichtete das seine feier zeit anfang der 90ziger teuer war…ne pille 20 mark… aaaaaber “die ham richtig geschmettert da brauchteste auch nur ne halbe bis 1ne ganze fürn abend”

    und smartphones…ich weiss garnich ob ichs schade finde das es keine videos aus der zeit von vor 5-6 jahren gibt…oder obs vielleicht doch besser so is das es nur erzählungen gibt… :-D

    hm kribbelt grad n bissl :-)

    hat nich einer von euch älteren ma unter der couch geguckt ? dinger aus den 90zigern ? oda müssen wa doch ma zu dem onkel gehn der xtc pillen sammelt ? falls er die wieder bekommen hat…

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/niederlande-unbekannte-stehlen-ecstasy-sammlung-a-666528.html

    Antworten

  7. ” ne pille 20 mark… aaaaaber ”

    …fünfzich hab ich in Berlin gelegt,50DM!!!! für eine…das schöne Geld :(
    ..war aber geil :D

    übrigens..das Speed von heute is ja absolut unterste Schublade,muss man mal so sagen..nää !

    Antworten

    • also bei mir ist das so lange her, ich weiß nichtmal mehr die Preise :D, aber 20 kommt mir relativ realistisch vor, wobei ich zugeben muß das ich fast nie für eine zahlen mußte. 50 hätte ich definitiv nen Vogel gezeigt

      Antworten

  8. achso,ganz vergessen…da ich einen todesfall in meinen bekanntenkreis hatte,der aufgrund diesen neumodischen amphetamin/ghb/ketamin/downer zeugs im heutigen technozirkus unterwegs war,wie höchstwahrscheinlich sehr viele,wäre es vielleicht ratsam gewesen am ende solch einen themas eventuell auf möglich risiken/nebenwirkungen usw. hinzuweisen. ;)
    ch33rs :)

    Antworten

    • ich find das ja eher albern, wer sich was klinkt sollte sich vorher informieren und zwar an geeigneter Stelle, das sollte nach all den Jahren Allgemeinwissen sein, ich bin sicherlich keine

      Antworten

  9. die erklärung ist relativ einfach. zu früheren zeiten gab es einfach sehr selten mdma. das meiste war wesentlich härter. damals gab es anakysen und internet etc. etc. ja noch gar nicht, keiner wusste, was man da nimmt und die labore waren sicher eher unprofessioneller. mdma macht zwar auch peilo gesichter, aber lange nicht so mega breit, was damals so rumging. vor allem hällt es auch nur 3-4 stunden.
    ich erinnere an die tönnchen ca. 93 im februar oder so :)
    das war die mutter aller pillen.

    Antworten

  10. Meine Lieblingsthese aber ist, das die unterstützende Wirkung der Musik fehlt, weil diese heute für andere Zustände komponiert wird.

    …oder schon unter einfluss diverser substanzen, die andere zustände hervorrufen. da würde sich der kreis dann wieder schliessen.

    was die preise angeht erinnere ich – obwohl ich selbst tatsächlich nie was genommen habe – das mitte der 90er auf sylt auch schon mal 80-100 DM für ne pille aufgerufen wurden, weil der nachschubweg eben auch relativ begrenzt war über den hindenburgdamm

    Antworten

    • also, ich denke ma das is net unbedingt wegen der Musik oder vielleicht doch bei der jüngeren Generation, ich selber mag ja Thechno un das ganze “Neue” zeugs net besonders, meine Genaration feiert mit den Pillchen auch bei Hard Rock un Heavey Metall ab^^

      Antworten

  11. Naja probiert mal rote supermànner , 200mg. Nach langem die Pille . Hab direkt auf lebensvorat eingedeckt . Tipi Topi! sonst war lange zeit nichts besonderes.
    Übrigens die tönnchen kenne ich auch noch , war aber 96 , Mayday …. :))) ich dachte erst das wären Blindgänger die Überraschung kam dann schnell.

    Antworten

    • “Naja probiert mal rote supermànner , 200mg. Nach langem die Pille . Hab direkt auf lebensvorat eingedeckt . Tipi Topi! ”

      SOOO GUT :-D made my day :-D

      Antworten

  12. nee, das war wirklich 93 und zwar bei der evidance party, als die planets das ewerk mal vorab ausgetestet hatten. der genau monat ist unklar, aber ich bin relativ sicher das nicht deutlich vor märz…

    Antworten

  13. die ostpillentheorie waere interressant! weil doch alles was ende der 90er aus dem ostblock kam, mit allem gestreckt sein sollte, was die ungeziefervernichtungsindustrie hergab. ich kann nur bestaetigen dass man anfang der 90er mit ner viertel oder halben ordentlich unterwegs war! und eine der besten geschichten war, pille vorm tresor gekauft, gedacht verarscht worden zu sein weil sie weich wie aspirin war und doch hats auf einer den ganzen abend geknallt.

    Antworten

  14. OMG !!! so viel schwachsinn. ein glueck gibt es verjaehrung. @rudi, du weisst es doch am besten. gruss an matze und basti, falls die noch leben. ein hoch auf die laborratten

    Antworten

  15. gug, grundstoffüberwachungsgesetz…
    ächtes ärgernis für sämtliche köche, wie man bei burger king sehen kann.

    da verjährt nichts, so schnell jedenfalls nicht. sämtliche bestellungen gehen sofort an dich raus, zugestellt von der exekutiven in deiner nähe.

    Lehrmittelbedarf: ja auch denen wurde zur leibe gerückt, da kennt die deutsche politesse keine gnade mit den strafzetteln.

    Seifenproduzent könnte helfen, vielleicht der neue Bürgermeister in der Ukraine, mal fragen…dann kommen die guten teile wieder aus dem osten, wie die briefe….und anwälte…

    Sassafrasöl, soll wie gehirnmasse aussehen, oder so riechen, ich weiß es nicht.

    EU sei dank, kein zirkus mehr, in naher zukunft wenigstens…hilft mir jetzt.de weniger, aber dem ein oder anderen.

    Antworten

  16. Teile & herrsche ….

    geht doch nich, da fehlt das richtige gen(e).

    so ist das, falsche wiege, bekommste die richtige reli doch nicht mehr, egal wie gut die teile sind…

    jäger und sammler, mach mal geht beides…

    Antworten

  17. set und setting macht den gesichts….

    noch ein mal ordentlich auf die zähne beissen, kiefer zermalmen oder nur malmen oder wie auch immer,
    10er für ein teil, die dosis machts.

    @malesiam

    logo leben basti und die ratten noch, hat ja noch keiner….
    und im sinnde von (weich)eier politischen aktionen wäre doch mal der gerade aus zug….so für alle …
    geiteilte teil wie toll ihr, wir doch sind….

    mutig?

    Antworten

  18. Huhu,

    wir alle wissen doch aus den guten Eve&Rave Broschüren, dass Körperkilo x 1,5 in mg bei MDMA die richtige Dosis ist….

    Aber MDMA und GHB zusammen, da gibts meist eher den Sanitäter..

    grüße

    Antworten

  19. Bei mir drängt sich das Gefühl auf, dass ihr viel zu sehr in die Jahre gekommen seid. Halbiert und geviertelt wird immer noch. Für welche der heftigeren Sorte bezahlt man schonmal 8 € aaaaber 3 Stk für 10 € sind auch keine Seltenheit – um die Gegebenheiten mal klarzustellen. Ebenfalls hat sich nichts daran geändert, dass das geschmeiße ein ein Akt ist der das Gefühl von Freundschaft und Verbundenheit hervor ruft :)
    Aber ich muss euch in einem Punkt zustimmen, die Allgemeinheit tendiert dazu sich geregelt abzuschießen…dafür dauert solch eine Nacht bei vielen auch mal nen vollen Tag.

    Antworten

  20. Was Zusammensetzung und Qualität und angeht kann man das meiste so nicht stehen lassen.

    Noch vor 4-5 Jahren waren gute Teile Mangelware. Wenig bis kein MDMA, dafür viel 2CB, PMA etc.
    Ich denke aus dieser Zeit stammt noch die Vorstellung vieler dass dies so geblieben ist.

    Es gibt nun seit ein paar Jahren sehr sehr gute Teile.
    Und durch Internetforen, Stellen zum Drogen testen etc. kann jeder ziemlich genau nachvollziehen was in seinen Pillen steckt. Pillenwarnungen aufgrund von ungewollten Beimischungen gibt es nur noch selten.
    Und wenn Pillen mal nur “100mg” haben und man mehr will nimmt man eben mehr. 10€ sind schon ziemlich das Maximum, 6€-8€ eher die Regel.
    Die “Totenköpfe” auf Silkroad wurden oft getestet und hatten immer zwischen 300-310mg. Da sind Warnungen mehr als angebracht.

    Lange Rede kurzer Sinn.

    Das Umfeld hat sich vllt. geändert aber es gibt sehr sehr gute Teile zu moderaten Preisen, Kristalle sind oft genauso einfach zu bekommen. Und die Nachfrage ist enorm. Keta und GHB haben sicherlich auch ihre Anteile aber die sind höchstwarscheinlich sehr viel kleiner. MDMA lebt. Nur eben eine andere Feiergeneration.

    Antworten

  21. “die zeiten haben sich geändert, die drogen haben sich geändert” (trainspottingzitat)
    …und somit auch die feiergeneration
    aber auch die politischen umstände haben sich geändert und damit auch das feierfeeling (=set und setting)
    …von der mucke mal ganz zu schweigen
    ich habe mir mal erlaubt (als oldschoolraver darf ich das ja :-), die neuesten pillen, die durchaus wieder mitsubishiqualität haben, versuchsweise mal anzutesten, musste dabei aber feststellen, dass dieses kollektive glücksgefühl wahrscheinlich nur dann entstehen kann, wenn alle in etwa gleich auf sendung sind, und die mucke ordentlich rumpelt – bei weniger als 128 bpm kommt nun mal der kreislauf nicht so richtig in wallung – hände in die luft strecken beim tanzen ist heute in den meisten clubs genauso verpönt, wie pfeifen, schreien oder gar eine tanzflächenschrittvermessung durchzuführen…
    früher hatten die clubs von donnerstag abend bis montag früh durchgehend geöffnet, heutzutage muss man schon nach ner afterhour suchen und verpeilte kommen dann da auch nicht mehr rein – wie soll denn da noch ne pille richtig scheppern ???
    die zeiten ändern sich nun mal – tel aviv, wie der japaner sagt :-)
    damit das feeling von damals samt den mitsubishis nicht ganz in vergessenheit gerät, habe ich es in einer ode an die berliner clubcultur aka “transenjedicht”verewigt.

    ich wünsch euch viel spass damit, und denkt dran – es kommen auch mal wieder andere zeiten !!!

    http://www.oberliner.de/2013/11/transenjedicht-eine-ode-die-berliner.html

    Antworten

    • das Gedicht is echt klasse, kanns mir so richtig bildlich vorstellen, gut gemacht.
      Zu deinem Post, aus dem Grund feiern wir öfters ma in nem privaten Schuppen zusammen ab, passen locker 30 Leute rein, mehr sin wir eh fast nie.

      Antworten

  22. Habe seit 10 Jahren keine Teile mehr konsumiert, letztens war DJ T hier wieder in Miami und es gab sche Deutsche Domino Würfel. Das hat genauso genial gescheppert wie damals im Omen :)

    Kann mich nicht beschweren, alles war genial ;)

    Antworten

  23. Also ich hab bis Mitte / Ende 2012 noch recht gute Pillen bekommen, Audis 5,- Eu das Teil in Berlin, hab keine großartige schlechtere Wirkung zu denen von ca 2003 auch 5,- Eu das Stück in Oberfranken/Bayern ( Kleeblatt un Macs) gemerkt un der Gesichtskasper war auch on Board, hab die zum Glück zu Hause genommen un da mit Kumpels abgefeiert.
    Un zum Thema es gibt kein gutes Speed mehr, ja fast man muss nur wissen wo es sich versteckt. Also ich hab regelmäßig ziemlich gutes bis teilweise extrem gutes Zeug, vielleicht 1x von 25 das es echt Mist is.
    Was mich allerdings etwas ankackt is das man kein gutes Dope mehr wie vor 30 Jahren bekommt(schwarzen Afghanen, roter Libaneese) un sowas, nur noch mit Scheiße getreckten Mist, wenn überhaupt was un Gras vertrag ich leider net.

    Antworten

  24. …ey sorry aber was es damals gab, ist mit den shit von heute nicht zu vergleichen…heute geht bomben zeugs fit ihr kenbt anscheinend nich die passenden anlaufstellen…abgesehen davon sollte man mal darauf achten wie über geil sich der tech entwickelt hat

    Antworten

  25. …der mist von früher ist einfach zu dumpf, man hört richtig das es alter stilloser Techno ist…bätz bätz bätz voll in die fresse geht auch anders…warum die dinger immer mehr mdma beinhalten?Warum gibt es bier mit paar prozent und warum zb vodka mit 40

    Antworten

  26. Dad isso weil dad so muss jungenns :D
    man achte auf den tanzstil von früher und das heutigene gestampfe…shuffln etc überkrass…fazit früher kannte man nix anderes, heute kann man vergleich ziehen und sagen man hab ich ein Glück geil auszusehen, hammer drugs zu haben und digge mukke zu ballern…ihhr alten Säcke habt halt kp, und heult eurer zeit nach….llappen

    Antworten

  27. Die Clubs haben heut zu tage zwar leider wirklich viel zu kurz auf aber das Material heute is auch top quali.
    Wer sagt die teile heute sin scheiße sollte mal burger Kings und ups probieren.
    speed is auch immer noch richtig gut (bis zu 84%)
    Und techno ist mindestens so gut wie damals, gibt zwar mittlerweile auch sehr viel schlechte elektronische Musik aber wie gesagt auch sehr guten z.B. pappenheimer oder klaudia gawlas ;)

    Antworten

  28. Das zeug jetzt (2015) kostet so ca 10€ das stärkste was mir bekannt ist sind “Schlagringe” die können bis zu 300 mg mdma in sich haben. Die,die es weniger nehmen ballern sich 1/4 oder eine ganze wenn es einen ganzen abend halten soll. Jedoch kenn ich welche die es jedes Wochenende nehmen und sich auch mal 4 geben. Nimmt man es zu oft dann bekommen die meiste starke Depressionen,das gesamte leben geht dann irgendwie schief und viele mitmenschen finden xtc sehr schlimm und entfernen sich von solchen Menschen. Ich finde das schade weil die Droge einem nicht zu was schlechtem macht. Aber wenn man die richtige Techno Party findet (es gibt genug) dann findet man auch die richtige Musik dazu (a.n.a.l ist eine guter dj)
    aber es gibt noch einige Jugendliche die ballern. Man passt einfach nur damit auf, Vorallem das es nicht die falschen Leute mitbekommen. Aber die trips sind der Hammer, ich vermute moch genauso gut wie früher. Das speed ist eher schlecht zwar billig aber man muss echt aufpassen .

    Antworten

  29. es scheint sich wirklich was geändert zu haben und ich vermute, dass es an schärferen gesetzen liegt, irgendwann habe ich das mal gelesen. fragt mich nicht, wie dieser stoff hieß, es war son zeug, was man bei basf im großen stil bestellen konnte, eigentlich ein grundstoff für reinigungsmittel oder so.

    meine beobachtung ist jedenfalls, dass es sich ganz grob richtung 2010 geändert hat, ich gehe ab und zu immernoch feiern, es macht auch hier und da noch spaß.

    aber… es ist nicht mehr das selbe, früher war so, die party ging los und es war wie ein raumschiff, dass langsam aber sicher abhebt und alle waren verbunden, man grinste sich an und hielt blickkontakt, immer wieder, es war weniger sexuell sondern auf einem höheren level, sagen wir so, es war nicht prioritär, eine abzuschleppen, sondern eben dieses tolle gefühl zu erleben, gemeinsam abzuheben, es zu zelebrieren.

    ich glaube, viele von den jüngeren, die jetzt das feiern anfangen, haben keine ahnugn, wie es wirklich mal war. heute is eben disco, früher war es das spaceshuttle ;-)

    Antworten

    • und zum pep, es gibt zwei möglichkeiten, entweder war es früher wirklich ungleich stärker oder es setzt doch relativ schnell eine geöhnung ein (vielleicht ja auch beides ein bisschen), jedefalls: das legendäre apfelzeug, ich nahm eine mini line, später nochmal ne kleine, wirklic hsehr wenig und wir waren unterwegs wie bolle, laberflash ohne ende, der hammer.

      diesen richtigen laberflash, ohne ende und ohne pause, kenne ich heute kaum noch. nicht von mir und von anderen auch kaum…

      Antworten

    • Also ich war die Tage noch auf ner richtig geilen Acid Wars. Siffiger Keller und ordentlich Nebel. Das Durchschnittsalter der Leute ist bei den Acid Wars Parties immer ein bisschen höher weil die alte Garde geilerweise wieder vertreten ist.
      Und genau da hatte ich das Gefühl, welches du beschrieben hast.
      Der Blickkontakt mit den Leuten, das Feeling. Alle haben sich gehen lassen. Ich hab noch nie so viele fremde Mädels abgekuschelt.
      Und ich persönlich habe das Gefühl, dass es so langsam wiederkommt.

      Ich finde es sehr schade, dass ich die Anfänge des Techno verpasst habe. Um so mehr freut es mich, dass ich trotzdem diesen Spirit nachempfinden kann.

      Antworten

  30. Hm, auch wenn ich das gefühl habe dass ich den höhepunkt der szene um ein paar jahre verpasst hab: es gibt auch heute noch spaceshuttle-ausflüge. gestern abend mit knapp 150 psychonauten und bestem techno wie glückliche kleinkinder in den morgen getanzt ;)

    Antworten

  31. Naja früher wurde ja auch mehr zu Techno geballert. Heute kommt da zumindest in der Hamburger Szene eher Proggy, Psy, Dark, High Tech, Forest und Tribe zum Vorschein. ????
    Was wäre ich bloß ohne meine große Liebe Goa? ????????????

    Antworten

  32. Kommt mir auch so vor das vor ca 10 Jahren alles besser war … Emma… Kristall da kommt nur noch dreck der macht total hol im Kopf u kriegt sein Maul nicht auf… vom sex will ich gar nicht anfangen…!!!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.