Doku: Berlin – Lost In Time And Space. Der Sound der geteilten Stadt

BlnLsS
Lief letztens wohl auf Phönix, Berlin in der Zeit als ich beschloß herzuziehen. Wenn man sich die Diskussionen und Themen und Frisuren! aus der damaligen Zeit ansieht will man definitiv nicht mehr zurück, muß aber auch andererseits konstatieren, im Grunde hat sich so viel eigentlich gar nicht geändert, oder doch.
Jedenfalls ein schönes Zeitdokument über ein Berlin das es so nicht mehr gibt, das wievielte eigentlich?

Berlin – Lost In Time And Space from r_3ne on Vimeo.

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Was gibt’s an den Frisuren zu meckern?

    Immerhin gab es da noch sowas wie “Individualität”.

    Selbst in der DDR waren die Jugendlichen trotz System wesentlich “individueller” als die heutige BRD-Jugend.

    Wieso muss man rückblickend auf die 90er immer alles “peinlich” finden, egal ob nun Musik, Kleidung oder Frisuren?

    Liebe Leute: Ihr hattet damals die schönste Zeit eures Lebens!

    Antworten

  2. Interessant finde ich ja, daß, wenn ich mir diese alten Filme wieder anschaue, die Stadt in den 80ern in meiner Erinnerung ähnlich entsättigt aussah wie in diesen Bildern, so als hätte man einen Teil der Farbe rausgedreht.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.