Interview mit Hearthis.at

hearthis
Ich teste hearthis.at ja schon geraume Zeit mit dem Desastronaut Ding aus und bin mit dem Service sehr zufrieden. Gut, man erreicht nicht die Zahlen, die man mit Soundcloud erreicht, aber das war ja auch ein Prozess der Jahre brauchte und es gibt bislang lediglich eine Mobileapp für Android, andererseits ist die von Soundcloud so schrottig geworden das man es auch gleich ganz lassen kann. Hinzu kommen ja die bekannten Probleme mit Soundcloud, seitdem die Majors zunehmend dort das Heft in der Hand halten wollen, so das man nicht weiß ob die Mixe, die da seit Jahren liegen das auch morgen noch tun. Mir ist noch keiner gelöscht worden, trotzdem ist jede Alternative zu begrüßen. Das Interview liest sich sehr sympathisch

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Auch sehr überzeugend: die sehr geradlinige Import-Funktion eigener Mixcloud-Files, mit der Möglichkeit, die Hearthis Versionen dann downloadbar gegen share zu machen.

    Antworten

  2. du meinst diese Methode das man erst downloaden kann, wenn man es auf Facebook liked oder shared? Ich halte die Methode ja eher für fragwürdig

    Antworten

    • Hallo Tanith,

      Danke für dein tolles Feedback. Er meint damit denke ich die Funktion “Reshare to Download”, bei der man einen Track oder Mix erst über einen Reshare (auf SC / Mixcloud repost) an seine Follower teilen kann bevor der Download aktiviert wird.

      Viele Grüße,

      Benedikt
      hearthis.at

      Antworten

      • Danke euch für den Dienst :)
        Also so wie ich vermutet habe. Ja, kann man so machen und ich weiß das einige sowas gerne machen. Ich find’s halt fragwürdig und würde es nicht tun. Wenn jemand aus freien Stücken liked oder shared ist das m.E. ehrlicher und aussagekräftiger und ich freue mich mehr drüber als etwas erzwungenes, abgenötigtes.
        Ob das langfristig Aufmerksamkeit bringt bezweifele ich auch, denn wie oft abe ich schon ein Like gegeben um etwas runterzuladen um es danach wieder zu entliken, einfach weil es mich genervt hat

        Antworten

  3. 1. die seite ist bischen überladen mit unnötigen zeug was blinkt etc.

    2. wieso kein richtiges impressum?

    3. kategorie “sounddesign” fehlt

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.