Jetzt isses passiert: Pioneer XDJ-RX All In One Controller, No Laptop needed


Es war ja nur eine Frage der Zeit und das Pendel schwang schon eine Weile Richtung Pioneer. Jetzt haben sie es also mit dem XDJ-RX wahr gemacht und einen Controller auf die Welt gebracht, der tatsächlich ohne zusätzliches Laptop auskommt. Die ganze Vorarbeit wird logischerweise in Rekordbox erledigt, der USB STick an den XDJ-RX angestöpselt und es kann losgehen.
Für ca. 1500 € bekommt man dann zwei Decks plus Mischpult mit Phono und Mic Eingängen, auf das man auch externe Quellen einbinden kann.
Es gibt nur ein Display, das die Wellenformen, ähnlich wie bei Serato, parallel anzeigt und in den Browsermode wechseln kann.
2 USB Ports ermöglichen eine sehr große Library oder eben auch den fliegenden Wechsel zweier DJS.
Eingebaute Effekte wie Beat FX (Delay, Echo, Spiral, Reverb, Trans, Flanger, Pitch, and Roll) Color FX (Noise, Gate/Comp, Crush, and Filter) und natürlich einen Sync Button.
Angeblich soll sich das Teil sogar via Midi als Traktor Controller nutzen lassen.
Kommt im Februar und sieht dann so aus:

(Via DJ Techtools

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Woop woop: Pioneer XDJ-RX All In One Controller, No Laptop needed - lebigmac.org

  2. Ich zitier mal aus der letzten Groove:
    “[...] dass man sich stellenweise fragt, ob es nicht am konsequentesten gewesen waere, ganz auf die Rechner-Anbindung zu verzichten und dem Controller ein Embedded-Betriebssystem samt Traktor zu spendieren
    [...]” – NUMINOS ueber NI Traktor Kontrol S8

    Ist natuerlich ein anderes Produkt – aber schlaegt schon in die gleiche Kerbe. Glaskugeln raus fuer S8i (integrated) :-)

    Antworten

  3. ich hatte ja insgeheim darauf gehofft das NI den Schritt mit der S8 zuerst macht. Nun, hat nicht sollen sein, kann schon sein das sich das bitter rächt

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.