Kommentare (55) Schreibe einen Kommentar

  1. digga chicago und detroit ham berlin quasi aufgebaut nachdem hitler da war ihr rassistischen fotzen… scheisse mein koks is alle ich geh schlafen…

    grüße felix

    Antworten

  2. was will man denn erwarten von einen e-werk abklatsch laden.ab 2000er ist techno in berlin doch eh assi geworden..man muss sich nur mal die situation im f’hain anschauen,club an club und einer reudiger als der andere..bäh!

    Antworten

  3. ganz ehrlich ? Die Türpolitik ist verschroben, das soll jetzt nicht Felix da Cocaincat’s Reaktion rechtfertigen….

    Antworten

  4. @ Clemente: E-Werk Abklatsch? Ich schmeiß mich weg. Und das Ostgut soll ein Nachmache gewesen sein?
    Was für eine geile Kritik.

    Antworten

  5. Pingback: Nicht ins Berghain reinkommen feat. Felix da Housecat

  6. @ninepointnine

    ostgut ??! ..grausamer ging’s nimmer.sozusagen die homos von der busche machen jetzt tekkno unterm davidkreuz..muhahahahaa

    Antworten

    • Entweder hast du keine Ahnung oder besitzt ähnlich Felix da Housecats ein aus irgendwelchen Gründen angekratztes Ego.

      Antworten

    • Hier spricht ganz deutlich ein offensichtlich verbitterter und homophober Mensch! Welch Geschwafel. Schämen sie sich nicht?

      Antworten

      • @Adal Fidelis

        Ich glaube,dass Sie da etwas missverstehen,wahrscheinlich deshalb,da Sie offenbar kein Berliner sind,denn mit den Homos von der Busche sind offenbar die gemeint,die vormals mit richtigen Techno eher wenig zu tun hatten und die sollte man nicht verwechseln mit der echten ‘Underground-Techno-Gay-Scene’ von Berlin. ;)

        raVe On !

        Antworten

  7. der penner denkt wohl auch jeder türsteher kennt ihn und er kann überall umsonst reinlaufen wa?

    und seit wann is das berghain ein houseclub?

    berghain ist doch nur ein mieser drittklassiger technoschnuppen, keine ahnung warum immer noch so ein riesiger hype drum is. touristenfalle.

    ps: ostgut ist übrigens ein minderwertiges label. fick es!

    Antworten

  8. Also es ist schon traurig was einige von sich geben und wie wiedereinmal über die gay Community berichtet wurde! Zu aller erst möchte wir doch klarstellen das die House und Techno Szene im schwulen Underground in Detroit erfunden worden ist und der ganze Hype dann nach England via Ibiza dann nach ganz Europa schwappte! Im Endeffekt war es die schwule Community die diese Musik populär gemacht hat!
    Das jetzt ( leider ) das Berghain ein Tourischuppen geworden ist, finden alle Berliner und die gayszene auch nicht toll, aber da müsst ihr schon selbst die Berghain Crew Fragen warum es so ist! Ja schade für Felix, aber vielleicht hätte er sagen sollen wer er ist…. Peace!

    Antworten

    • “Zu aller erst möchte wir doch klarstellen das die House und Techno Szene im schwulen Underground in Detroit erfunden worden ist”

      techno wurde im schwulen untergrund von detroit erfunden? wuahahahaha

      Antworten

      • “Zu aller erst möchte wir doch klarstellen das die House und Techno Szene im schwulen Underground in Detroit erfunden worden ist” MADE MY DAY !!! :D

        Antworten

    • Hahaha was für ein quatsch? Schwüler Underground? Wie wäre es einfach mit underground? Die Musik hat sich doch nicht dadurch geprägt das da homosexuelle oder heterosexuelle eingestanzt haben? Es ist definitiv ohne Diskriminierend zu klingen ein verdienst der Gesellschaft dort nicht irgendwelcher schwule….

      Antworten

    • Was labberst du für ne Scheiße hahahaha Die house und Techno Szene würde nicht von schwullen erschaffen sondern von den damaligen dissidenten Amerikaner: Der Schwarze Amerikaner!!!! Einige Homos und auch heteros haben dann schnell ein Zuhause gefunden weil man in der Szene ein Fuck drauf gab was du warst. http://youtu.be/g5-qCEbw1ZI

      Antworten

  9. Also das ist doch einfach nur ganz großes geheule, das ausgerechnet so ein großer der alten Szene so etwas so nötig hat – ich verstehs einfach nicht!
    Wahre Größe wäre gewesen, es einfach nicht zu erwähnen oder wahlweise so etwas in der Art von “didn´t let me in tonight in Berghain, try it next time again” Aber da ist wohl ein ganz großes Ego schwer verletzt worden.

    Antworten

    • “ein großer der alten szene” … im heutigen berlin ist er eben ein nobody.

      hätte sich doch einfach vorab auf die gästeliste setzen lassen können…

      Antworten

  10. Pingback: Berghain so zu Felix da Housecat: Du kummst hier net rein!

  11. Na horschte mal. 40 ist doch wirklich kein alter. Die Frankfurter urgesteine sind auch alle weit über 50 ;-)

    Antworten

  12. …froh bin, dass ick anscheinend mit meiner Meinung über die vorjefallene Schose nun wohl doch nicht ganz allein auf weiter Flur zu stehen scheine: kopier ick einfach mal janz faule mein bereits im Berghain.de-Forum abjejebenet Statement dazu:

    …aus gegebenen Anlass hier im Forum…

    OK OK, eigentlich hatte ich ja nicht vor gehabt, mich dazu äußern zu müssen-zu-wollen BUT: …ICK FIND IHN JA DENNOCH SOOO NIEDELICH…!!!!

    Wie viele Menschen mögen wohl abendlich abgewiesen werden, während sie daraufhin nur mit dem Kämmen Ihres Egos beschäftigt sind…und wie vielen MENSCHEN wird dies wohl so nah ans Herze gehen , wie unserem Felix???!!!^^

    „““ „““”…ITS SO SAD bcuz Egos @Berghain its not bout racist and judging its bout LOVE and movement

    YES IM am bitter YES I am frustrated YE u knw why Bcuz BLOOD SWEAT and TEARs we mad this CHICAGO AND DETROIT and to shit on it @berghain

    IN THEE Beginning was JACK CHICAGO!!!! I work my ass OFFF!!! FOR 28 -30 years 2 b turned away WOWWWWW LOLOL its hilarious

    MY 5IVE MINUTES IS UP.. I PRAY THT the dis of 2day don’t commit 2 this narcism new ignorant slavery FUK YOU @berghain its so deep

    AND THIS IS BERLIN???

    FUKKKKKKK YOUUUUUU RACISTTT WANNA BE TECHO FUKERZZZ @berghain IM SO PISSED OFF right now that IM IN TEARS HURTIN (BITTE WIEDER DAS BIS ZUM ENDE LESEN NICH FORGETTEN^^)

    I will never fun with them EVER @berghain as i SAID b4 they shitted on FRANKIE and LARRY I was just trying 2 come there and show my support“““ „““

    (Thatz the real thing packaged in words we’re all feeling’ every weekend, standing-freezed in queue to give our support to our beloved location…^^)

    !!!WEHE DEM ER BEKOMMT NICHT WENIGSTENS NE AUFMUNTERNDE EINLADUNG FÜR DE NEXTE WOCHE!!!

    Antworten

  13. Pingback: Felix da Housecat ist nicht ins Berghain reingekommen und rastet auf Twitter aus - Testspiel.de

  14. … Berghain ist so Gestern …

    Ist ja ok, wie das Musikantenstadl auch.
    Aber Gut und Morgen spielen woanders!

    Also vergesstdas Geplärre, vergesst den Bumsschuppen.

    Antworten

  15. Zum Glück habe ich das Alter überwunden, in dem mir eine Ablehnung was aus machen würde. Egal ob Hypeschuppen oder Aufreißerladen, es kommt immer mal vor das die Tür nein sagt. Das war früher im Gray schon so und ist in anderen Läden heute auch nicht anders. Aber wozu die Aufregung, wir haben genug andere Läden, um sich ordentlich den Arsch ab zu feiern. Wenn die Tür meint sie müssen Scooter rein lassen und mich nicht, ist es eh der falsche Laden.
    Meist steht einem das eigene Ego im Weg. In diesem Sinne Hyper hyper

    Antworten

  16. Naja würde sagen in die Reihe der “Abgewiesenen” kann er sich jetzt einfach mal einreihen. Ein Post wär ja okay und irgendwo vertretbar gewesen aber ich finde er macht es sich irgendwie sehr einfach mit der Rassismus-Fahne die er da hochhält… Wer weiß ob er einen auf dicke Hose gemacht hat an der Tür oder what ever aber ganz ehrlich, Urgestein oder nicht, er ist in dem falle auch nur ein Mensch und ich finde es dreist, dass er sich für etwas übergeordnetes hält! Mit Starallüren macht man sich halt nirgendwo beliebt ;)

    Antworten

  17. Ach, also ehrlich gesagt, finde ich es nicht so schlimm, ob man nun jedes Genre genau unterscheiden kann oder jeden Akteur wirklich kennt. Seit wann ist die Szene so verkrampft? Ging es nicht einfach nur ums abfahren? Um eine alternative Jugendkultur? Ich kannte weder früher noch heute jeden Unterschied zwischen den Genres oder jeden Artist. Und beides erscheint mir heutzutage auch noch schwieriger als noch vor 15/20 Jahren.

    Antworten

    • Diese Verbohrtheit traf man auch damals schon an, sah man aber nicht immer. Da haben einige ihrem Stil gefröhnt und alles Andere wurde verpönt. Breaks und Trance waren hier z.B. ein absolutes No Go. Waren halt auch nur Spießer die Techno hörten. Wenn man mal gegen einen der großen “Star-Djs” wetterte, galt das gleich als Majestätsbeleidigung.
      Heute hat doch jeder Musikstil einen eigenen Flor bzw. Event was dann eben, mir zumindest, schnell langweilig wird.

      Antworten

  18. Die Kommentare hier lesen sich mindestens so übel wie Mr. Housecat´s Twitter-Nachrichten.

    Antworten

  19. Techno ist eh tot…die Musik ist noch da aber der felling ist schon lange weg…
    Ich verstehe ihn schon, was er meint. Es ist jetzt blôd auf früher rum zu hacken aber in den 90zigern ist nunmal jeder in Technoclubs gekommen ob schwarz weiß, groß klein, rechter oder linker Gesinnung( ich sah in den 90zigern einen Rechten in voller Dienstkleidung im Tesor und warscheinlich feiert der heute noch) und darum ging es doch auch alle sollten friedlich mit einander feiern.. Türsteher schritten nur ein, wenn jemand Stress machte Schluss am Einlass war, wenn der Club voll war…
    Das was heute abgeht ist nur noch schlecht und erinnert mich an irgendeine Dorfdiscos oder irgendwelche Schickimicki Clubs…

    Antworten

    • ne ne ne mein Lieber, Türsteher waren schon immer auch Filter und ich kenne das Gejammer das einer in den 90ern entweder in den Tresor oder ins E-Werk nicht reinkam genauso wie heute. Da sollte man sich die Vergangenheit auch nicht rosa malen.
      Was willste auch machen wenn mehr Andrang herrscht als Volumen besteht? Das war schon immer so und wird auch immer so sein, es steckt schon in dem Wort Club mit drin, was ursprünglich ja eine geschlossene Gemeinschaft war.
      Auch heute kommt m.E. noch fast jeder überall rein wenn er sich nicht gerade zur Peaktime anstellt oder sich völlig daneben aufbrezelt

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.