Lilly, die Selfie Drohne


Drohnen sind schon einen beeindruckenden Weg gegangen, wenn ich das mit den klapprigen Gestellen von vor ein paar Jahren vergleiche. Diese hier hat einen ständig im Fokus und bügelt auch gleich die Malässen der ersten Generationen, wie den Startvorgang aus, das nennt sich dann throw and shoot. Das klappt bislang für 20 Minuten, dann ist der Saft wohl alle und kostet 499 €, geliefert wird allerdings blöderweise erst im Februar, also wenn man hier kaum vor die Tür will, da reichen die 20 Minuten dann allerdings auch wieder.
Naja, ist ja bald Geburtstag * Hint *

(Via Design You Can Trust)

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Einerseit sicher ein Riesenspaß, andererseit aber auch wieder ein wenig beängstigend wenn man bedenkt, was heute schon so alles möglich ist. Man darf gespannt sein, ob das Ding in Deutschland überhaupt eine Zulassung bekommt. Ich bin da eher skeptisch.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.