Dampfe des Jahres: Kanger Subtank Mini mit Kanger K-Box

kangerkombi
Ich habe mich ja lange den Fertiglösungen verwehrt und speziell Kanger wußte mich früher nicht zu begeistern, vielleicht hat es deswegen etwas länger gedauert bis ich dieser Kombi etwas zutraute. Nun habe ich seit ca. 5 Wochen den Subtank Mini und bin von diesem restlos begeistert, so restlos, das meine anderen Verdampfer ein recht tristes, ungenutztes Leben in der Dampfen Gallerie fristen, weil der Subtank in ständiger Benutzung ist. Egal ob man ihn mit den Fertigköpfen dampft oder selbt wickelt, das Ergebnis ist runder Geschmack und so vorher in Fertigwicklungen noch nicht gekannte Dampfschwaden, die auch bei höheren Wattzahlen nicht zum kokeln führen.
Trotzdem hatte ich mich noch gesträubt die K-Box dazu zu gesellen, obwohl ich die Optik der Kombination schon sehr stimmig fand, um nicht zu sagen Wow! Aber die Wattabstufungen schienen mir etwas grob und 40 € dafür etwas happig. Wie man sich täuschen kann. Nun stellte ich mit der Zeit fest das die Sweetspots der Verdampferköpfe tatsächlich bei der 0,5 Ohm Variante bei ca. 13 Watt und bei 1,2 Ohm bei 20-25 Watt liegen, also genau wie bei der K-Box vorgegeben. Dann lag die bei einem Einkauf als Sonderangebot für 24,90 rum und da kann man ja nicht anders als mitnehmen. Was soll ich sagen, in der Praxis wird mein Subtank wahrscheinlich nur noch zur Ohmmessung einen anderen Akkuträger sehen.
SturmfeuerzeugDie Kombi ist nicht nur optisch über jeden Zweifel erhaben, das Design der K-Box könnte von Apple sein, inspiriert von diesen alten Sturmfeuerzeugen, anstatt von Rahms zwar, aber die Bedieneinheit erinnert mich schon sehr an die Akkuanzeige meines Macbook Pros.

kanger-KboÜberhaupt die Bedieneinheit, simpler geht kaum, anstatt Menüs mit Watt und Volt, Einstellrädchen oder Knöpfchenballet gibt es derer nur zwei, einen zum Befeuern, der andere schaltet die Watt hoch, mehr ist nicht. Die Anzeige erfolgt über die beiden siebenstufigen LED Balken, Links die Akkufüllanzeige, Rechts die Wattzahl, welche von 8 bis 40 Watt reicht. Erstmal gewöhnungsbedürftig wenn man Digitalanzeigen, 0,1 Wattänderungen, integrierte Ohmmessung, vielleicht noch Temeraturkontrolle etc. gewohnt ist, ging mir jedenfalls so. Aber nur kurz, denn in Verbindung mit dem Subtank braucht es eigentlich nicht mehr und ist völlig sinnig, eine absolute Sorgloskombi, mit der sich auch Anfänger über Sachen wie Subohm oder nicht überhaupt keinen Kopp mehr machen müssen, Einstellungarien entfallen, Werte sind nicht mehr nötig, Großgeräte dampfen ist so simpel geworden wie diese Zigalikes, die aussehen wie Zigaretten aus Plastik, nur mit viel mehr Komfort und Dampf. Das Aluminium, aus dem die K-Box gefertigt ist, ist vertrauenswürdig dick gehalten, was sich an der Logo Ausstanzung, die gleichzeitig als Entgasungsloch dient, ersehen läßt, 2 mm dürften das ca. sein. Schicker Nebeneffekt: Der Farbakzent der durch den Akku darin erzeugt wird.
Trotz ihrer Größe ist die K-Box kein schweres Monster geworden, sondern wiegt etwa so viel wie ein iStick, was wohl am Alu und dem Weglassen liegen wird. Auf’s nötigste beschränken und Weglassen bedeutet aber eben auch, das die Akkus extern geladen werden müssen, eine interne Aufladefunktion gibt es nicht, was mich persönlich nicht stört. Also alles wirklich bis ins kleinste Detail durchdacht und stimmig, so als würde Jonathan Ive neben Apple auch noch für Kanger designen. Mit dem kleinen Unterschied, das die Akkus wechselbar sind und nicht fest verbaut, wie bei Apple mittlerweile üblich.
Die Kombination hat mich so knapp 60 € gekostet, und ich wiederhole mich wenn ich sage, man darf nur nicht vergleichen was man für diesen Preis vor 2 bis 3 Jahren bekommen hat

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich möchte jetzt auf Selbstwickeln umsteigen und brauche eine Lösung, die vor allem auch unterwegs funktioniert (Hosentasche und so). Dachte entweder an Subtank Mini mit Coupor Mini oder das neue Subbox mini starter kit. Der Akkuträger sollte auch Widerstand messen können. Würdest du von etwas bestimmten abraten oder was anderes empfehlen? Da du ja gerade was ähnliches benutzt, hast du bestimmt was dazu zu sagen :)
    Bisher nutze ich nur nen Spinner und die Protank Minis. Daher brauche ich zum Selbstwickeln alles neu.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.