Techno wird museal

Irgendwie ein komisches Gefühl zu sehen das der Scherz von einst offenbar Wirklichkeit wird. Gemunkelt wurde es schon lange, jetzt stehen die Macher zum ersten Mal Rede und Antwort zu den Plänen. Ab 2017 also, im Herzen von Frankfurt auf 1000 qm und die Pläne sind sehr ambitioniert. Trotzdem sagt mir mein Bauchgefühl, das ein Museum dieser Sache nicht gerecht werden wird, schonmal gar nicht mit einer Daueraustellung, aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.

Ach, natürlich läßt sich Berlin dann auch nicht lumpen und so will Dimitri Hegemann ähnliches in hier realisieren. Womit zumindest die geschichtliche Kontinuität der beiden Städte zueinander fortgeschrieben würde ;)

Kommentare (3) Schreibe einen Kommentar

  1. Ist doch ne gute Sache;:)) und Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft…

    RAVE ON

    Antworten

  2. hier in köln gibt es einen second hand laden in dem die leuchtschrift vom space club hängt… die müsste dann da wohl auch rein in das museum…. :)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.