Moog Model 15, modularer Synth für iOS

model 15
moogmodel15

Neben all dem Buhei um das Model 1, also Richie Hawtin’s neuen Teuermixer, ist das Model 15 einer anderen bekannten Größe, nämlich Moog, leider etwas zu kurz gekommen. Ich weiß, modular oder gar Strippen ziehen und das auf dem iPad oder gar iPhone (wo es zugegebenermaßen etwas fricklig wirkt) klingt jetzt erstmal nicht so wie eine gute Idee. Haben sie m.E. aber ganz gut hingekriegt, wie man in folgendem Preview sehen kann:

Es handelt sich dabei um eine virtuelle Wiedergeburt des originalen Moog 15 von 1973. Wenn man bedenkt das das Original 10.000 Dollar kostete, sind die 29,90€ die man dafür hinblättern muß fast geschenkt und man nimmt die Beeinträchtigung der Haptik doch gerne in Kauf, zumal man dann auf mehreren Geräten ja gleich mehrere Instanzen hat

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.