Adventskalender 2016 #: Verlosung mein Album Still, Compilation Illegal 001 und Tanith.org Mousepad

torgverlosung
Heute haue ich mal Sachen aus meinem perivaten Fundus raus, als erstes wäre da mal mein Album Still von 1999, dann die superrare 2Step/Breaksgarage Compilation Illegal 001 und ein Tanith.org Mousepad aus ebensolcher Zeit, jo so lange gibt’s das hier schon :D

Zum Mitmachen reicht es eine kleine Geschichte zu erzählen, wo ihr mich zum ersten Mal erlebt habt oder etwas durch mich erlebt habt, von dem ich vermutlich gar nichts weiß

Kommentare (24) Schreibe einen Kommentar

  1. Geile Sache. Das erste sind wir uns in der Basis in Leipzig über den Weg gelaufen. Ich wüsste nicht mal mehr genau wann das war. Ich wusste an dem Abend nicht mal, das du auflegen sollst, um so mehr war ich natürlich happy. Mehr als nur mal ne kleine Runde Smalltalk war aber damals in der Hektik dort nicht möglich. War Rappelvoll der Laden und zugenebelt wie halt immer in der Basis :-)

    Antworten

  2. Das erste mal war vor 2 oder sogar 3 Jahren auf dem Simsalaboom festival seither sehe bzw. höre ich dich immer im Kitkat.
    Desweiteren warst du das Beste Geburtstags geschenk was ich dieses Jahr auf der Fusion zuhören bekommen habe.
    Gerne hätte ich die Anfangszeit in Berlin miterlebt nur leider bin ich ein paar Jahre zuspät geboren.
    Indiesem sinne lass mich an den Alten zeiten ein stück Teil haben.

    Antworten

  3. Ich bin mit einem Freund im Jahr1990 während eines LSD- Spazierganges durch Schöneberg an einem Mittwochabend am Kleistpark gelandet. Da meinte mein Freund zu mir: “kieck ma, dit UFO ist offen”. Schön verpeilt sind wa rin und haben da unfassbar viel Spaß mit Deiner Musik und den paar anderen Gestalten, die sich auch dorthin verirrt hatten oder auch gezielt gekommen sind, gehabt. Da habe ich Dich das erste Mal bewusst wahrgenommen und gesehen. Deinen Namen kannte ich breits von einem Tekknozid-Flyer und habe Dich dort wohl auch schon gehört, hatte aber keinen Schimmer. Das war dann auch mein erster Besuch im neuen UFO.

    Auf alle Fälle hat mich dieser Abend im Cyberspace auch nachhaltig beeindruckt. Ich fand es einfach irre, dass man an einem Mittwoch zu solcher Musik in Berlin mit ein paar verpeilten zusammen abfahren konnte… :D

    Antworten

  4. Das erste mal erlebt habe ich Dich im EXTRA in Koblenz Anfang der 90iger, wo Du bei so einer Raveparty aufgelegt hast. Ich hatte keine Ahnung was mich Soundmäßig bei Dir erwartet – danach wußte ich warum Du “der härteste DJ Deutschlands” genannt wurdest ;-) Hölle hast Du da den Laden zerlegt – hat damals riesigen Spaß gemacht.

    Antworten

  5. zu fein, Halli Hallo…
    meine frühsten Eindrücke deiner Musik fanden schon in meiner Kindheit statt, ich war als Kind mit meiner Mutter auf etlichen Techno Events in und um Berlin und besitze seit damals mehrere Kassetten,die ich immer noch abspiele…nun endlich dieses Jahr dürfte ich dich in meinem hübschen kleinen Städtchen :-P magdeburg im Rahmen einer kleinen,feinen und extrem geilen Party persönlich kennenlernen…es war mir eine persönliche Ehre und ein Erinnerung fürs Leben…Danke dir und deiner Fähigkeit mich zum Tanzen zu bringen ;-)

    Antworten

  6. Ich habe dich oft im alten Tresor gehört. An einem Abend, an dem du aufgelegt hast, war ich so besoffen, dass ich zwei Kiddies Spunk als schwarzen Afghanen vertickt habe^^.

    Antworten

  7. Omen Frankfurt, Herbst 1992. eine Nacht mit Pauli, PCP und Ata glaube ich. Ich kann mich aber nicht mehr soooo gut erinnern.

    Antworten

  8. Nicht die erste Nacht mit dir, aber eine eher unwirkliche Location, Cargo-Lifter-Halle in 2000 oder 2001, Rave gegen Nazis oder so ähnlich. Backstage mit Biertischgarnituren, kannte ich so auch noch nicht.

    Antworten

  9. Coole Sache, denn zu meinen absoluten Highlights letztes Jahr war nach bis jetzt 20 jährigen Fantreue Dich das erste mal Live zu erleben und das bei uns im “Dorf”!!! Das war im Liquid in Kulmbach. Musste vorher 2mal beim Veranstalter nachfragen ob das wirklich der TANITH ist der auflegt und konnst net glauben bis ich Dich hintern Pult gesehen hab. War der Wahnsinn!!!! Bilder die ich mit Dir machen durfte hängt als Poster in meinem Musikzimmer. :-)

    Antworten

  10. Das erste (und leider auch einzige Mal) habe ich dich im Dorian Gray Frankfurt gesehen. Du hattest offenbar den Nerv der Leute – und ganz sicher meinen – genau getroffen mit Tracks wie “One night in New York City” und anderen Brettern. Meinen “Daumen hoch” hast du mit Freude registriert. Ich habe mir sofort eine Karte von dir mitgenommen und war am nächsten Tag direkt als Besucher auf deinem Blog. Seitdem regelmäßig.

    Antworten

  11. …das erste Mal habe ich dich in den 90´ern im Tresor erlebt zusammen mit einem guten Freund.
    Mir kam ein unheimlich-kraftvoller Sound entgegen, den ich im Tresor so noch nie erlebt hatte.
    Mein Kumpel und ich waren beide voll begeistert. Mein Kumpel hatte dann erfahren, dass der DJ Tanith heißt.
    So habe ich von deinem Namen erfahren.

    Antworten

  12. Das lustigste, was wir zwei erlebt haben, war ca. vor 8- 10 Jahren im cassiopeia.

    Ich bin extra wegen Dir gekommen, dann aber auf dem 2. Floor (ich glaube ziemlich düsterer Drum´N´Bass) hängengeblieben und hab da getanzt und die Zeit vergessen. Als ich nachschauen wollte ob Du nun mittlerweile angefangen hattest, standest Du mit erhobenen Armen am Pult und hast zum Abschied gewunken. ich hab fassungslos gefragt, ob das Set vorbei sei- Du lachtest und bejahtes, da musste ich dann mitlachen… War ja trotzdem ein toller Abend.

    Antworten

  13. Im Kölner Warehouse ich glaube 99 “back to basic party” han ich dir ein Ohr abgekaut , du / ihr wart geduldig mit mir… :))) warst mit zwei weiteren dort . Leider seit dem dich in Köln nicht mehr gehört … Dein Set war etwas softer und sogar leicht housig aber gut , hatte das set dann irgendwie mal als tape ergatert und war ab dann auch ein kleiner Fan von dir ;) wo ist das Ding eigentlich ….

    Antworten

  14. Das erste Mal hab ich von dir auf Scooters “hyper hyper” gehört, da warst du ja in der Dj Aufzählung dabei. Dann hab ich dein Album “still” in die Finger bekommen und somit auch breaks kennengelernt. Nachdem ich dann selbst das auflegen angefangen hab, haben wir beide mal auf einer Party im club Bellevue in Lübben aufgelegt. Mittlerweile auch schon 10 Jahre her. Da hattest du noch langes Haar :) Deinen Werdegang hab ich seit 2000 verfolgt. “still” a fan. Mach weiter so!

    Antworten

    • Sorry, da muss ich mich mal einmischen… Tanith hat garantiert niemals “Hyper Hyper” von Scooter gespielt, sondern mit Sichherheit handelte es sich um UltraSonics “Annihilating Rhythm “. Das war damals eine Hardcore-Hymne. https://youtu.be/JhjuiOwE1Cw Dieser Titel war die Vorlage für Scooter! Es grenzt ja beinahe an Beleidigung, Tanith das Spielen Scooter zu unterstellen… LOL ;)

      Antworten

        • “Tanith hat garantiert niemals “Hyper Hyper” von Scooter gespielt,”

          Glaube der Björn meinte die Erwähnung in der Aufzählung bei Hyper: “…to Westbam, Marusha, [...] Jens Mahlstaedt, Tanith usw… “

          Antworten

          • Du hast völlig Recht! ;) Da habe ich falsch gelesen… HAHA!

  15. Ich bin mir nicht sicher wann genau aber ich glaube 95 auf einer Party an der Saarbrücker Uni. Wenn ich es jetzt nicht komplett durcheinander werfe war da noch Feos und Spoon dabei.
    Aber auf jeden Fall ziehe ich mir seitdem deine Mucke immer wieder gerne rein.

    Antworten

  16. Im Sommer 2005 warst du in meiner Heimat beim KKH Open Air Dingsdabums Eichhof und hast übern Sonnenaufgang aufgelegt.
    Gegen kurz vor Ende kam dann Front 242 – Headhunter von dir, speziell der Track ist mir noch sehr gut in Erinnerung – hat mich ganz schön geflasht und mir anschließend eine kleine Zeitreise beschert, beim Entdecken – sowas war mir Ost-Landei und Techno-Spät-Geborenem bis dahin leider unbekannt ;-)

    Dich und den Track hab ich dort zuerst gehört und zieh sie mir beide immer noch gerne rein – Danke dafür :D

    Antworten

  17. Erinnere mich spontan an mein wöchentliches Hardwax Stöbern. Oftmals mit gemeinsamen spontanem Kopf-/Zunicken und Grinsen bei manchen Scheiben. Einige Male überliess ich Dir (gerne) ein letztes Exemplar des Tages. Im Club schloss sich dann der Kreis: Zunächst die neuen Kracher in deiner Plattenkiste erkannt. Dann auf der PA zu hören/fühlen.

    Denke am Donnerstag kamen immer die neuen Scheiben in den Laden und wurden von Dir, Rok, Hell etc. laut gespielt. Dann hoben die umstehenden DJ’s die Hände und wurden entsprechend bedacht. Und sogar ich als Nicht-DJ/Nerd bekam was ab.

    Besonders war Dein erstes Spielen von ‚alles naar de klote‘. Du hattest dieses schwer operativ zu entfernende breite Grinsen dabei. Unbezahlbar waren die Verwirrung unter den Umstehenden und deren Gesichtsausdrücke. Darf man dass? Gut finden? Ende von Techno? Vollprolltakeover? Denke, Du hast auch das genossen und deshalb noch mind. 2x gespielt ;-)

    Ging nicht kürzer auf die Schnelle. Mann dit Mousepad – ick würd mir so freun!

    Antworten

  18. Bei mir ging es Ende der 1990er mit Dir los, als ich nach Nbg zog. “Still” war da frisch draußen und auf meiner Schule gab es einen Typen, der das hervorragende olivgrüne Tour Shirt von Dir getragen hatte – gibt’s da eigentlich irgendwo auch noch welche?
    Shirt und Medienhype [damals in Form der Raveline] haben jedenfalls mein Interesse geweckt und mich bewogen, die erstbeste Gelegenheit zu nutzen, Dich auflegen zu hören. Das passierte dann glaube ich auf der Bash Tour mit u.a. Frankie Bones zum ersten Mal und später bei 100 Club @ Market, Zoom, Tresor und sogar einmal im Palazzo/Bingen. Kann mich nicht erinnern, dass dabei jemals Langeweile aufkam – gut ich kann mich an vieles andere von damals auch nicht mehr erinnern, aber auf jeden Fall sind die vorhandenen Erinnerungen nur beste…:)) https://youtu.be/Glu9wA4HjE0

    Antworten

  19. Das erste mal natürlich in Franken und ein einem wohl dem agefucktesten Location überhaupt Gleis1 …! Wohl der erste Techno Club direkt im Bahnhof….! was ich erlebt habe , mit 18 Jahren Damals warst du der am besten geknallt hast mit deiner Musik und seit dem bin ich hängen geblieben….WTF ! Vielen lieben Dank.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.