Voltra: Neuer Desktop Musikplayer mit Shop, 100% für Labels und Artists

Voltra

Ich weiß, Streaming ist in Sachen Musik so ziemlich das Medium der Stunde. Menschen wie ich können sich allerdings nicht an den Gedanken gewöhnen, das von heute auf morgen, wegen irgendwelchen Lizenzgedöhns teile der eigenen Playlisten einfach weg sein können und deshalb lieber weiterhin Musik kaufen. Ganz zu schweigen von all dem Kram den man halt so über die Jahre gesammelt hat und der nie in irgendwelchen Spotifys auftauchen wird, man denke nur z.B. an Whitelabels aus den frühen 90ern.
Das Musik kaufen und besitzen nicht mehr der letzte Schrei ist merkt man auch daran, wie stiefmütterlich allerseits Musikplayer, angefangen von iTunes bis zum anfänglich euphorischen Start des Beatport Pro Players, heute so behandelt wird. Bei jedem Update hat man fast Angst darum, das die Fileabspiel Funktion diesem zum Opfer fällt.
Und genau in diesem Moment betritt ein neuer hübscher Client den Markt, der all das verspricht und zudem noch einen Shop eingebaut hat, in dem man tatsächlich Tracks kaufen kann und verspricht die Gewinne zu 100% an Künstler bzw. Label weiterzugeben. Finanzieren tut sich das über diverse Premium Funktionen, die für 10 € monatlich zu haben sind.
Wer Musik nach wie vor gerne kauft und nicht auf die XML Sync Fähigkeiten von iTunes zu Serato oder Traktor angewiesen ist sollte sich dort mal auf die Betaliste von Voltra setzen lassen, ich hab’s trotzdem schon getan und bin gespannt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.