Neue Mixe: Club The Rest Pt.1-3

clubtherest2017

Und da war sie wieder, die Veranstaltung die Ellen und ich vor 23 Jahren aus der Taufe gehoben hatten und die nach 20 jährigem Hiatus letztes Jahr wieder ihre Auferstehung feierte. Folgerichtig wie früher wieder auf einen Sonntag, aber nicht mehr wie damals wöchentlich, weiß auch nicht mehr wie wir das damals geschafft hatten.
Auch diesmal wieder füllte sich der Globus bereits gegen 0:30 und man ließ den Tresor gleich geschlossen, der hatte die letzten beiden Male noch auf, hatte sich aber wohl nicht bewährt, es passierte eh alles oben. Ellen und ich behielten auch diesmal wieder unser altbewährtes Konzept der anderthalbstündigen Wechsel bei, warum auch etwas ändern wenn es so gut klappt? Leider hat Ellen nicht aufgenommen, die Sets waren auch sehr gut und ich hätte sie gern mit dazu genommen.
Wie den beiden letzten Male kannte Alter und Ausrasterei keine Grenzen. Man traf auf alte Tresorhasen, damaliges Club The Rest Stammpublikum, Szeneveteranen und auch ganz viel junges Publikum, das sich bestens mischte. Ein ganz besonderer Dank geht wieder an meine Altraver Bezugsgruppe, mit denen ich sehr viel Spaß hatte, bis zum bitteren Ende, als wir gemeinsam stöhnend, ächzend und bisschen blaß um die Nase den Weg nach draußen nahmen.

Pt.1

Pt.2

Pt.3

Pic by Robert Drolli

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Man kommt nicht mehr hinterher mit hören!!! :-) Danke dafür und für jeden Gig wo man vom Alltag für ein paar Stunden entfliehen kann! Die 5 Stunden welche ich anwesend war, waren einfach super!

    Antworten

  2. ALTER! Geht’s noch? Ich hätte euch beide fast wegen Körperverletzung angeklagt, weil man mir fast die Beine amputieren musste! :D Es war der Hammer! Leider war ich “nur” 6 Stunden da, aber so viel und ausgelassen bin ich schon lange nicht mehr rumgehüpft. Aber in meinem Alter war das aber SOWAS von anstrengend. Mir tut jetzt noch alles weh.
    Glücklicherweise traf man schnell auf diverse Altraver (Grüße an die oberkörperfreie Frohnatur, mit dem ich die meiste Zeit abspackte!) , die einen wieder aufmunterten. Aber dein zweites Set war ja VOLL mit Knallern. Da konnte ich danach kaum noch.
    Und DANN musste Ellen ja unbedingt noch “The Club” spielen. Das gab mir im wahrsten Sinne den Rest. Ich wäre gerne noch länger geblieben, aber es ging einfach nicht mehr. So war um halb sieben schon Schluss für mich Ich war dem Abnippeln nahe! Hehe! Danke für die tolle Nacht

    Antworten

  3. Hach, da sindse ja schon! Das war eine super Nacht und nochmals danke für das Fertigmachen!! So soll’s sein… :D

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.