Ausgegrabenes Interview von anno 92

Interview 1992

Ich kann mich noch dumpf daran erinnern dieses Interview damals im Star Club in Leipzig gegeben zu haben, nun wurde es mir von Thomas Pargmann wieder zugespielt, ich glaube das Magazin hieß Schicht.
Wie auch immer, kann vieles davon heute noch unterschreiben, einiges vielleicht nicht so, aber auf jeden Fall ein schönes Zeitdokument

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Den Abschnitt zu den Breakbeats find ich ja ganz spannend.

    Da ich zu der Zeit noch zu jung zum Raven war (fing bei mir erst in den späten Neunzigern an), mal eine Frage an die Veteranen. Mir fällt auf, dass in den alten Interviews immer übel über Breakbeats geätzt wurde. Wenn man sich aber mal alte Videos aus dem Walfisch oder dem Plant anschaut, hat man mitunter den Eindruck, dass dort die britischen Dance-Charts rauf- und runtergespielt wurden, in denen damals ja viel UK Hardcore (also was man in Deutschland als Breakbeats bezeichnet) drin war. Woher kam dann also die Abneigung gegen die bösen Breakbeats? In England lag das sicher daran, dass die Sachen kommerziell sehr erfolgreich waren (“Sesame’s Treet” und so), aber in Deutschland war das doch eher Underground?

    (Ich bin übrigens anderer Meinung als der Interviewer: bei Hardcore/Gabba empfand ich jede Menge Sachen als Schrott, bei Breakbeat/UK Hardcore kommen mir hingegen selbst heute auch die cheesigsten Tracks noch sehr hochwertig vor.)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.