Benga beim Produzieren über die Schulter geguckt

Ich liebe ja solche Videos und ziehe da immer sehr viel Inspiration raus, hier einer meiner Dubstepfavorites der erst 21 jährige Afrowarrior Benga im Studio:

Part1

Part2

Part3

Man beachte die Logicversion 5.5 und Fruity Loops als Weapon of Choice!

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. also an der 5.5er gibt´s doch eigentlich nicht auszusetzen & laeuft auch noch auf´m alten windoof pc. bei viel extermen midi zeugs, was sich so ueber die jahre ansammelt, mit paar kaskadierten unitor´s verschaltet, in so manchem studio heute noch so anzutreffen. mir ist ein sich in gaenze in 5.5 drinsteckernder user immer noch lieber, als jemand mit neuester und teuerster hard-/software, die er mangels know-how sowie fehlender kreativitaet nur rudimentaer, bis garnicht zu nutzen im stande ist.
    lieben gruss aus der provinz

    Antworten

  2. so habe ichs noch nie betrachtet- der Beitrag macht Lust auf mehr! wären gern bei Taniths Dubstep- Vorstellung in HH dabei- leider sind wir aber verreist. vielleicht gibts ja bei Gelegenheit etwas davon online!? ;-)

    Antworten

  3. wir doch langsam zum youtube- blog oder was!?
    @freki:danke für den tip, aber wenn ich gelalle von den onkelz hören wollen würde, dann wär ich nicht hier ;-)

    Antworten

  4. tschuldigung hab mcih da wohl völlig vertan und heute Morgen selbst gewundert/-ärgert/-schämt!
    Einfach ignorieren den Typen.
    Tanith kannst ruhig du sagen ;-)
    schönes Wochenende

    Antworten

  5. Wie kann man sich denn so vertun? Oder besser gesagt, wie muss man drauf sein um zwischen Artikel und Videolink eine Assoziation zu sehen?! hahah..
    Nix für Ungut, schönes WE auch!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.