Breakbeat Science

Breakbeat Science

Breakbeats haben nach wie vor eine eher schwierige Stellung hierzulande und zugegeben, auf dem Gebiet war auch schon mal mehr los, aber ich mag sie immer noch sehr, nicht zuletzt weil sie so vielfältig sind.
Hier, auf der Loop von 2016, bespricht Dr. Jason Hockman, der seinen Doktor über Breakbeats gemacht hat, anhand von Beispielen, wie selbige sich von HipHop über Jungle und Drum & Bass bis heute, nicht zuletzt auch durch technische Revolutionen,verändert haben. Sogar für mich als Breakbeat Afficionado waren da einige Aha Momente zu verzeichnen. Lohnt sich aber auch um den Einstieg in diese Wissenschaft zu finden

Das Freitagshundevideo

Mittlerweile gehen wir auf die ersten Joggingrunden, nur kurze in ganz langsam. Für mich ist das auch ein ganz neues Laufgefühl, so mit gar nicht auf Zeiten achten, einfach nur Laufen, hier und da mal ein Stop, so macht Joggen tatsächlich Spaß! Und am Ende der Runde kommt dann dieser See, bei dem er die Runde, ohne mein Zutun, zu seinem Biathlon umdefiniert

Neuer Mix: TNT #38

TNT 38

Vor 2 Wochen war ja Superwetter und das hört man dann auch in dieser sommerlich geratenen Sendung mit einem kleinen Subliminal Source Special. Morgen wird es dann wieder etwas grummeliger, genau wie das Wetter. Aber hier erstmal die Nummer 38:

Playlist:

Boys Noize – Ovrange
Terr4beat – Poison for the Mind (Technostream Remix)
Marika Rossa – In This Chaos (Angy Kore Remix)
Hollen – Jupiter (D-Unity Remix)
Alan Fitzpatrick – Joyrider
Martin Lacroix – Flow (Mark Greene Remix)
Thomas Evans – Bitch Is Back (Mario Ochoa Remix)
Dok & Martin – Subplanet
Gaspar Gomez – Happiness
Subliminal Source – Going
Subliminal Source – Rapture
Subliminal Source – Power Of Future
Subliminal Source – Magic City
Subliminal Source – Space
Subliminal Source – Magnitude

16.000 kostenlose BBC Soundeffekte

BBCFX

Die altehrwürdige BBC ist ja bekannt für ihren Fundus an Geräuschen und Untermalungen, früher gab’s die sogar mal auf Platte und CD. Heute reicht dafür eine Website und es ist zudem auch noch kostenlos. Das Ganze befindet sich noch im Betastadium, lädt recht langsam sind aber recht interessante dabei, was ich so nach der ersten Stippdurchsicht feststellen konnte.
Gibt’s hier:

BBC Soundeffects Beta

Neuer Mix: TNT #37

37

Bevor es morgen mit einer sommerlichen Ausgabe von TNT weitergeht, hier noch die Winteraustreibung von vor 3 Wochen:

Die Playlist:

Restive Plaggona – Black Hair Eating
Manni Dee – A lackey For Live
Dok & Martin – Invaders
Dok & Martin, Carlos Fontana – Chunky
Sasha Romaniuk – Mind
M.A.R.L.O.N. – Never Stop the Fucking Rave
Stefan Senk – Erea Eleven (Manuel Orf aka Viper Xxl Remix)
Sasha Romaniuk – Mind (Roentgen Limiter Remix)
Bodyscrub – Mataphysical
Slam – Pantera
Dok & Martin, Carlos Fontana – This Is Acid
Missng Channel – Onslaught (FJAAK Remix)
I Hate Models – Requiem Of Desolation

Crowdfunding Zug der Liebe #4

gallerie-900x600a
Ich geb’s ja zu, ich war anfangs sehr skeptisch was den Zug der Liebe anbetraf, Neuaufguss der Loveparade usw., habe mich aber eines besseren belehren lassen und hab mir das letztes Jahr dann auch mal ausgiebigst angeschaut. Fand ich gut was ich da sah, die Wägen könnten noch etwas kreativer gestaltet werden, aber allein die Idee gemeinnützige Vereine und Musikteams zusammen Wägen betreiben zu lassen (und keine Motte Reden!) macht schonmal einen ziemlichen Unterschied. Gemeinnnützige Vereine und Musikteams sind aber auch beide nicht dafür bekannt das die Geld zuhauf übrig haben, daher vielleicht auch die etwas karge Deko an den Wägen. Und auch sonst ist das Projekt bei weitem noch nicht finanziell gesichert, Gema, Versicherung etc. müssen ja auch gezahlt weden.
Das Crowdfunding läuft noch 6 Tage und steht momentan bei 4.595 €, bei einem Fundingziel von 8995, heißt über die Hälfte ist schon drin, der kleine Rest wird auch noch zu wuppen sein, oder?
Unterstützen kann man hier auf Startnext in beliebiger Höhe oder so:

Im Innern des Kitkat Clubs

Kitkat

Ich hab freies Wochenende weil ein Gig gecancelt wurde (bei vollem Lohnausgleich, Verträge sind manchmal doch ne coole Sache), aber nächste Woche bin ich mal wieder im Kitkat Club, diesem mystischen Ort um den sich so viele Gerüchte ranken. Einige kennen ja den dortigen Dragon Floor von den Walfisch Revival Parties, die auch nur dort stattfinden konnten, weil es eben die Original Location des damaligen Walfisch’s war. Aber wie es sonst so im Kitkat aussieht dürfte für die meisten eher unbekannt sein, dabei hat der durchaus einiges zu bieten was nicht mit gynäkolischem Inventar oder sonstigem Kinky Stuff zu tun hat, zum Beispiel einen Pool und zwei Keller (von denen nur einer gezeigt wird und fälschlicherweise als der damalige Walfisch bezeichnet wird, nur soviel am Rande). Electronic Beats hat ein Video gefunden, das Geheimnis zu lüften.