Tim Exile’s FLOWs, algorhythmischer Loopsequencer mit 1 GB Sounds, for free

flows
Tim Exile mal wieder, nun haut er sein Reaktorgepatche FLOWs auch noch für umme raus! Dabei handelt es sich um einen Loopsequencer dem er massenweise Sounds beipackt, die er in den letzten 5 Jahren für seine Improvisationen gesammelt hat und so kann das vom Meister selber bedient dann klingen:

Weitere Beispiele und wie das Instrument klingen kann, finden sich in dieser Playlist:

Braucht natürlich den kostenlosen Reaktor Player von NI um zu funktionieren, ansonsten gibt’s keine Haken.
Ich bin dann mal, wie anscheinend viele, mal am DL, denn momentan zeigt mir der Balken an das es noch einen Tag dauert bis das knappe Gb geladen ist ????

Adventskalender 2016 #19: CD Verlosung Compilations

Diesmal gibt es folgende Prachtwerke zu gewinnen:

Illumination Compilation Vol.12
tresor212





Teknoville Vol. Six
teknoville6ateknoville6b




Perlen 3 by Thomas Schuhmacher
perlen3aperlen3b






Zum Mitmachen reicht es einen Link zum fiesesten Weihnachtsbild zu posten, das ihr finden könnt :D

Adventskalender 2016 #18: Gaya Kloud In The Mix – December 2016

gaya-kloud-in-the-mix-december-2016-w800_q70_m1480794923-1480794906

Gaya Kloud kenne ich auch schon ganz lange, genau genommen seit seligen Breakbeattagen und seitdem ist natürlich viel passiert, trotzdem sieht man sich fast traditionell mindestens einmal im Jahr, wenn er mich nach Potsdam ins Archiv zu seiner Veranstaltung einlädt und es ist jedesmal toll, weil es jedesmal anders ist, das nächste Mal übrigens im Februar.
Hier nun sein aktueller Monatsmix den er für den Adventskalender zur Verfügung gestellt hat:

Adventskalender 2016 #17: TNT #3

tnt3
Kein Samstag ohne TNT, deshalb heute die Sendung vom 26. November zum Nachhören und Download. Diese Folge hatte eine etwas andere Bandbreite als die beiden vorhergehenden, aber hört selber:

Neue Folge: Nächsten Samstag, ein zweistündiges Special pünktlich zu Heiligabend. Schöne Bescherung :D

Tracklist:

Simian Mobile Disco – Laughing In The Face Of Block
Re Dupre – The Tunnel
DJ Mets – Mars
Keeno18 – QRTZ
Cadans – Vocal Exercise
Chambray – Livin
Organ Grinder – Attention
DJ Haus – Bleep Phreak
Alan Fitzpatrick – We Do What We Want
Coldpast – Delite Beat (Burrows Remix)
Carl St Pierre, Mike Jones – The Power
Codes – Bumps (The Homie Remix)
My Digital Enemy – Super Sharp Shooter
DJ Zinc – The Jackal
Plump DJs – Loose Your Mind

Adventskalender 2016 #16: Neuer Mix: Im Dunklen zu weit rausgeschwommen

imdunkel
Ich hatte ja schon diverse Male erwähnt, das mich Drum & Bass dieses Jahr wieder gepackt hat. Also ca. 20 Jahre nachdem ich diesen zum ersten Mal in Sets gepackt hatte, passiert das jetzt wieder und zwar weil ich finde das der sich nach einer langen Durststrecke ganz formidabel entwickelt hat. Die Variante die ich hier vermixt habe kommt von allen der Ästhetik von Techno vielleicht am nähesten, wenn der Name Techstep nicht schon vergeben wäre würde ich ihn so nennen.
Der Titel ist BTW eine Hommage an eine Veranstaltungsreihe im ehemaligen HRST Kreuzberg, bei der seinerzeit schon ähnliches lief und in dessen Fortsetzung ich diesen Mix sehe und überhaupt trifft er die Stimmung m.E. am besten (Chapeau Johnny!)

Tracklist:
Entire – Blackout
Entire – Silver Statue
Pessimist – Balaklava
Dycide – Taiko
Clarity – Blue Ruin
Homemade Weapons – Echoes
Homemade Weapons – Ironhead
Clarity – Fog
Tobax – Bubblekh
QBIG & Zenith B – Honya
NU4M – Dark Energy (Kije Remix)
Akinsa- Last Words (Akinsa Dub)
Meth & Raiden – Knock
Meth & Raiden Mind The Gap
Cirrus – Originals
Thing – Love On My Mind

Adventskalender 2016 #15 Lame – 808 + 909

lamemix

Lame, aka Sprachrestprodukt kommt heute mit einem Electromix um die Ecke, also Electro so wie die Älteren unter uns ihn noch kennen und nicht als Synonym für Dorftechno. Zeitlos, aus dem Jahr 2002, aber heute erst veröffentlicht und mit Tracks u.a. von Luke Slater, Zeta Reticula, Laurent Garnier,The Advent, Aux 88, Bolz Bolz, Luke Slater, Carl Craig und Underground Resistance

Tracklist:
01. Luke Slater, Carl Craig and a 676 Sample Bank – Prelude (Score One meets Alien Talk)
02. Mystic Letter K – Boot (Electrix Records 005)
03. “Mad” Mike Banks – Electronic Warfare (The Original) (Underground Resistance 034)
04. Aux 88 – Electro/Techno (Cirkit Rmx) (Direct Beat 028)
05. Keith Tucker – Speaker Worshipping (Vocal) (Dreamhunter K011K)
06. Laurent Garnier – Greed (Carl Taylor greed.rm) (F-Comm 127 Ltd.)
07. Bolz Bolz – Human Race (Si.Begg’s S.I. Future Rmx) (feis 011)
08. Tim Wright – Searcher (NovaMute 084)
09. Perception – Mirage (Beat Vocal Mix) (Underground Resistance 021 RE)
10. John Selway – Unearthly (Ultra Records 061)
11. The Persuader – Central Born (Birdy Rmx) (Svek 055)
12. The Advent – Innerstate (Electrix 003)
13. Zeta Reticula – EP2 A1 (Electric 002)
14. Luke Slater – All Exhale (NovaMute 066)
15. Little Computer People – Electro Pop (Psi49Net 010)
16. Two Lone Swordsmen – Brootle (Simulant Remix) (Warp LP91)
17. Anthony Rother – 552000 (Cocoon)
18. Laurent Garnier – Greed (N-com.user.mp3 Rmx) (F-Comm 127 Ltd.)

Adventskalender 2016 #13: Umberto Gollini – Drowning By Numbers

gollini

Vielen Dank an Umberto Gollini, ehemals Cheap Records aus Wien, der folgenden Track zum diesjährigen Adventskalender beigesteuert hat:

Umberto Gollini
Drowning By Numbers
Recorded 2016 Live in Vienna
Vienna Wildstyle Recordings

(DL hier)

Adventskalender 2016 #12: Zwei Winterbilder von Melanie Tesla Vercellini

Halbzeit im Kalender und jetzt sollte man sich sputen mit den Weihnachtskarten. Wenn ihr keine von der Stange wollt sondern die lieber selber macht, hier wären 2 Vorlagen zur freien Verwendung:

Winterbild1

Winterbild2

Neue Mixe: Double Impact 09.12.2016 Pt.1 & 2

coverdi
Es war wieder ein großartiger Double Impact und ich glaube der Altersdurchschnitt im Suicide dürfte diesmal sämtliche Rekorde des Ladens gebrochen haben. Das lag an dieser nicht gerade kleinen Gruppe Altraver so zwischen Ende 30 bis über 60 die sich dort jedesmal sammelt, diesmal aber besonders groß war. Schön euch alle dort gehabt zu haben, sage noch einer irgendwer wäre für Techno zu alt, so mancher hat sogar den jungen noch gezeigt wie das mit der Abfahrt geht.
Ich machte den Anfang und es fühlt sich gerade wieder bisschen wie 1996 an, weil ich damals auch gerne zum Intro ganz gerne erstmal eine halbe Stunde Drum & Bass schmetterte.

Pt.1:

Mixcloud:

Pt.2:

Mixcloud:

(Coverpic by Norman J Kraft)