Neuer Mix: TNT #69

69

Und schon wieder sind 2 Wochen rum! Hier also zum Einstieg auf morgen die letzte Sendung aus dem Juli:

Die Playlist:
Gene Karz – Outburst
Sopik – Defected
Matt Mus, Pappenheimer – Vision
Durtysoxx, Optimuss – Tuner Mode
Irreguar Synth – Odyssey
Irregular Synth – Double Personality
Sopik – Chaos
Dean Gustavsson – Visitors (Terra4Beat Remix)
Blanco – High Places
Dolby D, Abyssvm – Acidum
Roman Faero, Chriz Unknown – Knock Out (Terra4Beat Remix)
Shadym, Trixmeleta, Dolby D – Attention (Freak Unique Remix)
A.Paul, DJ Dextro – Convex (dandi & Ugo Remix)
Rikhter – Defender
Eugen Kunz & Christian Glitch – Slum Dogs (Atze Ton Remix)
Origin Riddim – Dope
Mall Grab – Temerature Rising
UMEK – Anomalies In The Heartrate

Neuer Mix: TNT #68

68

Zuerst geht’s wie beim Sommermix weiter, schwenkt dann aber in andere Gefilde um. Morgen gibt’s dann eine Überlänge mit über 80 Minuten, vonwegen Sommerloch!

Die Playlist:
Josh Wink- Don’t Laugh (Agent Orange DJ Re-Work)
Gary Burrows – The Bouncer (Acid Mix)
Illuminatae – Tremora Del Terra (Len Faki Hardspace Mix)
Awex – It’s Our Future (ASYS Alternative Acid Remix)
Sebastian Groth – Rewa
Phutek & D.A.V.E. The Drummer – Pay Attention
Parallx – Tuathal
Laven – I Thought You were Real
Laven – 2094
RAOUL – A Journey Of Force
[KRTM] – Slave
Tim Tama – Dream Synthax
MOTVS – Contrast
Lunatique Sublime – Gaze
Amelie Lens – Hypnotized (Joyhauser Remix)
Mnemic – Anima et Animus

Neuer Mix: TNT #67

67

Auch wenn das Wetter es gerade nicht so vermuten lässt, vor 3 Wochen war noch so richtig Sommer und das hört man dieser Ausgabe auch an, quasi eine luftig, leichte Sommerausgabe. Morgen geh’ts dann erstmal so weiter und zieht dann aber im Mix an, bis wir wieder bei der gewohnten Härte ankommen

Die Playlist:
Jean Bruce – The Rave (Warehouse Intro Part 2)
Mike Ash – Huh
Nachtstroom – Less Is More
Deep Dimension – Audio Space
Konrad (Italy) – Possible
Melody’s Enemy, Skream – 5 AM
Simone Tavazzi – This Is My House
Jens Lissat, Christoph Pauly – Rave Roots
Thomas Evans – Relax
Hellboy- Recovery
Massiva – Unlimited (TKNO Remix)
Alan Fitzpatrick – Treat Me Like A Whore
Don Weber – Gimme One Now
Skober – Keep The Fires Burning (Don Weber Remix)
Rudosa – Technical Difficulties
Minimum Syndicat – Simpler Times
Automation – Comedown (Automation’s Refresh Version)

Neuer Mix: TNT #66

66

Bevor es morgen eine richtig lockere Sommerausgabe gibt, hier noch das Geballer von vor 2 Wochen, viel Spaß damit:

Die Playlist:
Kreisel, Carara – Darkmoom
DJ Smilk – Low Waze
T78 – Megator
Toni Alvarez – Transformism (Dandi & Ugo & Steve Soprani Remix)
999999999 – IX IX
Alignment – Interference
Alignment – Interference (Regal Remix)
Mike Humphries – Dragnet (Sebastian Groth Remix)
Steve Soprani Dandi & Ugo – We Are The Ravers
Dandi & Ugo, Steve Soprani – Answer (Steve Shaden Mix)
New Frames (Kobosil) – Totes Neon
RE_P – Black Type: An Higher Dimensional Generalization
RE_P – Connection Type: Specifies Information About A Data Source
Alignment Turn Off

Neuer Mix: TNT #65

TNT_65

Und hier kommt der nächste Schlag. Morgen geht’s dann mit bis auf 135 BpM weiter :D

Die Playlist:
Egbert – Geheimwaffe
Ignacio Arfeli, I Am Bam – Harder
David Temessi – The Seventh feat. Mr. A. (Andre Crom Remix)
Hioll – Tomme Lijer
RanchaTek – Trust
DJ Dextro – Oedipoda (Abyssvm Remix)
Thick As Thieves – Jack To The Sound (T78 Extended Remix)
DJ Dextro – Paradoxo Molecular (Shadym Remix)
Luix Ppectrum – Equality (Shadym Remix)
AVGUSTO – Summons And Recalls
Opal – Corporate Chaos
Quentin Ravn – Planet B
Rudosa – Open Conflict
Hanubis – Introversion

Neuer Mix: TNT #64

TNT64

Und auf ein Neues! Morgen geht’s in die 65ste Runde, und jetzt gibt’s erstmal die #64 auf die Ohren:

Die Playlist:
Kusp – Drome
Deep Dimension – Audio Space
Nineteen Sines – Imperium
Superstrobe – Humanoid (Barbuto Remix)
Sopik – What You Think
Darmec – Warrior Funk (Roentgen Limiter Remix)
AnGy KoRe – Fuego
Jordan – Up In The Air (T78 Remix)
Bolster – Acid Waves
Dyno – Mobian (Dino Maggiorana Remix)
RanchaTek – Quantum Realities
KlangKuenstler – Das Schattenreich
Rich Venom -Junction (Chicago Loop Remix)
Konrad – Move Your Body

Neue Mixe: Double Impact 17.05.2019

DI17052019

Da war er wieder, der Double Impact, wo sich Wolle und ich sich gemeinsam mit vielen anderen die ganze Nacht um die Ohren hauen. Für mich auch immer die schöne Möglichkeit viele Tracks aus den TNT Sendungen so richtig laut zu präsentieren.
Ich machte wieder den Anfang und somit fängt Part 1 auch etwas ruhiger an, steigert sich dann bis zum Ende und Part 2…naja, hört selbst

Pt.1:

Pt.2:

Neuer Mix: TNT #63

tnt63

Ihr wisst schon wenn hier ein neuer Mix steht geht’s morgen weiter. Der letzte aus dem April war die #63, der erste im Mai wird dann morgen die #64 sein

Playlist:
Volodia Rizak – Wedge (Sasha Romaniuk Remix)
Sopik – Shadow Madness
Young Bad Twins – Tech Check (Sopik Remix)
Alesis – Vogue Era
Asys – Acid Test
Nusha – Equaliity (T78 Remix)
Slam – Bunker Nisca
Dax J – Speedball
Robjanssen – Boy’s Interface (Deep Dimension ’92 Remix)
Clouds – Arkhangelsk Nightmare
Tropar Flot – Secular Parallax (Champas Remix)
Manni Dee – Take & Never Give
Alex Bilancini – Eternal Rise (Blicz Remix)
ABYSSVM – Melanocetus (Gene Karz, Lesia Karz Remix)
Umek – 19119
Kreisel – Model K97

Neuer Mix: TNT #62

TNT62

Morgen jibt’s Nachschlag, heute erstmal wieder die letzte Sendung von vor 2 Wochen, die Trackansage übernahm wieder MC Aaron :D

Die Playlist:
S-File – Let There Be House
Boy Next Door – Corch
T78 – Roboto
Levo Black, Dennis Kieferle – Disturbed (Champas Remix)
Airod – Universe of 90′s Techno Parties
Matasism – Bassani Rave
999999999 – 30 10 1992
Dandi & Ugo, Gene Karz – Never
Filterheadz & Gaston Zani – Posession
Ramiro Lopez – Venom
Hush & Sleep – Vanitas
Umek – Retractor
Israel Toledo – Ancestors

Tourtagebuch: 23.03.2019 Dresden, Sandsteinhöhlen -ElectroZid – 30 Jahre Techno Spezial oder der Tod meines Autos, inklusive ganzes Set in Ton und Bild

Ok, das ist wahrlich mal ein Grund das alte Tourtagebuch wiederauferstehen zu lassen. Ich war gebucht um für 30 Jahre Techno im Zuge der Electrozid in einer alten Höhle bei Dresden aufzulegen. So bis 300 km fahre ich meist alles selbst mit Auto, so auch diesmal. Morgens noch mit Sohnemann auf der #Artikel13 Demo, stieg ich also gegen 22:00, um genug Puffer zu haben, in meinen ollen Nissan X-Trail, tankte voll, holte mir noch einen Kaffee für die Fahrt und ab geht er. Dachte ich. So nach ca. 50 Kilometern bemerkte ich das die rote Öllampe ab und an mal aufflackerte. Also nochmal Tanke ansteuern und Öl nachkippen, was mich schon ein wenig stutzig machte, weil das ja erst gewechselt wurde und die Karre nicht wirklich ein Ölschlucker ist. Nach dem Boxenstop hörte das Geflacker allerdings nicht auf, weitere Inspektion ergab das die Lampe immer an ging wenn man über 2000 Umdrehungen bzw. über 100 km/h ging. Bis Dresden waren es nun noch über 130 Kilometer und mein Zeitpuffer schon aufgebraucht. Ich steuerte einen Rastplatz an und rief den ADAC, der meinte es könne dauern und so wie das klinge, wäre es ziemlich unwahrscheinlich das ich danach nach Dresden und zurück käme. Nach weiterer Kontemplation beschloß erstmal zurück zu fahren und dem Veranstalter Bescheid zu geben, wie es um den Stand der Dinge so steht. Panik auf beiden Seiten. Icke, ob ich noch heimische Gefilde mit dem Wrack erreichen würde, beim Veranstalter weil womöglich der Haupt Act nicht kommen würde. Aber so nicht, bin schließlich Profi und lasse keinen hängen! Mit bangem Blick auf die Ölanzeige zermarterte ich mir den Kopp, wie man das nun doch noch hinbekommen könnte. Da wäre noch dieser olle klapprige Fiat Panda, der hier rumsteht, fährt zwar auch nicht viel schneller als das was ich jetzt fuhr, aber halt ohne Ölwarn Lampe. Nächster Anruf beim Veranstalter, ob man mein Set eins nach hinten schieben könne, also mehr so zum Schluß. Ja ginge, Hauptsache ich komme. Gegen 1:00 ging es nun mit dem neuen Gefährt wieder die gleiche Strecke lang, nochmal tanken, noch ein Kaffee. Auf der Fahrt dann immer wieder Lagestandsberichte zwischen Veranstalter und mir, bis ich gegen 4:30 endlich das Ziel erreichte, knappe halbe Stunde vor Setbeginn! STRIKE! Das Set lief dann, trotz allem sowas von, ähm, geölt, das sich die Strapazen wirklich gelohnt hatten. Alle glücklich ,das es doch noch geklappt hat. Um das Ganze noch so richtig voll zu machen bin ich dann nach dem zweistündigen Gig auch gleich wieder zurück gefahren, was hieß nach 15 km Laufen, inklusive der Demo und der Havarie der Nacht plus Gig, 27 Stunden wach! Yes, geht immer noch!?Das Auto hat es übrigens nicht überlebt, die Altersschwäche, die vor einem Jahr einsetzte hatte sich nun voll entfaltet, komplett mit Metallteilen in der Ölwanne, so das ich beschloß nicht weiter da rein zu investieren. Dafür fahre ich jetzt einen Zappen Duster mit dem gleichen Vierradantrieb wie der Nissan, so als Erinnerung an das sonst tolle Auto. Farewell, man stirbt ja erst ganz wenn die Erinnerung weg ist.

zappenduster