Neue Mixe: Club The Rest Pt.1-3

clubtherest2017

Und da war sie wieder, die Veranstaltung die Ellen und ich vor 23 Jahren aus der Taufe gehoben hatten und die nach 20 jährigem Hiatus letztes Jahr wieder ihre Auferstehung feierte. Folgerichtig wie früher wieder auf einen Sonntag, aber nicht mehr wie damals wöchentlich, weiß auch nicht mehr wie wir das damals geschafft hatten.
Auch diesmal wieder füllte sich der Globus bereits gegen 0:30 und man ließ den Tresor gleich geschlossen, der hatte die letzten beiden Male noch auf, hatte sich aber wohl nicht bewährt, es passierte eh alles oben. Ellen und ich behielten auch diesmal wieder unser altbewährtes Konzept der anderthalbstündigen Wechsel bei, warum auch etwas ändern wenn es so gut klappt? Leider hat Ellen nicht aufgenommen, die Sets waren auch sehr gut und ich hätte sie gern mit dazu genommen.
Wie den beiden letzten Male kannte Alter und Ausrasterei keine Grenzen. Man traf auf alte Tresorhasen, damaliges Club The Rest Stammpublikum, Szeneveteranen und auch ganz viel junges Publikum, das sich bestens mischte. Ein ganz besonderer Dank geht wieder an meine Altraver Bezugsgruppe, mit denen ich sehr viel Spaß hatte, bis zum bitteren Ende, als wir gemeinsam stöhnend, ächzend und bisschen blaß um die Nase den Weg nach draußen nahmen.

Pt.1

Pt.2

Pt.3

Pic by Robert Drolli

03.06.2017: 9 Stunden TNT Berlin Special PfingsTNTed

PfingsTNTed

Für das kommende Pfingstwochenende hab ich mir gedacht es wäre doch mal wieder an der Zeit für eine Extraausgabe TNT, was läge da näher als ein Berlin Special und habe mir da so illustre Freunde wie Chambray, Phon.o, Wolle XDP, Robot Army, Asem Shama und Hypnorex von der Sportbrigarde Sparwasser mit ins Boot geholt,um den Soundtrack für die Nacht beizusteuern.
Wo immer ihr euch am 3.6.2017 zwischen 21:00 und 6:00 befindet, tuned euch auf den Kanal Techno Underground von FluxMusic ein und die Macht wird mit euch sein. Feinster Techno in all seinen berliner Spielarten all night long. Ich freue mich sehr darauf.

Neuer Mix: TNT #14 und Ankündigung: PfingsTNTed!

22
Auch diesmal wieder, vor der neuen Sendung morgen kommt die alte Sendung von vor 2 Wochen, die an Aktualität natürlich noch nichts eingebüßt hat.
Ich möchte die Gelegenheit gleich dazu nutzen um darauf hinzuweisen, das bereits nächste Woche Samstag wieder eine Sondersendung TNT ansteht, die diesmal durch die ganze Nacht gehen wird, denn so illustre Charaktere wie Phono, Wolle XPD, Robot Army, Asem Shama, Housemeister, Hypno und Chambray haben Gastmixe zugesagt. Es wird eine rauschende Nacht, wir haben die mal PfingsTNTed genannt, ich hoffe ihr seid dabei :D

Die Tracklist für TNT #14 wie folgt:

No Regrets – Augustin Cocco
Wait a Second [Feat. mc r1bbz] – Alan Fitzpatrick
Stepback (Oscar Mulero Remix) – Slam
Pandora – Tommy Libera
Bragi (Egbert Remix) – Hidden Empire
Yes I Am (Filterheadz Remix) – Dino Maggiorana
Psychonaut – Harvey Mckay
New Age – Lowerzone
Stasi – Lowerzone
Chain Reaction (Richie Santana Remix) – Giorgio Ruscino
Moss Man – T78
Overcurrent (Audio Bigot Remix) – Arlles Stic
Black Tartan (Tobias. Remix) – Fragmentor

iTunes 12.6 kann wieder Playlisten in separaten Fenstern öffnen

itunes12.6
Ich hatte es gestern schon getwittert, gehört aber für die Ewigkeit festgehalten. Eins der Dinge die ich Apple so richtig übel genommen habe war, als sie iTunes 11 der Fähigkeit beraubten Playlisten in separaten Fenstern zu öffnen. Für jemanden der seine Musik und Playlisten in iTunes verwaltet bevor sie in Traktor oder Rekordbox landen ein komplett unnötiger Ausbremser des Workflows, da ja oft neue Playlisten aus einer Evolution aus alten bestehen und man nun immer aus der einen in die anderen switchen mußte um dann dort wieder mühselig rumzusortieren.
Das hat mit der neuesten Version ein Ende, Apple hat die separaten Fenster wortlos wieder eingeführt, wie mir gestern aus Zufall auffiel. Es ist noch nicht ganz wieder da wo es bei iTunes 10 aufhörte, es geht z.B. nur ein separates Fenster und die Sidebar wird nicht mit eingeblendet, so das man erst Fenster schliessen und dann via Sidebar das nächste Fenster öffnen muß, aber damit komme ich klar.

Neuer Mix: TNT #13

tnt13Diesmal war die Pause kalendarisch bedingt etwas länger, aber ansonsten wie immer, vor der neuen Sendung morgen kommt die letzte hier rein.
Ich will noch nicht zu viel verraten, nur soviel schon: nehmt euch mal den Pfingstsamstag nix weiter vor und zwar die ganze Nacht lang ;)

Die Tracklist liest sich so:
A Thousand Details – Relegation Game
A Thousand Details – Peter Parrot Wants To Die
FAC3OFF – Exposed To Light (NHB Remix)
Ovi M – Kea Summit
Richimed – D_One (Rmd RMX)
Claudio Deprada – Meka (EAS Remix)
Luca Miceli – Black Hole (Christian E Remix)
Krysenstern – Crainte
Dubcore – Disco Roker
Drvg Cvltvre – Bunkerpunch
Drvg Cvltvre – Air Raid
EAS, Josh Sturges – To The Party (EAS 4AM Mix)
Dubcore – No Words
Dubcore – Pulsar
Analogue Bipolar Boy – Into Darkness

MusicMessages!, ein kollaborativer Stepsequencer für iMessage

MusicMessages
Ok, taugt bislang nicht für mehr als eine funktionale Machbarkeitsstudie, aber interessant ist das allemal, wo Stepsequencer mittlerweile überall Platz finden.
MusicMessages! bietet das übliche Grid und ein paar Töne die an gruselige General Midi Zeiten erinnern, aber der Clou bei der Sache ist, das via Inappkauf zig Layer aufgemacht werden können und jeder Kontakt mitfrickeln kann, der die App ebenfalls installiert hat.
Kollaboratives Arbeiten an Tracks via iMessage ist der bislang interessanteste Zusatznutzen für iMessage, der mir so untergekommen ist. Den ganzen Stickerkram fand ich ja eher so meh. Aber das lässt doch hoffen das aus dem Konzept doch noch mehr erwachsen kann.

Releasefest: Luke Vibert Presents UK Garave Vol. 1, Leftfield – Leftism 22, 4 To The Floor Presents Fourth Floor Records

Wenn der Frühling schon nicht so richtig aus’m Mustopp kommen will, machen wir ihn uns halt selber. Alles etwas retro, aber zumindest scheint mir bei diesem Output die Sonne aus’m Arsch.
Fangen wir an mit dem alten Kumpel von Aphex Twin, Luke Vibert. Der hat hat gerade seine UK Garage Rave Zeiten musikalisch verarbeitet und bietet sie unter Luke Vibert Presents UK Garave Vol.1 an. Wobei mich das Vol.1 hoffen läßt das da noch mehr kommt

Weiter geht’s mit der remasterten Jubiläumsausgabe von Leftfield’s Leftism, was anno 95 für mich ein ähnlicher Meilenstein war wie Underworld’s Dubnobasswithmyheadman ein Jahr zuvor, paradoxerweise aber dubbiger. Heute nach wie vor sehr gut hörbar. Kommt mit massig Remixen u.a. von Ben Sims, Adrian Sherwood, die aber natürlich alle nicht an die zeitlosen Originale heranreichen.

Und zu guter Letzt haben es Fourth Floor Records endlich hingekriegt viele ihrer besten ollen Kamellen auf eine Compilation packen zu lassen. 4Th Floor war damals auf gleicher Augenhöhe mit Labels wie z.B. NuGroove, Breakin Records, Apexton oder City Limits. Auf 4 To The Floor Presents Fourth Floor Records gibt’s ein Wiederhören mit so prägenden Tracks wie: Fallout – The Morning After (The Aftermath), Masters At Work – Alright Alright, Black Riot – A Day In The Life, The Break Boys – My House Is Your House And Your House Is Mine (Miami Beach Break mix) und vielen anderen, die seinerzeit House und Garage geprägt und als Blaupause gedient haben. Natürlich auch wieder mit den unvermeidlichen neuen Remixen, die m.E. den Tracks nichts wesentliches hinzufügen und ebenso gut weggelassen hätten werden können, oh well…

Happy 12th Birthday Sy!

IMG_0380
Der Protagonist der früheren hiesigen Rubrik Das Freitagshundebild ist heute sagenhafte 12 Jahre alt geworden. Ich hoffe in seinem Alter, umgerechnet in Menschenjahre, noch so fit zu sein. Auf weitere viele Hunderunden mit wortlosem Verstehen, vom ganzen Rudel, das du erst komplett machst.
HAPPY BIRTHDAY SY! :D