Fordern und fördern

Was mir in den letzten Tagen so richtig den Kamm hat schwellen lassen, ist diese Diskussion der Anzugsträger über Langzeitarbeitslose und den Umgang damit. Ich kann mich noch gut an die Diskussion um Hartz IV erinnern und wie diese mit “Das muß jetzt 1:1 umgesetzt werden, da gibt’s keine Diskussion, keine Alternative!” abgeschmettert wurde. Das nun die Gleichen an allen Ecken die Opfer zu Tätern stilisieren, wobei ja schon rein rechnerisch logisch sein sollte, das für viele gar keine Arbeit da ist und mit dieser neuerlichen Diskussion um angebliche Drückeberger Menschen mitten in der Gesellschaft stigmatisiert werden, die in den meisten Fällen am wenigsten für ihre Scheißsituation können, da krieg ich sooo nen Hals!! Und wenn Leute, die mindestens 345 Euro pro Tag verdienen, ernsthaft 345 Euro pro Monat als Existenzgrundlage festlegen und sich dann wundern, das sich Leute nebenher was verdienen, dann erwiedere ich, das das die Zeichen sind, die die Gesellschaft eigentlich braucht, die Leute nehmen’s selbst in die Hand.
Das Förderversprechen von “Fordern und Fördern”, also von Menschen die sich eh schon wie der letzte Dreck in dieser Gesellschaft vorkommen dürften, ist bei der ganzen Sache wohl irgendwo verlustig gegangen. Ich jedenfalls höre immer nur neue Forderungen von Leuten, die sich zu Zeiten des Beschlusses ihr Land einfach schön gedacht haben (genau, dieselben die immer noch an die Selbstverpflichtungsversprechen der Wirtschaft z.B. in punkto Lehrstellen glauben) und nun über die Kosten der Realität echauffieren- und den Schwarzen Peter an jene weitergeben, die eh schon auf der untersten Stufe der Gesellschaftshierarchie stehen. Immer schön nach unten treten, nicht wahr liebe Primaten?
Hier noch ein bezeichnendes Interview dazu

PS: Andererseits sind die Deutschen auch blöde genug sich diesen Schwachsinn gefallen zu lassen, woanders würden im wahrsten Sinne des Wortes Köpfe rollen, es wäre mir eine Genugtuung!

Atlantic Waves

[img]http://www.tanith.org/pMachineFree/images/uploads/aw4_01.jpg[/img]
Interessant was sich Mr. Ableton, Robert Henke, aka Monolake da wieder ausgedacht hat:

Atlantic Waves 4[/url] is a special custom performance application, a minimalistic but versatile step sequencer, which can be operated remotely via TCP/IP, as well as by a local performer. The concert version of the software also provides a chat feature for communication and handles all data management and storage. It can also be set up to record and capture entire performances for later playback and editing or archive.

Die Optik erinnet mich sehr an Ableton’s Operator und nach ner Menge Spaß klingt das Ganze ebenfalls. Bin gespannt auf die Software, die auf der Site als soon und free angekündigt wird

Für alle die ihn verpasst haben: Der Tresorfilm läuft nochmal!

Für alle die ihn bislang verpaßt haben: Tresor Berlin – The Vault And The Electronic Frontier läuft im Zuge des hiesigen Designmai’s nochmalig und zwar im Lux. Mike, der Macher des Films, ist leider verhindert und kann nicht kommen, deshalb hat er mich gebeten ihn zu vertreten und sich anschliessend stellende Fragen zu beantworten. Bot sich so an, weil ich wohl der einzige hierzulande bin, der den Film auf DVD hat.
Also wer Lust auf die Doku hat und mir danach noch ein paar Tresorfragen stellen will, der möge kommen! Aber bitte nix zum neuen Tresor, darüber weiß ich genauso wenig wie ihr.
Hier die Daten dazu:

Freitag 19.05.06 um 22h:
Filmvorführung/ Screening
Tresor Berlin: The Vault & The Electronic Frontier
A Documentary Film By Michael Andrawis

Location:
Lux
Schlesische Str. 4 (das ist Ecke Falkensteiner Str.)
10997 Berlin

Alles weitere zu den Designmai-Youngsters, die das Ganze auf die Beine gestellt haben, gibt’s hier

Serato Scratch Live 1.5 Final fertig zum saugen

Das hat diesmal aber ungewöhnlich lange gedauert, bis alle Bugs ausgebügelt waren! Erklärt sich aber durch die Menge der Neuerungen und Features die in dieses Update Einzug gehalten haben:

New features in version 1.5 –
Looping
Sampling from vinyl
New “play from” options
Tool tips in multiple language
Horizontal waveforms option and Audio cache size
New crate format

Um nur mal die wichtigsten zu nennen

Geschichte und Zukunft

Youtubetime again! Erstmal zwei historische Videos als Ergänzung zum letzten diesbezüglichen Posting:

Human League- Circus Of Death

Human League – Being Boiled Live 1978

Und hier nochwas grandioses, so kann ich mir Techno vorstellen, wenn dieser öde Minimalclickerclackertrend endlich mal das Zeitliche segnet und das Pendel zur anderen Seite ausschlägt. Gut, nicht 100%ig, aber die Richtung stimmt, Industrialrave, RevCoSkinnyPuppyLFO90erTechnokombi oder so. Endlich wieder mal schön brutale positive Aggression. ENERGIE! Ich steh auf sowas als Antipode zum Status Quo :D

Combichrist – This Shit Will Fuck You Up

Thanx an Xeno für den Hinweis!

Ich @ Myspace

so, außnahmsweise mal als wohl so ziemlich Letzer hab ich mich auch dem Myspacevirus angeschlossen und man findet mich hier[/url]. Noch gibt’s nicht viel zu sehen oder zu hören, was sich aber im Lauf der nächsten Tage ändern wird.
Also addet mich, gebt mir Kommentare, macht mich zum Freund, whatever…