Neuer Mix: Tanith @ Suicide 28.03.2014

Wie immer ein Heimspiel im Suicide, volle Hütte und ein Mitmachpublikum wie man es sich besser kaum wünschen kann. Ich hatte diesmal wieder den Anfangsslot, wie man auch unschwer am Mixcover erkennen kann (Pic courtesy by Arzt), deshalb startet es wieder etwas gemächlicher um dann auf Touren zu kommen und ein paar ältere Schmakatzien hab ich auch wieder eingebaut. Bitteschön:

Soundcloud:

und

hearthis:

Neuer Mix: Tanith @ Walfisch Revival Party 2014-03-14

Es war mal wieder ganz famos den alten Walfisch aufleben zu lassen, viele alte bekannte Gesichter und erstaunlich viele neue junge zu sehen die gemeinsam zu der Musik abgingen, als gäbe es kein Morgen, wie man das von früher kennt. Die Mischung aus der alten Location und der Musik ist einfach so stimmig, das paßt wie Arsch auf Klobrille. Meine Zeit war von ca. 3:30 bis 6:00, also nach Mijk van Dijk und vor Felix FX und so klang das:

Und damit es nicht zu retro wird, gibt’s diesmal noch eine Neuerung, anstatt Mixcloud teste ich jetzt mal Hearthis, ein neuer Soundcloud Konkurrent der vieles richtig macht. Alles wesentliche dazu haben die Blogrebellen geschrieben

Neuer Mix: Tanith @ Suicide 2014-01-17

Suicide2014-1-17

Diesmal habe ich das Ende nach Wolle bereitet, das heißt also über viereinhalb Stunden, von Peaktime kurz vor 5, bis zum gar nicht mal so bitteren Ende um 9:30. Entsprechend geht’s auch gleich richtig los und wird hinten raus dann ruhiger. Es war wieder mal eine tolle und vor allem richtig volle Nacht und hat richtig Spaß gemacht(reimt sich, muß also stimmen)
Der Download sind massige 680 Mb, ich habe gewarnt!

(Mixcloud liefere ich noch nach falls der Upload irgendwann gelingt, GRRR)

Neuer Mix plus Bonus: 15 Jahre Dangerous Drums!

100db

15 Jahre ist das jetzt schon her das ED2000, Arzt und ich dieses Ding aus der Taufe gehoben haben. Heute wuppt das Corin weitgehend alleine, aber Arzt und ich legen immer noch mal gerne mit auf. Angefangen hatte das in der Maria am Ostbahnhof und damals hätte wohl keiner von uns gedacht das die Reihe so lange laufen würde. Einst stricly Breakbeat, heute nicht mehr so ganz, versuche ich trotzdem immer im Geiste der Originalidee aufzulegen und man wundert sich wie gut das im Tresor funktioniert, wenn mal nicht der gerade Takt regiert, aber ich hab ja eh gesagt das der Keller da ideal für Dubstep gewesen wäre, was sich jedesmal wieder bestätigt, so auch gestern, der Saal tobte.

Als Bonus lege ich noch den Promomix bei, der im Zuge der Veranstaltungsankündigung auf BLN.FM dazu gesendet wurde und bei dem ich ein paar typische Klassiker der ersten Dangerous Drums zusammengemixt habe

Die Tracklist hierzu wäre folgende:
Tsunami One & BT – Hip Hop Phenomenon (Bassbin Twins Re-Edit)
PMT -Gyromancer
Evil Nine – For Lovers, Not Fighters – BLIM’s Bob The Builder Mix
Rennie Pilgrem – Paranoia
Roxiller – Archangel
Aquasky vs. Masterblaster – 777
Reservoir Dogs – Buddah Finger
Monkey- Shox
Blowfelt – Lickle Rolla
A2Z – One 2 Many
Zero – Emit / Collect Rennie Pilgrem’s Agatha Stomp Mix

Kraftfuttermischwerk Adventskalender 2013, Türchen #18: Tanith as Desastronaut – Freebass Mix

Ronny schreibt das ich mittlerweile Resident seines Adventskalenders bin und in der Tat, ist das mittlerweile schon sowas wie eine Tradition das ich da einen Mix beisteuere, gerne doch, immer wieder.
Der diesjährige steht ganz im Zeichen der Winterversion des Desastronauten, mehr Bleeps und Bässe als Sommerhouse und Garten. Dafür habe ich versucht aus allen möglichen Genres was schön artifizielles und abstraktes zu bauen, neu trifft auf ganz alt, Techno auf Dub, House auf Breakbeats, Freebass eben, so wie in Freejazz. Ob mir das gelungen ist müßt ihr entscheiden:

Tracklist:
Secret Squirrel – Jungle Squirrel RMX
Kaitaro – Sakuran
Alejandro Dengra – Gangsolized
Renaissance Man – Early Man
Ra.pu, Nekow & Mickey – Studio 129 (Tim Scala Remix)
Nikola Gala – The Trap (Spn Dub)
Sierra Sam – Dilemma (LAD Remix)
Pal + – The Forest (IVVVO Remix)
Rootfellen – Endorphine
ThermalBear – Make Rekkids
Apollonia – Trinidad
Tuccillo – Asssolo (Filsonik Remix)
Owen Thomas – Always Down
Origins Sound – Fever (Swoose Remix)
Elektron – Electro Fever
Neil Landstrumm – Has Anyone Seen Raz?
Pete Graham, Chris Lorenzo & Mark Starr – Something In The Water
Doorly – Cant Stop The Feeling Ft. Rae
Ejeca – Forest
Satoshi Fumi – The Messenger (Ian O’Donovan Remix)
Marc Romboy – Set Me Free
Detroit Swindle – Creep
Jeremy Sylvester – Fruit Gum
Jimpster – Porchlight And Rocking Chairs (KiNK Remix)
Language – Renegade
Fade II Black – The Calling
Ability II – Pressure Dub

Neuer Mix: Tanith @ Suicide 15.11.2013

Der Abend lief völlig anders als geplant ab, ursprünglich sollte ja A Guy Called Gerald den Mittelpart machen, der verpaßte aber seinen Flieger, was mir so nach einer Stunde mitten im Set übermittelt wurde. Well, es hat also nicht sein sollen und somit war die Nacht wieder auf Tanith und Wolle reduziert, somit hatte jeder von uns beiden ein bisschen mehr Zeit. Deshalb das ganze Set in epischer Länge von fast 4 Stunden, bitteschön:

Mixcloud mit Tracklisting

Tanith@ Suicide 2013-11-15 by Tanith on Mixcloud

Und Soundcloud

Mix: Tanith @ Tresor – May 1991

Das ist in vielerlei Hinsicht ein besonderer Mix den PlanetBerlin1991 da ausgegraben hat,denn er ist aus den absoluten Anfangstagen des Tresor und auch dort aufgenommen, tolles Zeitdokument, Danke dafür!
Wie man an dem Mix hört ging es da noch kunterbunt durcheinander, aufgrund des Anfangs bin ich mir ziemlich sicher das ich da das Introset des Abends bestritten hatte nach hinten raus wird’s dann mehr so wie man Tresor in Erinnerung hat und auch die Breakbeats von damals kommen nicht zu kurz. Es war noch die Zeit als das alles als Techno durchging.
Paßt m.E. immer noch super in die jetzt noch junge Samstagnacht :D