Twitter

Jetzt habe ich endlich mal eine Anwendung für den vielgehypten Dienst Twitter gefunden. Ich bin da zwar seit einem Jahr registriert, hab’s aber nie genutzt. In letzter Zeit gibt’s aber öfter mal kleine Einwürfe die ich gerne machen würde, die aber nicht unbedingt einen ganzen Eintrag wert sind. Diese Einzeiler gibt’s jetzt erstmal testweise hier links oben über dem Poll, dank des Twitterwidgets für WordPress. Könnte sich vielleicht auch ganz praktisch für’s Bloggen von unterwegs erweisen, wenn das iPhone hier aufschlägt :)
Mein Account ist BTW http://www.twitter.com/tanith, falls mich da jemand verfolgen will

Update!

Ich habe endlich mal die Zeit gefunden ein Feature nachzureichen, das ich die ganze Zeit schon einbauen wollte. Links unterhalb des Polls sind nun die Dates aufgeführt, wann ich wo auflege.
Und als ich schon dabei war, gleich noch die Bloggroll auf den neuesten Stand gebracht.
Gerade geht ja bei einigen der Blogblues um, dem ich nun so gar nicht folgen kann, mir macht das seit dem Umstieg auf WordPress mehr Spaß den je und um dem Blogblues mal was positives entgegenzusetzen, hat jemand in letzter Zeit interessante neue entdeckt?

Frage an WordPressprofis:

Kennt einer ein Plugin oder Widget, mit dem man das Blog-Thema, also bei mir das wo jetzt “Version 2.0 :-)” steht automatisieren kann? Also das man z.B. diverse Blog-Themen eingibt, die dann jeweils pro Tag oder auch pro Seitenaufruf beim User wechseln?
Ich hab da nämlich was vor….

Lesesonntag

Ah, wat’n Schietwetter, sogar der Hund muß heute auf die sonntägliche Auspowerrunde verzichten und mit der gewöhnlichen Kiezrunde vorlieb nehmen, da das Wetter so richtig zum zuhause Rumlümmeln und lesen einlädt. Leider ist gerade kein passendes Buch zur Hand, weil mir im Moment der motivierende Lesestoff ausgegangen ist, also mal die Neuzugänge im Blogreader durchgehen, die ich nicht vorenthalten will und gerne weitwergebe:

http://zenhabits.net/

Ganz nach meinem Gusto Zen und Produktivität zu kombinieren und auch in der Themenwahl immer wieder interessant

http://tautoko.info/

Ein weiterer Macnerd, der sich mit allen möglichen Themen sehr lesenswert auseinandersetzt.

http://textspeier.blog.de/

Wunderbarer Wortakrobat, der jetzt wohl im neuen Blog http://kolumnistenschwein.de/blog/ weitermacht. Mehr als Kurzehappen bietet er auf http://satire.germanblogs.de/

http://blog.rebellen.info/

Kreuzberg läßt grüßen! Erst kürzlich aufgrund einer Mail augrund einer Mail eines lange vermissten Bekannten entdeckt, der dort mitbloggt (Hallo R-Damski! :-) und sofort in den Feedreader aboniert

http://livepa.blogspot.com/index.html

und zu guter Letzt noch was musikrelevantes um auf dem neuesten Stand der Technik und der Links zu bleiben.

Das war’s auch schon an Neuzugängen der letzten Wochen. Hat noch wer Tips?
Buchtips wären auch ne feine Sache, habe hier noch zwei Amazongutscheine zu liegen, die gerne Benutzung erfahren würden! [img]http://www.tanith.org/pMachineFree/images/uploads/grin.gif[/img]

De:Bug erobert Spiegel Online

Ist mir in letzter Zeit schon öfter aufgefallen, das unter technikrelevanten Artikeln desöfteren der Name Sasche Kösch, alias Bleed, druntergestanden hat. Nun scheint’s offiziell, in diesem Artikel entdecke ich zum ersten mal die “in Kooperation mit De:Bug”-Plakette.
Applaus und Respekt meinerseits!

Blogs Warum? Darum!

Mal wieder bei Jens Scholz vorbeigesurft und was richtig gutes gefunden:

Weblogs helfen mir, mein Weltbild zu justieren, denn das, was so gerne mal als irrelevant hingestellt wird ist die Wirklichkeit, in die ich dank Weblogs die vielen vermeintlich wichtigen Ereignisse, die mir in den Medien aufgetischt werden, sehr viel besser einordnen kann. Weblogs sind der Rückkanal aus der Realität:
Wenn alle Medien behaupten, das Volk sei auf Frau Osthoff sauer und ich lese dann in 80% der Weblogs das Gegenteil, dann weiß ich, wie Lage tatsächlich aussieht.
Wenn ich sehe, wie medienseitig die Angst vor weltweit Amok laufenden Islamisten geschürt wird, weil im vorderen Orient scheinbar die Mobs wüten und ich über die Weblogs herausfinde, daß man hier wie dort lediglich politische Kampagnen abspult, die mit den Menschen hier wie dort eigentlich nichts zu tun haben, dann kann ich mich informiert fühlen, statt manipuliert.
Warum ich Weblogs in diesem Zusammenhang ganz besonders schätze ist, daß sie mir inzwischen täglich beweisen, daß Manipulation nicht funktioniert und die Leute um mich herum wesentlich klarer sehen, als man meinen könnte, wenn man sich nur die Spacken ansieht, die mir im Fernsehen als Volk vorgeführt werden: Dort scheint man nämlich tatsächlich darauf abzuzielen, dem Zuschauer weiszumachen, er sei ein Dummkopf unter Dummköpfen und nur wer einen (vermarktbaren) Namen hat, darf auch was sinnvollen sagen. Brauch ich nicht mitmachen, ich lese wesentlich sinnvolleres in den Blogs.

Und ich sag mal, gerade in Zeiten wie diesen, wo auf Teufel komm raus die Realitäten verbogen werden bzw. aus strategischen Gesichtspunkten heraus, trotz der Vielfalt der Medien immer nur ein Bild ankommt (ich sag nur Iran) bringen mir Blogs von Menschen die es betrifft mehr Einsicht als das, was einem die üblichen Quellen so auftischen.
Ich hab jetzt mal nur den von mir am heftigsten abgenickten Part übernommen, mehr gibt’s hier

Blogshirts

Bei Snapshirts[/url] gibt es die Möglichkeit aus seinem Blog ein Shirt zu destillieren. Dazu muß man lediglich die Adresse des Blogs eingeben, woraufhin eine Wordcloud, wie z.b. als Tagwolke von del.icio.us bekannt, ausgegeben wird, die dann als Druckvorlage dient. Die Gefahr, das nun lauter der, die, das, etc darin auftaucht begegnet man mit der Möglichkeit Worte auszuschliessen, bzw. andere für diese einzusetzen. Für dieses Blog sähe das in etwa so aus:
wordcloud.jpg

«12