Adventskalender: Portion Control – Chew You to Bits

Hier wurd’s dann schon recht tanzbar. Die ersten Produktionen von Portion Control waren noch sehr experimentel und industrialverschrieben, was sich aber mehr und mehr hin zu Tanzbarkeit verschob, rhythmisch ging es allerdings bei diesen, im Gegensatz zu vielen anderen aus diesem Genre, schon immer zu.
Ach ja, die sind immer noch aktiv und auf dem letzten Magda-Mix soll wohl auch was von denen verwurstet sein

Adventskalender : Test Dept – Compulsion

Neben den Einstürzenden Neubauten waren das die besten Metallklopper. Compulsion war nur die erste Single, die noch sehr Neubauten/Nitzer Ebb beeinflußt klang, später gab es dann eine wirklich innovative Phase in der sich Sampling, Metallgekloppe und neueste Studiotechnik ein Stelldichein gaben, bis dann alles im Bombast traditioneller Chöre unterging. Die Jungs unterstützten den Miner’s Strike in Thatcher’s England, vielleicht passen deshalb die späteren klaustrophobischen, beklemmenden Videos so gut in die heutige Zeit.
Unvergessen der auftritt hier in Berlin zum Atonalfestival, als die Test Depts ihren ganzen Stahlschrott vom örtlichen Schrottplatz holten und nach dem Gig frech stehen liessen.

Adventskalender: Cabaret Voltaire – Sensoria

Abgesehen von der für damalige Verhältnisse schon ziemlich technoiden Produktion (courtesy of Adrian Sherwood!), die anno 83 schon dafür sorgte, das das zugehörige Album Microphonies bei mir in Dauerrotation lief (wie eigentlich jedes C.V. Album aus dieser Phase), war auch das Video mit seiner Kamerafahrttechnik das Non Plus Ultra jener Zeit.
Und auch schon damals gab es die leidige Kommerzdiskussion, als C.V. von ihren Soundexperimenten zu eher dancetauglichen Produktionen überging.
Der Kopf des Projekts, Richard H Kirk, war dann auch am Anfang des Technogeschehens mit Bleeps auf Warp als Sweet Exorcist stark präsent. Auch die letzten C.V. sachen waren schon sehr bleepinfiziert und hatten Remixe von z.B. A Guy Called Gerald oder Derrick May

Adventskalender: SPK

Fast schon Tradition jetzt, der Adventskalender. Dieses Jahr eine Waybackmachine in die Zeit vor Techno und somit für mich auch eine prima Chance zu zeigen, das es Techno auch schon vor Techno gab und das der Schritt zu Techno für mich dann auch kein allzu großer mehr war. Ganz Web2.0-mäßig diesmal auch als YouTube-Links. Falls ihr die Videos auf der Festplatte haben wollt, es gibt ja entsprechende Tools.
Also, let the mayhem begin, heute gleich richtig derb mit SPK von anno 1980 und seid froh das das Ding so pixelig ist, ich glaube einige wollen die Details gar nicht so genau wissen: