Fingerbeat für das iPhone


Ich hatte es gestern schon in Twitter gepostet, aber die App macht einfach soviel Spaß, das sie hier rein gehört. Fingerbeat(iTMS Link) sieht auf den ersten Blick recht simpel aus, aber mittels Pianoroll, editierbaren Drumkits, der Möglichkeit Sounds mit dem eingebauten Mikrophon zu sampeln und einzubinden, dazu noch die ganzen Kleinigkeiten wie der Multitouchmixer oder Pitchchange machen das Ganze zu einer runden Sache. Ideal zum Beatmachen unterwegs und dann einfach per Kopfhörerausgang z.B. in Ableton zu Weiterverarbeitung laden.
Wenn wir schon den Kram in Ableton laden, dann empfehle ich gleich noch Bebot(iTMS LINK). Ich habe zwar noch kein Video gefunden das dessen Möglichkeiten als Basslinewobbler würdigt, aber nehmt’s mal einfach so hin, das Programm, lädt förmlich zum Bassbegleiten per Fingerzeig ein

Kommentare (5) Schreibe einen Kommentar

  1. 20 jahre acid-hangout?

    und ich wollt mich gerade freuen, dass es endlich mal nicht um retro und ego geht.

    aber gut, wenn´s denn gefällt:

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.