Thema der Woche 109: RR

Nun, wenn ich hieRR manchmal so ein wenig komisch mit den capitalen Rs rumspiele bedeutet das immer irgendwas mit Restrealität, diesem vermeindlich geheimnisvollen Berliner Forum, von dem immer gemunkelt wird, sei es in der Groove, Tobias Rapp’s Lost and Sound oder in sonstigen beliebigen Artikeln die sich um das Berliner Nachtleben und dessen Eigenheiten drehen, und das daher wahrscheinlich für Außenstehende total mystisch wirkt. Jedenfalls erreichen mich öfters mal Wellen mit der Bitte darum ob ich nicht für den oder die bürgen könne, denn die RR ist ja ein an sich geschlossenes Forum, in das man nur über Bürgen gelangt. Das war nicht immer so, anfangs, zu Zeiten als das Ostgut schloss und sich die RR deshalb gründete, damit die Leute, die nun kein Zuhause mehr hatten, sich wenigstens virtuell noch verabreden konnten, war die Restrealität völlig offen, jeder konnte rein. Da änderte sich erst im Lauf der Jahre, als es, wie es halt mit Foren so ist, voller wurde und somit auch etwas überbevölkert, laut und chaotisch, seitdem gibt es die Bürgenregelung und nein, man braucht mich nicht darum anzuhauen, ich habe da vielleicht erst für 3 Leute gebürgt und die sind mir wohlbekannt, so das ich im wahrsten Sinne des Wortes für sie bürgen konnte.

Eine der wichtigsten Regeln der RR ist das man dort Geschriebenes nicht nach außen trägt. Das hat nicht etwas so etwas geheimbündlerisches wie man vielleicht vermuten mag, sondern soll in erster Line sicherstellen, das man sich dort frei äußern kann, ohne im Kopf die Schere zu haben, das dies eine Öffentlichkeit erreicht die damit vielleicht nichts anzufangen weiß, es falsch versteht oder ganz einfach nichts angeht, deshalb ist es wohl auch in Flash programmiert, damit Google dort eben auch nichts von da indizieren kann. Das führt nun natürlich zu Mutmaßungen das es dort nur ums Feiern, Drogen und Hedonismus geht, was aber beileibe nicht richtig ist, es geht um alles und gleichzeitig eben auch um nichts, wie es in Foren nunmal so üblich ist und in erster Linie ist es die erste Adresse für Veranstaltungen in Berlin die hier gepostet werden, ich glaube damit verrate ich kein Geheimnis.
Der Nachteil des Mythos und der angenommenen Größe ist natürlich das dort auch Öffentlichkeit gesucht wird, sei es das plumpe Bewerben der eigenen Party, weil die in Berlin ohne RR Eintrag nunmal als nicht existent angesehen wird, oder auch um Standpunkte in eine diffuse Öffentlichkeit zu tragen, so im Sinne von “ich schreibe das ja hier nur für die zigtausend die hier mitlesen”, das kann nerven. Dieses Parasitenphänomen kennt man aber auch von von anderer Stelle, wenn Leute z.B. nur bei den leserstarken Blogs kommentieren anstatt selber eins zu führen, wirft kein gutes Licht auf den entsprechenden Krakeeler, ist aber so. Natürlich ist das Forum mit seinen Nutzern gealtert und so geht es heute mindestens so sehr um Balkonbepflanzung oder Erziehungsmethoden wie um die Bewertung der verstecktesten Veranstaltung.
Ich kenne trotzdem kein vergleichbares Forum, das solche Relevanz über so lange Zeit für die jeweilige Stadt und deren Szene entwickelt hätte, ohne die Restrealität hätte die Open Air Szene hier niemals so prosperieren können und hat damit natürlich auch einen gewichtigen Anteil daran, wie sich die Szene hier in den letzten Jahren entwickelt hat, abseits der Öffentlichkeit oder bestenfalls halböffentlich. Aber auch das hat in Zeiten von Facebookgruppen und der Vermainstreamung von Open Airs und dem dazugehörigen Musikstil einen gewissen Zenit überschritten, zumal wahrscheinlich eh jeder halbwegs interessierte mitlerweile einen Weg dort rein gefunden hat, das lassen mich zumindest manche Artikel über die Berliner Feierszene vermuten, die zuweilen ganze Postingabschnitte von dort übernehmen.

Kommentare (45) Schreibe einen Kommentar

  1. ein wenig mehr info kann man imho dazu schon preisgeben:

    das forum ist aufgebaut wie ein virtueller club. an den verschiedenen stellen im club führt man verschiedene arten von gesprächen. an der einen stelle labert man über die richtige krankenversicherung, an der anderen über den palistinakonflikt, über liebeskummer, über filme, über sex mit tieren, über kindererziehung, über kochrezepte, über fernreisen, über fitnessstudios, über partys, über getränkepreise, dj-mixtechniken, plattenkritiken usw…. die themenvielfalt ist derartig groß, dass man als frischling eine ganze weile braucht, bis man überhaupt einen überblick hat. bis man jedoch einen echten mehrwert für sich erkennt (außer die partyinfos), braucht es sicher nochmal seine zeit. dafür sorgen auch die RR-eigenen diskussionsverläufe. diese sind teilweise so dermaßen chaotisch, dass man öfters wirklich dass gefühl bekommt, man würde sich gegen morgen in einem club “unterhalten” ;) hinzu kommen eine ganze menge mißverständlicher codecs, die man nur als regelmäßiger user versteht. diese codecs sorgen aber auch dafür, dass sich der sonst in foren kaum zu unterdrückende forenvandalismus dort in grenzen hält und auch diskussionen mit völlig gegensätzlichen standpunkten möglich sind (toll!) sie bewirken aber auch, dass neulinge ihren ersten kommentar meistens sofort bitter bereuen. beides wirkt selbstregulierend, so dass die forenmaster fast nie eingreifen müssen. dass es sie gibt und wie aktiv sie sind, dass merkt man eigentlich nur daran, dass falschplatzierte neuthemen wie von geisterhand in den richtigen forenstrang “verschoben” werden.

    bis auf wenige ausnahmen (zb tanith & wollexdp) sind dort alle ausnahmslos anonym unterwegs. diese anonymität ist oberste rr-regel. denn so chaotisch und frei das forum scheint, in einigen wenigen punkten gibt es kein pardon. es ist weder erlaubt reale persondaten ins forum zu posten, noch ist es gestattet, inhalte aus der rr irgendwo öffentlich zu zitieren. vielleicht habe ich mit meinem post sogar gegen teile dieser regel verstossen und muss mit einer abmahnung rechnen. allerdings ist mein interesse an neuen intelligenten user für die rr zu groß, als dass ich diese möglichkeit verschwenden wollen würde…

    das thema bürgen handhabe ich ein wenig relaxter. ich habe dort fast meinen gesamten freundeskreis verbürgt (für fremde oder entfernt bekannte bürge ich niemals).
    umgekehrt habe ich dort eine menge interessanter leute kennengelernt, die ich (wie auch tanith) mittlerweile auch im real life kennen.

    schlussendlich muss man noch erwähnen, dass die rr eine werbefreie zone ist. die macher agieren ehrenamtlich. das wirkt auf mich fast masochistisch, aber verdient vor allem aufrichtigen respekt und meine ehrliche dankbarkeit!

    Antworten

  2. mannoman,auf restrealitaet wär ich niemals drauf gekommen.hab auf einen schönen bericht über rhodesian ridgeback oder rüstige rentner gewartet und nun das..lol.scheiss abkürzungen immer :-D
    …übrigens fh nervt ;-)

    Antworten

  3. betreffs ganzboese: auwaia, jetzt hat er sich wirklich verselbständigt. mein therapeut hat mich vor langer zeit gewarnt, dass das irgendwann passieren würde und riet mir, ihn sterben zu lassen. ich habe es auch versucht, aber es war wohl schon zu spät :(

    Antworten

  4. Langweilig! Diese Scheiss Elite ich darf nur rein weil ich cool bin ist doch so was von langweilig, langweilig und elitär und Großmannsüchtig, dass einem nur das Kotzten kommen kann. We are one Family, oder was? Wir machen was, was nur WIR oder WIRR verstehen? Klar, klar! Ich bin auch ein Insider!!! Ich bin auch ein geheimnissvoller Hosenscheisser. Oder weiss hier jemand, von was ich hier schreibe? Nä, eben nicht und ich sags euch nicht, weil ihr nicht im Klub seid. Ihr seid Looser, Looser.
    Dann diese schwachsinnigen Regeln, dass kann ja nur eine übelst langweile Party Posse sein. Gibt mir Kredit für ein Account. Oink, Oink. Alles schimpft auf das böss kapitalistische System und übernehmen die Regeln in ihren Spielplatz und meinen dann sie sind ach so cool. Und da wundert ihr euch das Pärlin (wo issn das eigentlich?) übelst gehypt wird. Oinnnnk Oinnnk…So Underground it Hurts!

    Antworten

  5. ui,da ärgert sich einer aber gewaltig,dass er nicht über die neusten häkelmuster oder den letzten g turn mitreden kann.omg.gibt schlimmeres.
    @ganzboese
    so böse bist du doch garnicht ;-) schreib einfach ‘osterhasi’ im realitätenaccount und ich bürge für dich.

    na denn..ick troll ma wieder :-D

    Antworten

  6. Frage an die RR user- Braucht ihr das? Bekommt man so wichtige Info´s, die´s nur dort gibt? Für mich hört sich das absolut uninteressant an. Hab so schon genug öffentliche webseiten abzusurven, die eigentlich nur unnützes Halbwissen erzeugen.

    Antworten

  7. @ Tanith, Wolle und andere RR-User:

    Es gibt eine Sache, die ich nicht verstehe:

    1) (Fast) alle RR-User sind anonym unterwegs.
    2) Die wenigen Ausnahmen (z.B. Ihr beide) lehnen in aller Deutlichkeit ab, für Fremde oder flüchtige Bekannte zu bürgen.
    3) Es ist oberstes RR-Gebot, keine Informationen aus dem Forum herauszutragen.

    Kombiniert man (1), (2) und (3), dann ist es für Aufnahmewillige nach den Gesetzen der Logik praktisch unmöglich, einen Bürgen zu finden. Demnach dürfte es seit der Einführung des Bürgschafts-Systems keine neuen User in der RR mehr geben. Um am Leben zu bleiben und neue User zu finden, muss die RR-Community also ihre eigenen Regeln brechen. Das erscheint mir paradox :-/

    Antworten

  8. … noch ein kleiner technischer Nachtrag: Google kann schon seit 2008 Flash indizieren. Dass die Inhalte der RR nicht bei Google auftauchen, hat andere Gründe ;)

    Antworten

  9. @glamorama:

    es sei denn man kennt die person im real-life :-) dann ist das alles kein problem.

    Antworten

  10. sorry, vollkommener sinnfreier artikel, nach dem motto ätsch-ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst.
    für die, die rr kennen nix neues, für den rest so viel informationswert wie ‘ne leere mülltonne.
    warum haltet ihr rr’ler es nicht dem motto “der gentleman schweigt und genießt” statt dessen wird auf öffentlichen seiten geposed und geheimbündlerisch getan als gäbe es nichts wichtigeres, ganz arm das.
    habt euren pseudoelitären spaß aber dann haltet wenigstens die fresse!
    aber anscheinend doch irgendwie blöd wenn man sich in seiner pseudowichtigkeit nicht von außen bewundern lassen kann ;-)

    Antworten

  11. @Schnurrepot: FULL ACK!
    @ynwa: FULL ACK, too!

    Tanith! Was ist los mit Dir? Warum wird hier über so völlig beklopptes Zeug diskutiert? Entweder Du gibst uns nen Account oder wir reden wieder über sinnvolle Dinge wie “Taniths Club-Voting” oder “Wo ist der Nebel hin” !!!

    Kaum ist man ne Woche nicht hier im Forum kommt sonen Stuss hier an. Welcher besoffene Druffi hat das denn vorgeschlagen????

    Was ich meine: Entweder für alle oder garnicht, Tanith!

    Antworten

  12. Wer es vorgeschlagen hat, ist irrelevant. Wer dafür gevotet hat, maßgeblicher. Und das war die Mehrzahl.

    Antworten

  13. ich hab ja schon letzte Woche geschrieben, dass die Demokratie hier mittlerweile seltsame Blüten treibt. Wer hat denn für den Scheißdreck gevotet? Wirkt in seiner Absurdität schon ein wenig profilneurotisch, dass man auf der einen Seite in seinem anscheinend nur noch rudimentär vorhandenen Rest von Realität unter sich bleiben will, der Schrott hier aber hochgevotet wird und es keiner gewesen sein will … So neu ist virales bzw. Guerilla-Marketing nu auch nicht, riecht genauso unangenehm streng nach Ego-Kacke wie damals der lächerliche “3-Tage-Schach”-Hype von irgendwelchen endhippen Neuberlin-Fuzzis. Cool ist definitiv was anderes. So, und jetzt wickel ich mir drei Schals um meinen Drei-Tage-Barthals, ziehe ein Holzfällerhemd über die Stretchbuchse und renne auf das nächste, ach so geheime open air … hoffentlich forget ich nicht nach home zu gehen.

    Antworten

  14. Langweiliger Artikel. RR für eliteleute? so ein schwachsinn. was soll so ein forum? lasst mich raten, da wird rumgeheutl wie toll doch früher die szene war und wie scheisse heute alles ist. ist nicht böse gemeint, aber gerade die leute aus den anfängen gehören schon lange nicht mehr zur elite…schon gar nicht mehr zu den innovatoren…klassendenken..fuchtbar…das soll techno sein…no way—

    Antworten

  15. Durch das Video wird mir alles erst klar. Da hätte sich Tanith auch ne Menge Arbeit sparen können…
    Die Einzigen, die hier wirklich etwas beitragen können, sind doch die Homer, die drinne sind. Alle anderen Homer sind nur bockig.
    @lacasafiesta: Egokacke wär es doch erst recht gewesen, wenn dir niemand vom No Homer Club erzählt hätte, ” zumal wahrscheinlich eh jeder halbwegs interessierte mitlerweile einen Weg dort rein gefunden hat.”
    Wenns dich oder auch jeden anderen ausgeschlossenen Homer nicht interessiert, dann baut euch doch ein eigenes Baumhaus oder wartet aufs Laubverbrennen im Benzinfass. Da könnt ihr euch alles schön vorstellen und wahrscheinlich wird keiner mit Unbekanntem konfrontiert.

    Antworten

  16. Sein wir doch mal ehrlich. 95% der Threads in der RR sind verpeilter Unsinn. Die restlichen 5% sind die Partydates auf der “Tanzfläche” – die sind allerdings unschlagbar. Als ich die zum erstenmal sah war ich erstaunt wieviele Partys es gibt die sonst nirgendwo gepostet sind/worden. OK… dann und wann wird auch mal intelligent diskutiert … das ist aber eher selten.

    Antworten

  17. moment mal, wieso elitär? nur weil etwas eine hürde mit sich bringt dort reinzukommen? elitär wäre es wenn es ausschlusskriterien gäbe, die sehe ich nicht. rein kann jeder der einen kennt der drin ist und davon gibt es einige tausend. so ziemlich jeder veranstalter, dj oder wer sonstwas im berliner nachtleben zu tun hat ist da drin und ich habe nicht das gefühl das sich auch nur einer was drauf einbildet. es istv eine laber und informationsplattform, nicht mehr und nicht weniger, manchmal lustig, manchmal nervig, gehört aber mittlerweile zum berliner nachtleben wie tresor, berghain, bar 25 und sonstwas und auch da gibt’s ne tür, wo manchmal einer nicht reinkommt und nächste woche dann doch, ist also wie im richtigen leben eigentlich

    Antworten

  18. was mir auffällt: dieses Kriterium, dass jemand für einen bürgen muss,
    wie kann man das denn bitte rechtfertigen?
    schlimmer als “dich kennen wir nicht, du darfst nicht mitspielen” gehts ja wohl kaum….
    andersherum: nur weil EINE PERSON der subjektiven Meinung ist, jemand sei “geeignet” gehts klar?
    na wenn das der richtige Weg sein soll, dann weiss ich auch nicht mehr…

    Antworten

  19. In Berlin scheint man immer mehr zur Discodisco zu werden … nee, du kommst hier net rein, auch nicht online. Traurig, dass sowas mittlerweile als “normal” empfunden wird. Stinkt arg nach Provinzdünkel und nach erzwungener Abgrenzung von den doch so dringend benötigten “Touristen”. Und so der Kulturbomber ist Techno jetzt auch nicht, als dass man sich darauf nach 20 Jahren immer noch so darauf feiern muss. Musikalischer Output aus Berlin war ja über Jahre auch eher ärmlich und kommt heute dann doch von den nach und nach Zugereisten. Und Drogen werden schließlich überall genommen, gute Clubs gibts anderswo ähnlich. Die machen nur nicht so einen Buhei um sich selbst und werden deshalb nicht in BILD & Spiegel abgefeiert. Nicht zuletzt deshalb hat man dort mindestens genauso viel Spaß. Und das ohne diese ganzen Pseudo-Hipster in lächerlichen Sonntags-Druffi-Feierposen … Prost.

    Antworten

  20. Man kann auch den Admin anschreiben, der freut sich immer über Post. Aber der ist nicht ganz koscher und es läuft meist auf sexuelle Gefälligkeiten hinaus.

    Antworten

  21. Worüber regen sich denn hier alle auf? Das gibt es eine geschlossene Gesellschaft. Na und? Ihr seit nicht drin, ich bin nicht drin und ich kenn niemanden der drin ist (außer tanith und wolle xdp nach diesen Post (wußte gar nicht, dass es sowas gibt))
    Was solls, ich bin NICHT – Berliner.

    Hier gleich die Elitenkeule zu schwingen find ich übertrieben. Das klingt wie “Ihr seit doof, weil wir nicht dabei sind.”

    Wer freundlich ist, kommt überall rein ;)

    Antworten

  22. ich versteh jetzt das gegeifer nicht, ich erwähnte doch das der weg da rein eigentlich für jeden offen ist, man muß lediglich jemanden kennen der bereits drin ist. das kam aber auch erst nachdem die sache recht überlaufen wurde und ziemlich flache und teilweise schmerzhaft blöde beiträge das lesen dort fast unerträglich machten, eigentlich das problem so ziemlich jeden forums wenn eine kritische masse erreicht ist. da hat man sich halt die sache mit der bürgschaft überlegt, was zwar das problem auch nicht wirklich beseitigt, aber doch in einem gewissen rahmen hält.
    wieso das dann auch noch in einen berlindiss ausarten muss ist mir ebenfalls unverständlich, wir reden hier von einem forum einer gewissen szene, nicht von der stadt und wie sich ein forum meint aufstellen zu müssen ist doch sache des forums, ist ja nun auch nicht das erste und einzige das nicht komplett öffentlich läuft.
    und ist es andererseits nicht auch verständlich das gerade in einer stadt voller touristen ein forum entsteht, in dem sich leute die hier leben unterteinander austauschen wollen oder ihre kleinen illegalen feiern eben nicht in eine große öffentlichkeit posaunen wollen, weil sie a. illegal sind, b. klein und unkommerziell bleiben wollen und c. sieht man ja an der problematik des open air overloads der sich gerade entwickelt, welche negativen begleiterscheinungen zu viel öffentlichkeit diesbezüglich haben kann. solche sachen können dort aber eben auch thematisiert werden, weil viele aktivisten sich dort austauschen. die 3 tage wach fraktion mit übergroßen sonnenbrillen und mitteschal ist mit eher woanders zu suchen, es war z.b. komisch das man die hier kaum auf der straße sah als der flugverkehr wegen ascheregen nicht stattfand ;-)
    die sache mit dem buhei läuft ja nunmal auch gerade andersrum, weder ein berghain, noch die RR buhlen um eine öffentlichkeit sondern werden von medien und berichten in diese gestellt. denjenigen dann die buheimacherei um sie zu unterstellen ist ja fast sowas wie opfer zum täter machen.

    Antworten

  23. ich kannte Rr auch nicht lebe aber noch und das will was heissen…..
    wie sagt der olle Shakespeare? Much ado about nothing!
    Seid doch selbst aktiv und gründet so ein Forum oder veranstaltet Parties
    macht Mucke oder sonst was wenn euch soviel an der Szene liegt wo ist das Problem? Läden gibts genug wo man was auf die Beine stellen kann….

    Antworten

  24. Ich lese jetzt auch zum ersten Mal von diesem Forum. Liegt wohl daran, dass man nicht aus der Berliner Szene kommt;)
    aber ich muss zugeben: Ansich kein schlechter Gedanke. Dient das Ganze tatsächlich der SPAM-Vermeidung und dem Unterbinden von hirnlosem Gebashe wie in vielen anderen Foren,dann ist es sicher gar kein so schlechtes System. Denn alleine um Tabuthemen kann es sich offensichtlich nicht handeln,denn das Einzige,was mir bei Wolle’s kleinem Themenüberschlag als “verwerflich” ins Auge sticht,ist Sex mit Tieren.
    Stellt sich mir die Frage, warum wolleXDP und Tanith dort nicht inkognito unterwegs sind!?

    Antworten

  25. Ich verstehe die Aufregung auch nicht. So ne Stadtbekannten Foren gibts doch überall. Sponatn würde mir das Tekknoforum oder Tekknoost einfallen. Da gehts zum einen um die Dresdner Szene bzw die Teknivaljungs. Nur das das eben öffentlich ist. UNd die Berliner machen eben ihr Ding, wo man sich erst anmelden muss. Na und? Ich adde ja auch nicht jeden bei Facebook.

    Antworten

  26. Ich glaub das öffentliche Pendant zur RR ist die milaro Seite.
    stehen mehr oder weniger dieselben Party`s drin und die Themen ähneln sich auch.

    Antworten

  27. Hm, gibts wirklich noch Leute, die nicht in der RR sind? Kommt mir immer so vor, als lese da halb Berlin mit…

    Antworten

  28. oh hier sind aber einige beleidigt, weil sie nicht im selben Sandkasten spielen dürfen. was würde es denn bringen? ihr seid ja vermutlich eh nicht in berlin und die Infos brächten euch nichts. oder Fahrt ihr dann extra nach Berlin, wenn irgendwas angesagt wird, was nur so lange geht bis alle wieder rausfliegen?

    Antworten

  29. So elitär isses wirklich nicht. Es soll wohl lokal bleiben, und nicht im oftmals so beliebigen Internet-Einheitsbrei untergehen. Als ich wie so viele ins berliner Exil zog, wurde mir recht bald gesagt: “Was? Du stehst auf Technoparties und kennst nicht die Restrealität?” Zack, zack, es wurde für mich gebürgt und gut. Denn bürgen kann wohl jeder der schon dabei ist. (Also sehr demokratisch.) Und das ist wirklich jeder hier wohnende, der einigermaßen regelmäßig auf einschlägige Parties geht. Nur herrscht halt der ungeschriebene Grundsatz, dass man nur für Leute bürgt, die man persönlich kennt.

    Antworten

  30. milaro.com: “Der Besucherrekord liegt bei 899 Besuchern, die am Fr 30. Apr 2010 online waren.”
    ich hab ein alibi. ich war hotten. :-))
    schieben wir es auf den 1. mai, den mob oder auf taniths empfehlung?

    Antworten

  31. Da sind nur Idioten aber es gibt gute Rezepte
    Die Partys die geposted sind sind auch scheiße ich geh lieber ins q dorf da sind wenigstens keine Glitzerindianer

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.