Die Musikmesse wirft ihre Schatten voraus

Dabei sind es eigentlich die Offmessenews, die am spannendsten daherkommen. So scheint sich z.B. Nintendo’s neuer bluetoothbasierter Controller Wii zum heimlichen Renner als Musikcontroller zu mausern, neuestes Beispiel ist die Wii Loop Machine für OSX, mittels derer man durch entsprechende Körperbiegungen die Musik in selben Maße verbiegen kann. Der Macher demonstriert dies denn auch gleich in einem köstlichen Demonstrationsvideo, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, selten jemand so zu seiner eigenen Kreation abgehen sehen :D Auch in Dubstepkreisen findet das zunehmend Anklang zum Bassbiegen, was dieses kleine Video[/url] demonstriert, welches mir zugeschickt wurde und daher leider auch nicht eingebettet ist.
Und wenn wir schon bei Zweckentfremdungen sind, dann darf auch nicht fehlen, das es offenbar jemandem gelungen ist Ableton Live auf dem neuen Gaget von Apple dem Apple TV ]zum Laufen zu bringen[/url]. Aber aus dem Hause Ableton gibt es noch spannenderes zu berichten, so hat man rechtzeitig zur Messe eine Strategische Allianz mit Cycling’74 bekannt gegeben, was irgendwo nicht verwundert, wenn man weiß das Robert Henke und Gerd Behles, die beiden Gründerväter von Ableton begeisterte User von Max/MSP sind und Ableton zuerst in diesem enstanden ist. Erfreulich und spannend ist die Kombi allemal, zwar lockt es mich nicht gerade Max/Msp-Patches zu frickeln, aber wenn es dazu führt, das solche Patches sich leicht in Ableton einsetzen lassen oder Max/Msp userfreundlicher, sprich so elegant wie Ableton, wird oder natives OSC in Ableton heißt, dann habe ich da fürwahr nichts dagegen, das hieße einfachste Verbindung mit dem Lemur[/url], der ja vom gleichen Haus, also Cycling’74 vertrieben wird. Etwas weiter wunschgedacht könnte dabei sogar so etwas wie Reaktor in Ableton bei herauskommen, ist aber sicherlich noch Zukunftsmusik.
Jetzt bleibt nur noch abzuwarten was Apple mit Logic auf der Pfanne hat, denn da verdichten sich die Gerüchte das da etwas großes geplant ist. Zur Stunde gibt es wohl eine Unterrichtsstunde für ausgewählte Vertreter und die letzte Version 7.2 ist aus den Shops verschwunden. Zeit würde es ja, Logic in die restliche Appleline einzugliedern und dem frickligen Environment hätte man schon vor Zeiten den verdienten Todesstoß verpassen und etwas appleadequates an dessen statt hinzufügen können.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.