Jugendmedienschutz-Staatvertrag kurz JMStV

Bei solch sperrigen Worten ahnt man schon was kommt, nix Gutes. De facto heißt das, daß Blogs wahrscheinlich ab 1.1.2011 einer Alterskennzeichnungspflicht unterliegen, weil man das alte Gesetz für alte Medien einfach auf neue ummünzen will. Das Gesetz liest sich genauso verquast wie der Titel und läßt Blogs folgende Möglichketen, Achtung jetzt kommt’s: Jugendfreie Sendezeiten (!) von nach 20:00 bis 6.00, eine kostenpflichtige Altersprüfung per Medienpädagoge oder Blog dichtmachen. Natürlich gilt das alles nicht für etabliertte Medien wie z.B. die Bildzeitung, die nach wie vor unbeanstandet ihre Pinups ohne Altersbeschränkung posten darf, da es sich um “Anbieter von Nachrichten von allgemeinem Interesse” handelt, ist also quasi eine Zensur durch die Hintertür und könnte dafür sorgen das die Netzlandschaft in Deutschland ab Januar um einiges trister aussieht. Einige Blogs melden bereits ihre Auflösung an, da somit abmahnungswütigen Juristen ein schönes neues Feld eröffnet wird. Auslagern ins Ausland, bzw. ein einfacher “Ab 18″ Sticker werden nämlich nicht reichen um der Lage Herr zu werden.
Mehr zum grassierenden Realitätsverlust der Politik bei
Yuccatree

Lesepflicht für alle: 17 Fragen zum neuen JMStV

Netzpolitik: Wider das große Blogschließen wegen des JMStV

Kommentare (12) Schreibe einen Kommentar

  1. und mal pessimistisch davon ausgegangen, dass die das fertigbringen und das kommt durch, in welche richtung würdest du handeln?

    erstmal ignorieren und auf abmahnung warten?
    ab ins ausland?
    sendezeiten?
    altersprüfung?

    Antworten

  2. Pingback: Linksammlung zum Jugendmedienschutz-Staatvertrag (JMStV) - Testspiel.de

  3. am besten ist es die koffer zu packen und abzuhauen.das wird ja schlimmer als in der damaligen ddr…die nach uns kommen tun mir jetzt schon leid !

    Antworten

  4. @fortschritt, ich denke ich würde/werde mich der mit Sicherheit zu erwartenden Klage oder Beschwerde anschliessen

    @Sllk: war auch mein erster Reflex, nur sieht es woanders besser aus, bzw. will man das den Nachkommen so überlassen?

    Antworten

  5. dieses Land wird tagtäglich grauenhafter … da muss viel mehr Öffentlichkeit und Bürgerprotest her. anders ändert sich gar nix.

    Antworten

  6. der vetter-post wird ja also die große entwarnung im netz gehandelt, aber wenn ich mir anschaue, wieviel gegensätzliche meinungen in den kommentaren vertreten werden, bzw. wie oft auch ein herr vetter als anwalt (!) mit einen “ist davon (nicht) auszugehen” (=er hat auch noch keine ahnung), find ich das weiterhin und im hinblick auf den engen zeitrahmen bis zur umsetzung alles erstmal sehr beschissen.

    Antworten

  7. @synchrone: ich katalogisiere sowas immer unter Planet Earth, weil es von oben besehen bestimmt eine großartige Komödie darstellt was auf diesem Planeten so passiert

    @lame: ich sehe ds ähnlich, es geht mir auch gar nicht um Entwarnung, es sind einfach zu viele Hebel die dann vielleicht erstmal nicht angewendet werden, die man aber beizeiten umlegen kann, wenn man meint das es genehm ist.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.