Thema der Woche 140: Dr. Motte

Motte kenne ich ja schon seit Ewigkeiten und er war einer der ersten DJs in Berlin die ich habe Acid auflegen hören, damals in der Turbine Rosenheim, dafür bin ich ihm dankbar. So richtig super sollte unser Verhältnis aber nie werden, sei es weil er schon früh anfing zwischen Techno und House zu unterscheiden, wobei House natürlich das coole distinguierte war und Techno die Stumpfvariante die angeblich Camonazis hörten, die vom EBM kamen. Das hielt er eine Weile durch, ungefähr bis zur Tekknozid in der Elektrokohle Lichtenberg, wo er dann Flyer für eine Afterhour verteilen ließ, bei der dann doch auf den Technozug aufsprang, bevor die Felle gänzlich wegschwommen. Ich hatte dabei immer das Gefühl von Neid und Missgunst bezüglich ihmzu mir, was dann sogar soweit ging, das er sich irgendwann Ende der 90er meinen damaligen Manager krallte, auf das er ihm auch so ein schönes Label wie meins zimmern sollte. Nun, da hatte er zwar irgendwann sein Label, aber das es sowas eben nicht umsonst gibt, das wirft er ihm, glaube ich, heute noch vor.
Das dieses Thema ausgerechnet jetzt hier auftaucht hat allerdings bestimmt mit den neueren Geschehnissen auf Motte’s Facebookseite zu tun, dort postete ich diesen Artikel bezüglich seines Hitlertourettes und bat darum das er etwas dazu sagt, was natürlich prompt gelöscht wurde, ich hatte aber wohlweislich diesen Screenshot gemacht um diesen wiederum zu posten, mit der Frage, warum er gelöscht hat, wo er doch sonst gegen Zensur ist und Transparenz, Offenheit und eine neue Kultur der Politik von anderen einfordert. War aber nicht der erste Disput in den letzten Wochen, es gab da nämlich ein Posting von ihm, in dem er postulierte “n meinem club wär die top100 der minimal/house/techno usw. charts verboten! mp3 spielen und laptops übrigens auch! fangt schon mal an zu üben mit vinyl aufzulegen ihr kontrol junkies!” worauf sich eine lebhafte Diskussion um das leidliche Thema Vinyl vs. Mp3 entwickelte, in deren Folge er mit Worten wie mp3Hitler um sich warf und mal wieder behauptete “Vinyl hat echte Schwingungen, such die mal bei einer mp3″ worauf ich ihm per Fotos nachwies das er ja selber mit CDs auflegt und fragte wo da die Schwingungen seien. Wie üblich kommt das dann immer an den Punkt wo ein Motte nicht mehr selbst antwortet, sondern antworten lässt, in dem Fall von seiner Freundin und Bookerin.

Das er sich als Loveparaderfinder feiert, obwohl er das Ding lediglich angemeldet hat, geschenkt.
Das er die Chance, mit seinen Reden dort etwas sinnvolles hätte beitragen können, zugunsten des Mammons und Konsens vergeudet hat, geschenkt.
Das er sich jetzt als Loveparade geläuterter ausgibt, obwohl er unter der neuen Führung hochkant rausgeflogen ist, weil er meinte sich für das Booking verantwortlich zu fühlen, obwohl das so nicht abgesprochen war und er es trotzdem auf einer Pressekonferenz so rausposaunte, geschenkt.
Das ich hier noch eine Mail habe in der er behauptet “Dr. Motte baut euch ein Mp3 Portal”, wo ich dann auf dem ersten Meeting war, bei dem sich schnell raustellte das er bei der Sache mal wieder nur das Maskottchen war und heute behauptet “real DJs play Vinyl” und dann selbst mit CDs auflegt, geschenkt.
Das ich im Planet nach der Loveparade 91 miterleben mußte wie er gönnerhaft über das Publikum im Hof schaute und zu Sven Väth meinte “Wir beiden Könige” und auf Sven’s fragenden Blick ergänzte “Na du von Frankfurt und ich von Berlin”, nicht mehr so geschenkt, weil ab da war für mich klar wohin er gerne wollte und seitdem muß ich leider all seine Aktionen und Äußerungen unter diesem Eindruck sehen. Eben auch seine ganzen Engagements in Sachen Bürgerbewegtheit, sei es Megaspree, sei es Wassertisch, sei es Mauerpark, sei es Kastanienallee, sei es Tacheles, man hat nie das Gefühl das es wirklich um die Sache geht, sondern immer nur als Vehikel genutzt wird um die eigene Fresse in die Presse zu bekommen und da wird’s für mich nunmal eklig. So empfand ich das auch als er von Bildzeitungskameras begleitet theatralisch vor Gedenkkerzen auf dem Gelände des letztjährigen Loveparadedesasters zusammenbrach, um dann ein paar Stunden später, als wäre nix gewesen, auf der Nature One aufzulegen. Ich habe das für mich unter Nina Hagen Syndrom abgespeichert, die durfte ich auch mal im Ex und Pop kennenlernen und die war zuerst eigentlich eine ganz patente Person, bis später irgendein Journalistenteam reinkam um den damals hippen Laden zu featuren und die Frau war wie ausgewechselt, exaltierte, wie bekannt, von Ufos, Aliens und anderem Schmonzes und dasselbe erlebte ich über die Jahre mit Motte. Traf ich den im Plattenladen war alles normal, dann liest man was er wieder von sich gegeben hat und kommt aus dem Facepalmen gar nicht mehr raus, sei es die Sache mit der anderen Platte die die Juden mal auflegen sollen, sei es “ich habe euch etwas aus einem Nazibuch mitgebracht, Runen” oder in der gleichen Fuckparaderede (wieso überhaupt Fuckparade, die er ja früher als Spalter verachtete?) “die schlechte schwule Politik von Wowereit” oder jetzt eben aktuell das Heil Hitler Gepöbel gegenüber dem Ordnungsamt in der Kastanienallee. Danach kommen immer Entschuldigungen, aber kann man denn nicht aus seinen eigenen Fehlern lernen oder ist da jemand als Kind in den Zynismustrank geplumpst und glaubt tatsächlich das any Promotion good Promotion sei? Und wieso gibt es überhaupt immer noch Leute die den an ein Mikrofon lassen? Ich frage für einen Techno, der eigentlich ganz froh war das man es aus dem Deppenimage der späten Loveparades und Low Spirits endlich herausgeschafft hat. Ganz abgesehen von der Frage ob sich Motte in seiner Fettnäpfchenfaktotuumsrolle tatsächlich wohl fühlt. Ich glaube aus anderen Gründen läßt den nämlich keiner ran, so gesehen wäre es besser gewesen er wäre bei seinem Muschelblasen belassen hätte, da kann man nicht so viel falsch machen.

Kommentare (134) Schreibe einen Kommentar

  1. Rekordverdächtige 101. Schaffen wirs wohl auch noch auf ne Null mehr mit ner Null? ;) Würde sich dann decken. Geschichten aus 1001 Nacht.

    Das Wort Provinz ist gar nicht mal so verkehrt gewählt. Denn dort herrscht tatsächlich noch der Irrglaube, Motte hätte die Loveparade erfunden und er wäre der Vater. Kann nicht mal wer bei Wikipedia und Co. die Fakten richtig hinstellen, das nicht Motte sondern Miriam S. und ihr Freund die eigentlichen Urheber der Grundgedankens Loveparade war. Und wieso postet diese Fakten nicht mal eine in die sozialen Netzwerke? Wäre doch ne gute Idee alle mal auf die Sachlage hinzuweisen. Also wenn der wirklich durch die Szene betteln geht, na dann gute Nacht Dr.Motte. Wie tief muß man am Boden liegen wenn einem, was man macht, so scheissegal ist oder wird. Wie kann man seine Freunde nur so verarschen?

    Antworten

  2. Ob er sie erfunden hat oder nicht, ist ja letztlich auch egal. Jedenfalls war und ist er irgendwie das Gesicht der Loveparade. Richtig viel zu melden hatte er da wohl noch nie, wenn man diversen Leuten Glauben schenken kann. War wohl eher so die Maskottchen Rolle. Aber auch das ist letztlich egal. Es gibt immer Leute im Vorder und im Hintergrund. Solange alle damit cool sind ist nichts dagegen zu sagen. Er hätte aber die anderen beiden ruhig mal nennen können. Aber das ist wohl wieder so ne Ego Geschichte und so wichtig kanns Miriam S. Und Freund dann nicht gewesen sein, sonst hätten sie wohl Alarm gemacht. Die LP ist aber eigentlich schon seit Mitte der 90er ohne wirklichen Spirit und rundherum wurde mit “Hymnen” und Compilations gutes Geld verdient. Es war irgendwann nur noch kommerziell mit Kirmes Charakter und daran war auch Motte mit Schuld. Er ist ja nicht gezwungen worden bei Westbams Techno “Hymnen” mitzumachen. Aber wenn Geld winkt macht man doch gerne mit.
    Gepredigt wurde und wird aber was anderes und das ist das Scheinheillige daran.
    Aber zurück zum eigentlichen Thema.

    Schon krass wie der Typ polarisiert und was er so alles angestellt hat oder gesagt hat.
    Vielleicht lernt er ja was aus diesem Thread hier und geht mal in sich. So ganz doof ist er ja eigentlich nicht. Man kann es ihm nur wünschen.

    Antworten

  3. ach herrje – und ich hab den all die jahre für ein bemittleidenswertes faktotum gehalten, dass sein dasein als dauer-maskottchen fristet und sich überall ein bißchen durchschnorren darf – wegen der guten alten zeit und so – so eine art techno-gollum der in der urzeit des techno mal den ring der macht tragen durfte und ihn dann irgendwie druff verloren hat, um sich später sowohl dem techno-sauron westbam anzudienen als auch den vielen minimal-hobbits bloß um noch irgendwie die finger an ‘seinen schatz’ zu bekommen.

    und jetzt – soviel feind = soviel ehr?
    ich mach’ einfach mit ignorieren weiter

    Antworten

  4. Übrigens hier die Original Motte LP Story von ihm selbst geschrieben auf Spiegel Online.
    Zitat: “ICH HATTE DIE LÖSUNG”

    ……………Es hat noch ein halbes Jahr gedauert, dann machte es plötzlich “Pling”. Wir hatten mal wieder durchgefeiert, eine Nacht lang, und standen im Morgengrauen mit Freunden vor einem Club. Ich hatte die Lösung: Ich melde einfach eine Demonstration an. Ganz kurz war es still, dann waren alle am Schreien. Denn das hatte was total Anarchisches, etwas, was noch nie zuvor jemand gemacht hat. Und jeder wollte helfen, damit diese Idee umgesetzt wird.

    Eine Grafiker entwarf die Flyer, eine Freundin hat beim Bezirksamt Charlottenburg gearbeitet. Die hat uns mit dem ganzen Verwaltungskram geholfen, wir hatten ja keine Ahnung, wie das geht: eine Demo anzumelden. “Für Frieden, Abrüstung, Freude, Musik als neues Mittel der Verständigung und Eierkuchen für die gerechte Nahrungsmittel-Verteilung”, stand als Motto auf dem Antragsbogen. Und ganz ehrlich: Das finde ich heute noch großartig.

    Antworten

  5. naja die idee hatten halt miram und freund und das ganze erst ins rollen brachte motte is doch nich so wild… kaputt gemacht habens dann alle ;-)

    Antworten

  6. Eben die Idee hatten andere, dann kann und sollte man die doch vielleicht auch mal erwähnen. Hat ja was mit Respekt und Anstand zu tun oder etwas nicht?

    Antworten

  7. tzjoa diese krankheit haben ja relativ viele… siehe paul van dyk thema zb

    warum das so is weiss ich nich…warum das grade bei leuden passiert die von nem “wir” reden… tzjoa…

    Antworten

  8. @Maximilian “….kaputt gemacht habens dann alle.”
    Zitat”..So sind se halt die Raver..”
    Was lief im Concretus ab? Unter anderem ging es da auch um finanzielle Angelegenheiten, Interviews usw.

    Antworten

  9. na bei allem was man hier zu lesen bekommt ist ja wohl klar was der für ein typ ist..Da war mir ja auch einiges neu..aber passt schon zusammen..

    So nummern wie das die mitstreiter nicht mehr gebraucht werden sobald da was zu holen ist und das sich selbst zuschreiben von gruppen leistungen oder leistungen andrer, hat bei dem herren wohl program..

    Dazu eine absolute unzuverlässigkeit, was heute gesagt wird wird morgen anders gemacht.
    Ein egozentristisches weltbild bei dem er sich quasi als gottgleich sieht und agressive ausraster aus dem off mit denen niemand rechnet,,,
    Und das konstant über 20 jahre als täter profil…

    wie nennt man so einen typ?

    und wie geht das mit dem friede, budda, ich hab alle liep geschwaffel zusammen?
    Also das sind ja anscheinend zwei verschiedene typen.
    .der medien motte und der wahre motte…

    unter dem gesichtspunkt,

    Waren die tränen für die lopa opfer echt oder hat er dabei nach zwiebel gerochen?

    Antworten

  10. vielleicht wars auch pfefferspray ^^

    sagma ich hab vorhin im online shop ma nach den praxis scheiben geguckt halt da mit robert, dag und marc van linden…
    klang der familie is ja auch auf seim label bekommste da eigentlich was mit vonna kohle und so ?

    Antworten

  11. Die nummer ist nichtmehr auf seinem label das hat er nur noch nicht gemerkt…

    für diese illegale vö will ich mehr sehn als den hunni den er mir dafür bietet..

    Antworten

  12. Schon komisch, dass solche “Kollegen” anscheinend immer wieder “Dumme” finden die mit ihnen arbeiten und kooperieren. Der Reiz des vermeintlich möglichen Geld verdienens ist da wohl größer als der Verstand. Und am Ende ist das Geheule groß.
    Naja, learning by doing ;-)

    Antworten

  13. Hey ich lese erade mal alles hier mit. Danke fürn hinweis. Echt heftig. Ich habe heute von meinem Plattenonkel ganz nebenbei gehört, die Praxis Platten laufen ungefähr genauso gut, wie ein 3 Tages altes Käsebrötchen in der Tankstellenauslage. :D
    Da läuft nix von. Das einzige was halbwegs rennt ist die Nummer mit Heckmann, sonst nix. Hab gerade gesehen, der hat wohl auch beim Heckmann gefragt, ob er nicht über muzicr seiner PR Plattform für ihn Promoten dürfe. Irgendwie schon alles komisch da bei dem finde ich.

    Antworten

  14. Breaking News!

    http://electrocult.de/news/
    Die Musikhauptstadt Berlin, bekommt mit diesem gemeinnützigen Verein eine weitere wichtige Säule der Kulturschaffenden elektronischen Musikbewegung.

    Dr. Motte übernimmt den Vorstand ehrenhalber.

    Das ist doch mal was.

    Antworten

  15. 3phase, du wärst schon längst technomillionär, wenne nicht jedes mal den hunni sofort anner theke versoffen hättest.

    Antworten

  16. “Dr. Motte, Anwohner der Kastanienallee, hat noch schnell Ausdrucke im Din-A4-Format vorbereitet: „Reclaim Democracy“ ist der beliebteste, andere Zettel fordern einen „Volksentcheid“ (sic!) oder ein „Muratorium“ herrlich!

    Antworten

  17. Eine Frage blieb für mich unbeantwortet: diente der weiße Helm zur Durchsetzung seiner Foderungen oder zum Schutz vor fliegenden Eiern und Tomaten ?

    Antworten

  18. Wow, RESPECT! CYBER-MOBBING de luxe!

    Wenn das alles so sorfältig recherchiert ist wie das hier:

    “von Bildzeitungskameras begleitet theatralisch vor Gedenkkerzen auf dem Gelände des letztjährigen Loveparadedesasters zusammenbrach, um dann ein paar Stunden später, als wäre nix gewesen, auf der Nature One aufzulegen. ”

    Kommt der Sonntag jetzt vor dem Samstag?

    Antworten

  19. @ 3phase
    Was ich nur nicht ganz verstehe. Du hast ja hier erwähnt dass seit dem gecancelten Tresor-Gig keine Zusammenarbeit mit Motte mehr gemacht hast bzw. auch in Zukunft nicht mehr machen wirst.
    Was ist dann aber mit der 2000er Veröffentlichung auf, ich glaube das war, Low Spirit (Westbam Mix gabs aufjedenfall)? Wurde der auch rereleased ohne dein OK? Wenn nicht wieso bist du dann im Musikvideo dabei? Oder ist das dann doch nur ein Double gewesen den der Motte für den Dreh engagiert hat? Nach all den Stories die ich hier so lese würde ich ihn das auch zutrauen.

    Hier das Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=m5hgMNHySag (Video ab Minute 1:56 sieht mans deutlich)
    Falls Ländersperre (hab gehört dass viele Low Spirit-Videos in D nicht funktionieren) einfach den Link in http://www.hidemyass.com/ einfügen.

    Zum Vergleich hier mal dein myspace-foto:
    http://www.myspace.com/3phase1/photos/2658527#%7B%22ImageId%22%3A2658527%7D

    Antworten

  20. Pingback: red alert: szene-opis | Go get a blog.

  21. Danke für deinen Beitrag! Ich habe dich das erste mal, ich glaub es war 96 in den Hanomag Hallen erlebt..das 666 t-Shirt ist mir noch in Erinnerung. :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu Dr. Motte - NoNo !! Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.