New Beat Doku: This is Belgium pt.1 &2

Zur gleichen Zeit wie Acid gab es in Belgien New Beat, irgendwie eine Mischung aus EBM, Industrial und Acid, mit vielen Tracks die mir, von genau da kommend, perfekt in meine damaligen Sets passten. 80% waren schlimmer Mist, aber mindestens 20% waren großartige Sampleorgien mit der richtigen Attitude, agressiver als House und samplingbasierter als Acid und damit eine perfekte Ergänzung zu den beiden und nicht zu vergessen, der Vorläufer dessen was dann Anfang der 90er Belgien Techno werden sollte.
Soulwax hat sich jetzt die Mühe gemacht dieses kurzlebige Phänomen mit einer Doku zu würdigen

This Is Belgium Part One: New Beat from Radio Soulwax on Vimeo.

This is Belgium Part Two: Cherry Moon On Valium from Radio Soulwax on Vimeo.

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. GEIL! gibts ne tracklist vom 2ten video? ich habe viel tracks schon mal gehört, aber das ist echt lange her und ich hatte auch damals keinen zugriff auf interpret+titel, denn ich war 10 :D

    Antworten

  2. @olli: bei den allermeisten tracks sieht man doch das plattencover im hintergrund und damit auch den titel…

    Antworten

  3. hatte irgendwie auf eine Doku im eigentlichen Sinne gehofft, aber der Mix ist natürlich auch ganz schön ….

    Antworten

  4. das hatte ich alles völlig vergessen. belgien war sehr zeitlos, aus heutiger sicht… aber ich hatte nur ministry in erinnerung. da gab es so viel mehr. die ganzen erinnerungen kommen zurück durch die doku. im tresor unten lief sowas am anfang…
    danke dafür!

    Antworten

  5. ist denn schon weihnachten? die allermeisten tracks werden ja heute immer noch das eine oder andere mal gespielt. generell find ich die niederlaender und belgier ohnehin weitaus offener. belgier in ne´m niederlaendischem vinylshop e.t.c. war eh´ne´n ding fuer sich. schoen fand ich, das die meisten platten , -zumindest hier im rheinland-, relativ leicht zu beschaffen waren und man doch den einen oder anderen ungerechtfertigten importaufschlag umgehen konnte, in dem man einfach einen kurzen ausflug machte. ist leider auch nicht viel von uebrig geblieben. schade eigentlich!
    na denn frohes fest.

    Antworten

  6. “80% waren schlimmer Mist, aber mindestens 20% waren großartige Sampleorgien mit der richtigen Attitude, agressiver als House und samplingbasierter als Acid und damit eine perfekte Ergänzung”

    Oh ja.Kann man nur zustimmen. Aber die 20% entschädigen für den Rest…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.