Popkomm

Da findet sie also zum letzten mal in Köln statt und kommt ab nächstem Jahr hierher, nach Berlin. Meinetwegen könnte sie bleiben wo sie ist oder ganz aufhören. Das Gejammer will doch keiner hören. Pop und Wirtschaftsgeheule, wie soll das denn bitteschön zusammengehen?
Meine Erfahrungen mit der Popkomm waren durchgehend deprimierend, die Parties, auf denen ich auflegte, ausnahmslos schlecht und ruinös und mein einziger Besuch auf der Messe, Mitte der 90er, so verwirrend, das ich auf eine Wiederholung gerne verzichtete. Das war zu Zeiten, als Techno boomte und sich die Majors daran machten den Markt vereinnahmen zu wollen. Da gab’s dann einen verstörenden Rollenwechsel, die Majors taten auf gut Freund und das man ja gar nicht so sei, während die Indies sich, beflügelt vom geölt laufenden Business, arrogant und selbstgefällig gaben, also genau andersherum als erwartet. Jetzt jammern sie alle und die neue Bescheidenheit findet sich in den Messeständen wieder.
Ich wünsche dieser miesen Mischpoke von zugekoksten A&Rs[i]( ist auffällig, früher waren solche mal da um die verdrogten Künstler an der Hand zu nehmen, heute hat man deren zitternde, verschwitzte Pranke auf der Schulter, während sie einen ungefragt von Riesendeals, großen Projekten und dem unvermeidlichen groß Rausbringen vollschwafeln. Rückfrage bei anderen Künstlern bestätigt, das ich mit dieser Beobachtung nicht alleine stehe.)[/i], wichtigtuerischen Majorloddeln [i](die komischerweise vorher meist BWL studiert haben, aber wenn das Studium irgendwie gefruchtet hätte, warum hat es sie dann ausgerechnet in diese Branche verschlagen?)[/i] und was da sonst noch an nixnutzigem Mob rumwedelt, sowieso alles Schlechte, denn so geht’s ja offensichtlich nicht weiter und ähnlich dem Lovesan-Virus muß es wohl erst richtig dicke kommen, bevor überhaupt was passiert. Rein budgettechnisch ist die Popkomm hier allerdings an der richtigen Stelle gelandet, Geld hat hier auch keiner. Nur typischerweise viel zu spät, hätte man vor Jahren, als alles hierher strömte, noch vom Berlinhype profitieren können, kann man jetzt nur noch mitleidig lächeln, weil wieder mal hoffnungslos zu spät, konsequent wäre es dann, die Popkomm im Dorian Gray stattfinden zu lassen. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.