BÄM: NI Traktor Kontrol Z1, Mixer für Traktor DJ auf iPad und iPhone


Die Jungs von Native Instruments schmeissen sich anscheinend gerade richtig ins Zeug das Laptop beim Set obsolet zu machen. Schluß mit den Frickeleien um einen zweiten Stereoausgang ans iPad zu zaubern oder irgendwas mit Core Audio via Kameraadapter nzuschliessen, das kleine Rundumsorglospaket heißt Traktor Kontrol Z1 und bringt alles mit, 2 Audiowege, ein Mischpult mit 2 Kanälen, Potis für EQ, Gain und Filter und eine eingebaute 24 Bit Audiokarte. Das Gerätchen ist ebenso für Traktor Pro am Rechner benutzbar und hat offensichtlich ähnliche Maße wie die anderen Controller X1 und F1 aus gleichem Hause, so das die modulmäßig nebeneinander passen und, abgesehen von den Möglichkeiten, einen bunten Reigen Gelichters abgeben.
Für den Preis von 199 € kann man da wahrlich nicht meckern, addiert man da noch die 17€ für die Traktor DJ Software dazu ist man bei einem Einstandspreis von 216€ für Digital Djing und auch wenn man das iPad noch dazu rechnet bleibt man weit unter 1000 € für ein System das in manchen Belangen (Freeze) dem Rechnerpendant überlegen ist.

Kommentare (26) Schreibe einen Kommentar

  1. Einen Vorteil gegenüber PC/Mac seh ich nicht. Zumal ein iPad auch freezen kann.

    Für Privatpartys/Zeltplatz/Urlaub sicherlich ganz nützlich aber im Profibereich wohl eher zu belächeln.

    Antworten

  2. es muß nicht immer die große Wumme sein
    Profis spielen auch gerne mit Spielzeug, nur Nichtprofis lächeln über angebliches Nichtprofizeug um sich profi zu fühlen.
    Den Vorteil sehe ich bei Multitouch, der Freezefunktion und der Portabilität, vielleicht nicht im Club, vielleicht aber auch doch, aber ganz sicher bei Barjobs, kleineren Gigs und was es sonst noch alles gibt. Ich bin froh um jede Weiterentwicklung und auf dem iPad rockt Traktor schonmal ordentlich, mit Mixer und Vorhörfunktion sicher noch mehr

    Antworten

  3. Hier werden Bedürfnisse geweckt die echt kein Mensch wirklich braucht.
    Wenn ich diesen Apple-Dreck schon sehe, läuft es mir über.
    Nicht das ich nicht auch auf solche Spielereien stehe aber he
    das was dieser Schrott kostet, steht absolut in keinem Verhältnis zu dem was es kann. Und ich finde es echt traurig das selbst die vernüftigsten Menschen auf diesen Dreck reinfallen…

    Spielerei ja aber sowas sicher nicht.
    Und lieber Tanith wenn ich nun völlig unprofessionell erscheine dann ist es mir eine Ehre. Lieber unprofessionell als jedem drecks-Hype und hochglanz Plastik hinterher zu rennen

    Antworten

  4. und das hoffen auf wenigstens einen anständigen Mix den man im Leben mal aus der tasche bekommt wächst wieder……

    Antworten

  5. wie sie wieder meckern mit immer dem selben geheule. es ist so saulangweilig. seit der einführung des tonfilms ist es hype, sinnlos und der untergang der kultur. dabei wird niemand gezwungen apple zu kaufen, ein iPad zum auflegen mitzunehmen oder nicht selbst mit der ukulele in der hand von der bühne geprügelt zu werden – alles kann nichts muss.

    geiles teil, bin echt gespannt. hatte das jetzt so fix nicht erwartet.

    Antworten

  6. zum Glück gibt es bei deren Geräten immer nur eine rote LED. Sonst würden sehr wahrscheinlich alle blinken.

    Dem nicht so gut informierten Laien sei angemerkt, dass die roten LEDs so eine Art Deppenbarometer sind. Um so mehr davon leuchten, um so …

    Antworten

  7. ich sehe es grad selbst. Native hat nachgebessert. Jetzt gibt es doch endlich 3 rote LEDs. Und natürlich blinken selbst auf dem Foto alle 3. Hahaha*

    (*ich könnte Lachen, wenn es nicht so fürchterlich peinlich wäre. Denn erstens benutze ich selbst was von Native und zweitens ist mir das daher peinlich)

    Antworten

  8. seltsames Teil…einfach mal die middle-section vom S2 ausgeschnitten…ohne x1 hat das ja gar keinen Transport, oder verpasse ich da was… (-,
    und schön mit x1 und f1 gleich 2 weitere Traktor Lizenzen veraufen…hmm.
    Aber hübsch isser schon…samt seinem roten Geblinke ((-,

    Antworten

  9. hm fürn spielzeug n bissl teuer…

    ich finds erschreckend in was für ner geschwindigkeit der markt fast wöchentlich mit neuem krams zugemüllt wird…. und man bedenke… das is mehr oder weniger n 2 kanal mixer… und das 2013 und das für den hohen preis ? ich weiss nich…

    brauch man wirklich 500 verschiedene digital mixer ? da gabs ja immer so n paar mixer wo man dachte oho… aber mittlerweile wird nur noch die werbung spektakulärer… das produkt selber…wie hier… is doch n witz…
    da versuchen einem alle die vielen tollen möglichkeiten der digitalen welt nahe zubringen und dann kommen die mit nem 2 kanal mixer an…fürs ipad…vonnem konzern der von haus aus keine speicherkarten zulässt… hmm

    spiel und spass sicherlich…aber doch eher für leude mit zuviel kohle..

    Antworten

  10. Es gibt ein Konsumgüter- und Einzelhandelsunternehmen spezialisiert auf Kaffee, welches dem Kunden mit dem verführerischen Slogan “Jede Woche eine neue Welt” ebenfalls stets etwas “Neues” präsentiert bzw. andrehen möchte. Subliminal wird dem Konsumenten dadurch das “Ende” der alten Welt vermittelt, denn jene ist anscheinend nicht mehr am “Puls der Zeit”. Passt natürlich “vorbildlich” in “unsere” schnelllebige Wegwerfgesellschaft, in der sich nur noch wenige an die Platte bzw. das File oder sogar das Produkt von letzter Woche erinnern können oder wollen.

    Ein Resultat ist leider bei sehr vielen Produkten der Mensch, der als präzise eingeplanter Betatester und vor allen Dingen als Konsument beschäftigt wird.

    Saubere, beflügelnde und innovative Mixe gab es schon immer und wird es immer geben – egal mit welcher Technik.

    Der treibende Kernfaktor – neben der natürlich unabdinglich wichtigen physikalischen Musikqualität / Kraft – ist und bleibt immer noch der Mensch welcher mit der Technik umgehen kann bzw. sollte um andere Menschen motiviert zu bewegen. Der Rest ist Geschmackssache, Entwicklung und leider auch die Wirtschaftlichkeit (u.a. geplante Obsoleszenz).

    Wenn ich daran denke wie oft – neben den Augen – mehrere rote LEDs u.a. im alten Tresor, Omen, Dorian Gray uvm. stellenweise permanent geleuchtet hatten kann ich mir das Schmunzeln nicht verkneifen …

    Antworten

  11. es ist schon erstaunlich
    wie sich die leute im jahre 2013 über den digitalen fortschritt aufregen
    was ist so schlimm daran das die geräte immer kleiner werden ?
    mit den paar gerätschaften musik zu machen ist doch richtig cool !
    einziger kritikpunkt ist (wenn ich es richtig verstanden habe) das der spass nur mit apple kompatibel ist
    @maximilian :
    was ist so schlimm an 2 kanälen ?
    wenn du mit vinyl auflegst brauchst du auch nicht mehr als 2

    wem die digitale revolution zu schnell ist und dem vinyl nachtrauert
    sei dieses gerät empholen
    http://www.tanith.org/wp-content/uploads/traktorvinyl.jpg

    Antworten

  12. “…. und man bedenke… das is mehr oder weniger n 2 kanal mixer… und das 2013 und das für den hohen preis ?”

    nein, das ist mehr oder weniger ein device fir iPhone und iPad traktor, um dieses als mixer anzusteuern UND ein ordentliches audiodevice für die zu sein. das gibt es so eben noch nicht und erst 2013.

    Antworten

  13. mit vinyl wirds doch bei 3 bis 4 plattenspielern erst richtig spannend :-P

    gemeint is das doch alle es so toll finden das man so viele eingriffsmöglichkeiten hat und so viele spuren und knöpfe und tamtam

    und nun kommt n 2 kanal mixer raus… fürs iphone/pad wuhu

    ich sag ja zum rumspielen sicher ganz witzig aber für den preis ?

    wie sieht n das mit n strom aus ? zieht das ding vom ipad ?

    jede woche was neues ultra tolles aufn markt werfen…
    was eigentlich nich mehr kann als n kasten von vor 20 jahren… bis vielleicht die möglichkeit das man die potis ansteuern kann is das ding doch nix besonderes… und dann 200 euro ?

    Antworten

  14. moin. leider gibt es das nicht fuer android. ;-) …und was mehr als 2 deck´s angeht, bleibt carl cox weiter mein 4d turntable wizard. das schaff ich bis heute nicht, auf dem langsam alterschwachen xone 4d, geschweige denn uff dem alten djm-500. doch darum gehts ja hier nicht… seid der emagic logic audio geschichte, kann mich apple leider mal. that live.

    Antworten

  15. schönes gerät;-)

    stellt jetzt nicht wirklich was auf den kopf, aber immerhin cool für junge leute, weil 2 ipads sind schnell zusammen und los gehts.

    Antworten

  16. @maximilian: 199 € ein hoher Preis für’n 2 Kanal Mischer? Sogar im Analogbereich wäre das eher unteres Segment, hier haste ne 24 Bit Audiokarte mit drin, also ich weiß ja nicht wo da jetzt der Grund zur Beschwerde liegt?
    Außerdem, ich sagte es ja schon, es muß nicht immer das Maximum sein, 2 Decks reichen in 90% der Fälle, bloß weil der Kram da ist muß man ihn nicht ständig benutzen, dieses durchgehende nutzen aller Effekte und Decks zeugt ja eher von euphorisiertem Noobtum, denn von wirklich tanzbarem Einsatz, natürlich: your mileage may vary bzw. es gibt immer Ausnahmen von der Regel, aber im allgemeinen fand ich das schon im Vinylbereich eher so ein Posertum, wenn da 4 Decks stehen und wird hin und her georgelt wird, bzw,2 Decks nur dazu da sind ab und an mal reinzufaden.

    @Nordlicht & malesiam: Das der Spaß nur mit Apple kompatibel ist liegt aber nicht zuletzt auch an Androids fehlender Musikalität, bzw. der fehlenden Unterstützung dieser, meines Wissens gibt’s da kein Äquivalent zu einem Core Audio Team das sich nur darum kümmert das auch Audio optimal auf den Geräten funktioniert. Den Rest erledigt die Gerätediversifikation, bei Apple sind’s halt mal 2 Anschlüsse und ein OS das zu bedienen ist, das macht es für Entwickler einfacher auf das Pferd zu setzen.

    Antworten

  17. Letztendlich zählt doch die Performance
    Wenn ein gelangweilter DJ an 4 Decks steht, kann das schnell ziemlich langweilig für den Zuhörer werden.
    Wenn der mit nem Gameboy (oder anderem Minimalbesteck) da steht, voll abgeht, und aus 4 Spuren (nicht Tracks) das maximum rausholt, dann kann mich das auch Spaß machen wenn er nicht unbedingt “meine Mucke” spielt.
    Ich hab gesehen wie einer auf Kinderspielzeug, Trommelaffen, und mit nem Gummiband am Tonarm, Musik gemacht hat, und ein Haufen leute sind drauf abgegangen. Die Mucke war nicht mein Ding, aber fasziniert hats mich trotzdem.

    @Rote LED’s: Nur weil die LED’s rot sind zerrt der Ausgang noch nicht zwingend. 24db Wandler sind eh ziemlich stabil was das angeht.

    Antworten

  18. Ich sehe sie schon vor mir diese DJ Tony Macaroni und DJ Lucio Lasagne wie sie mit ihrem eiPhone im Publikum rumspringen mit freiem Oberkörper und Brusttuope und wie wild auf dem Display rumrubbeln um ihrem obergöttlich geklauten Italo Handsup Gestampfe den letzten Schliff zu verpassen….ich hab nen Bitzler dabei mal sehen wat das eiPhone und sein Minitraktor so abkannt wenn da mal so nen paar Amper Impulsspitze rausgebitzeld werden.

    Was mir aber ganz besonders auffällt…ist die Tatsache das hier niemand über die Qualität von analogen Mixer ein Wort verliert.
    Klar digitales Mischmasch hab ich auch wenn ich meine UC33 an die Lappi hänge und mein Traktor starte sogar 8 Kanäle “schock schwere Not” aber ganz im ernst meine Xone die immer noch nen Analogen Mixer besitzt bzw. nicht abhängig ist von Traktor ist mir ehrlich gesagt lieber und so rein von der Empfindung, hört es sich auch besser an. Aber das kann ich mir auch einbilden.

    Antworten

  19. @benni: wo hast du denn dieses “fachwissen” her? – hast du dir auch nur einmal die kleine mühe gemacht, dass hörmäßig selbst zu überprüfen? oder brauchst du nur eine ausrede, damit du alte gewohnheiten nicht ändern musst?

    Antworten

  20. android soll zu unstabil sein sagen zb die jungs von steinberg auf die frage obs cubasis auch für android geben wird…

    Antworten

  21. Und wenn ich bedenke, dass bald die ersten 4K TVs auf den Markt kommen. Alles Spielerei, die keiner braucht. Man Man – WER braucht schon solchen Fortschritt? [insert random ironie off meme here]

    Antworten

  22. Ich bin bis vor kurzem und das jahrelang-noch mit tr xox und co zum gig,bzw hab kleinere partys oder chillout mit dickem hardwareaufgebot beschallt. Hab auf die schlepperei von ca 70kg gear kein bock mehr und werd in zukunft meine fertig auf den punkt produzierten tracks/tools genau mit dieser ipad/traktorDJ/z1 kombi abfeiern.und anstatt mit ner 70kg alukiste schlag ich in zukunft mit ner plastiktuete voller gear auf^^
    Und ich denke der grosse kuenstlerische anspruch hab ich damit abgegolten indem ich eigene tracks mixe. Huihui ..bin ganz schoen aufgeregt .. das erste mal DJen!

    Beste gruesse

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.