Speedreading in digital und einfach: Spritz

spritz
Ich habe mich ja schon oft gefragt inwieweit sich das Lesen durch digitale Geräte verändern wird. Momentan sind wir bei den E-Book Readern noch in der Phase der möglichst orignalgetreuen Wiedergabe des analogen Lesevergnügens, wie man das bei jeder Digitalisierung, seien es virtuelle Platten die man zum Vorhören in OnlineShops noch bis heute bestaunen darf, oder Studioumgebung, die auch noch nicht völlig frei davon ist Klassiker in digital nachzustellen, von Reason bis Ableton war’s ein langer Weg. Dabei erscheint mir das beim Lesen viel dringlicher zu sein die analogen Techniken mal zu überdenken, denn was man heute an Text so über den Tag aufnimmt, hat es wohl vorher so noch nicht gegeben, neue Medien wie Smartphones und Tablets könnten da langfristig zu ganz neuen Lesetechniken führen. Klar, Speedreading gibt es da schon länger, aber das war eher eine Konditionierung auf der Analogebene bei der, meiner Erfahrung nach, der Lesespaß auf der Strecke blieb. Spritz will das ändern (auf dem Link kann man es auch gleich testen), auch wenn es hier wieder nicht um den Lesespaß an sich geht, sondern um das Steigern der Words per Minute, vielleicht damit mehr Zeit für Lesespaß bleibt. Ich bin bei sowas aufgrund vergangener Erfahrungen eher skeptisch, aber das Beispiel bei Spritz ergab bei mir in einer Leichtigeit 400 Wörter pro Minute, was ca. doppelte Lesegeschwindigkeit bedeuten soll (bei meinen Speedreading Versuchen vor Ewigkeiten kam ich auf einen Wert von ca. 180 wpm bevor es mich genervt hat). Bleibt natürlich die Frage inwieweit man das Tempo bei längeren Texten oder auf längere Zeit durchhält, aber interessant finde ich das Ergebnis durchaus
Drauf gestoßen wurde ich durch diesen Artikel

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. das als gut ausschauende Anwendung für ebooks und pdf… 500 wpm empfand ich als angenhem, lässt sich gewiss auch noch erhöhen… sehr gut gelungen ist die gleiche Position der roten Buchstaben…

    Hätte dann endlich Gelegenheit, einen Haufen Bücher zu lesen…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.