Re:publica: Sascha Lobo’s Brandrede zur Lage der Nation

Ich schaff’s dieses Jahr leider nicht zur Re:publica, vielleicht mal abends auf dem Hof, aber ansonsten zuviel zu tun gerade, aber das hält mich nicht davon ab einige der Beiträge zeitversetzt nachzugoutieren, besonders erwähnenswert fand ich heute die über einstündige Brandrede von Sascha Lobo. Egal wie man zu ihm steht, und ich weiß das er polarisiert, aber das was er da sagt kann ich zu 100% unterschreiben. Er beläßt es auch loboswerterweise nicht bei der Anklage:

Kommentare (8) Schreibe einen Kommentar

  1. Ein großer Redner ist Lobo nicht gerade…und das er das Video nicht zum laufen bekommt….wurscht.
    Die Mär vom freien Internet. Dummerweise interpretieren das wirklich fast alle als “soviel Kostenlos wie nur geht”.
    Und meine Wette/Befürchtung: In einem Jahr nehmen das Alle nicht nur so hin, wie es jetzt ist. Nein, fast Allen wird es egal sein.

    Antworten

    • Es ist fast immer fast allen egal.
      Bis an einem Punkt die Sache kippt und die Massen sich bequemen zu revoltieren.
      Diesen Punkt auszuloten, dafür eignen sich die Sozialen Medien bestens. Wenn man den Punkt kennt und immer artig drunter bleibt, kann man sich als Machthaber werauchimmer auf Dauer alles erlauben.
      Gute Rede, vom Lobo! Aber der Funke Internet-Optimismus hat nicht gezündet bei mir.
      Wir brauchen als Gegenentwurf anarchische Subnetze und Leute die fähig sind sie zu schützen!

      Antworten

    • na klar, was sonst….

      kostenlos halt. Mal die funktionsweise von einem Adblocker angesehen, dann nämlich würde dir auffallen: es ist einfach werbung zu platzieren, halt nur nicht von diesen datenkraken die da geblockt werden.

      sieht wohl so aus als wäre die idee hinter der online werbung ähnlich die der nsa, weswegen sich leute gedacht haben wir gehen dagegen vor.

      natürlich ist jetzt jeder schuld nur nicht das system, weil wenn wir sagen online-marketing funktioniert so dann ist das so…

      Antworten

  2. er wieder…

    du kannst doch nicht sagen es ist nicht o.k. quer durchs internet verfolgt zu werden, deine gewohnheiten gespeichert und weiter veräußert, so gar nicht anonym, und du nebenbei auch noch die passende werbung geschaltet bekommst….
    zur not tuts auch isp

    welch frevel der moderne….wegen dir penner spaceace funktioniert das internet nicht.

    du gefährlicher abschaum, asi ….

    Antworten

  3. pah 1 mal !!!
    hab ich mir ne bestimmte boxershorts marke angeschaut und auf meim tablet sind auf fast allesn seiten immer die werbebanner von der marke… :-D

    den lobo kann ich mir nich geben… wenn ich den schon seh is bei mir vorbei… weiss auch nich warum :-)

    Antworten

    • ich könnte mir denken – wissen tue ichs natürlich nicht – ihm gehts bei deinem anblick genau so…und vielen anderen auch…also seis drum

      hontpants sind in mode, hotpants, stehen jedem gut.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu spaceace Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.