Bikestudien

Was für andere Autos sind, sind für mich Bikes, aber eben nicht alle Bikes. Mountainbikes und Rennräder interessieren mich heutzutage eher weniger, dann eher simpel aber mit dem gewissen Etwas und ein bisschen verspiele Innovation mit Praktischkeitsbonus darf’s auch gerne sein. So wie die aus diesem Bike Design Project
Meins wäre definitiv dieses New York Merge



aber die anderen sind auch nicht von schlechten Eltern.
Das Bike mit den meisten Votes wird in kleiner Stückzahl hergestellt, wohl aber zu einem Preis, mit dem man sich damit eher nicht auf die Straße traut

(Via Gizmodo)

Kommentare (7) Schreibe einen Kommentar

  1. Naja, auf die Straße trauen könnte man sich schon damit, aber nur zum Rumfahren. Zum Einkaufen, Baden oder ins Kino gehen, braucht man halt noch ein olles Rad, dass gut fährt, aber nicht geklaut wird… Meine Augen werden auch ganz feucht, wenn ich das hier so sehe. Sehr schön finde ich das Detail mit in dem Rahmenrohr eingelassenen Lampen und endlich mal ein vernünftiger Gepäckträger, der den Namen auch verdient!

    Antworten

  2. das mit den Lampen im Rahmen ist bei vanmoof.com abgeguckt und klar, eigentlich sollte man Landbike zu sowas sagen, weil hier wird sowas eher weniger geklaut als in der Stadt :D ich schließ meins hier kaum noch ab. In der Stadt hab ich’s sogar immer überall mit rein genommen

    Antworten

    • Das sind ganz ?lar die Vorteile, wenn man am Stadtrand lebt… ;) Ich kiecke mir die Teile bei vanmoof.com mal an! Wie funktionert das dann eigentlich mit der Lampe, wenn der Gepäckträger eingesetzt wird?

      Antworten

  3. Sehr huebsch anzusehen, aber vielleicht nicht immer ganz so praktisch.
    Ein Vorteil den ich an Fahrraedern schaetze ist das man eigentlich alles selber reparieren kann. Sobald dann aber speziell an den Rahmen angepasste Lichter, Gepaecktraeger oder Antriebe dazu kommen ist meist Ende damit.

    Allerdings nach der Regel wie viele Fahrraeder man braucht (n+1 rule #12 http://www.velominati.com/the-rules/#12) kann es natuerlich auch nicht schaden.

    Bei mir ist n gerade drei und bald vier. Draussen anschliessen wuerde ich keins von denen, auch nicht auf dem Dorf. Nicht wegen dem Wert, sondern dem Herzschmerz bei Verlust.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.