Neues Set: Tanith @ Fusion 2015

IMG_8472

Das war sie also, die Fusion 2015. Ich kam frisch aus dem Kurzurlaub und hatte die Ehre den Slot von 1:00 bis 3:00 von Samstag auf Sonntag auf der Turmbühne zugeteilt zu bekommen, das ist ja schon ein besonderer Slot, so mitten in der Peaktime der Nacht. In den Jahren zuvor stand die Turmbühne ja eher für so Techhouse und Minimal Geklöppel, das sollte aber dieses Jahr irgendwie anders sein, vor mir waren Andre Galuzzi und Patik Skoog und nach mir kam Pete vom Hardwax. Ich hatte im Hinblick auf das bekannte Fusionwetter extra zwei Sets vorbereitet, eins für kalt und Regen und das andere eher fluffig für Sommernächte, konnte dann aber dann doch nicht anders als vorwärts spielen, die Meute wollte das tatsächlich so und es war ein Fest sowas vor einer solchen Menge mit dieser Akzeptanz zu zelebrieren. Richtiger Techno auf der Turmbühne, das ich das noch erleben darf! Die Fusion weiß also auch noch nach Jahren zu überraschen.
Am Tag zeigte ich dann noch der Familie meinen nächtlichen Arbeitsplatz, so kam es das mein Kleener der vielleicht jüngste Artistbandträger der diesjährigen Fusion wurde, welches er heute natürlich in der Kita ganz stolz präsentierte.
Ich fand die Fusion trotz der immensen Menschenmengen nicht überlaufen, lediglich die Ansteherei an Essenständen nervte ein wenig, umso schöner das über allem immer noch diese Friedlichkeit weht, ich kenne kaum ein Festival, bei dem es trotz offensichtlichem Logistikstress so freundlich und locker zugeht. Sehr gut hat mir in diesem Jahr der Drum & Bass Floor gefallen, keine Musik die ich heute mehr spielen möchte, mir aber trotzdem nach wie vor gefällt und die Stimmung und der Vibe waren immer super wenn ich da mal verweilte. Im Shuttle sprechen Artists nicht von verkauften Einheiten, sondern von der Kunst der Geigenbödenherstellung. Beim Warten auf den Shuttle kommt man mit betüterten Chilenen ins Gespräch, die total davon geflasht sind das es hier abends um 22.00 beim Auftritt noch hell ist, kennen die so nicht, was für uns im Sommer selbstverständlich ist.
Und natürlich mußten wir bei der Abreise am Sonntagabend noch in den Fusion Abreisestau geraten, fast 3 Stunden bis man auf die Bundesstraße kam, was aber der Sache keinen Abbruch tat.
Natürlich sind meine Impressionen nur bruchstückhaft, ich war schließlich nur insgesamt vielleicht 10 Stunden dort, um die ganze Fusion zu erfassen braucht es sicherlich mehr, wenn nicht gar Tage mehr, aber für dieses Dauerzelten war ich noch nie gemacht.

Hier also das Set von der Turmbühne Samstagnacht auf Sonntag:

Mixcloud mit Playlist:

Tanth @ Fusion 2015 by Tanith on Mixcloud

Kommentare (17) Schreibe einen Kommentar

  1. Schön wenn es Dir gefallen hat, auch das es endlich auch mal Techno gab, aaaaber
    ich fand es Nachts auf der Turmbühne zu leise, man konnte sich nett auf der Tanzfläche unterhalten, da sind wir lieber woanders rein gegangen.

    Antworten

  2. “…aaaaber ich fand es Nachts auf der Turmbühne zu leise, man konnte sich nett auf der Tanzfläche unterhalten, da sind wir lieber woanders rein gegangen.”

    ist schon n paar jährchen her seit meiner letzten, aber dass die PAs des nachts aus respekt vor den angrenzenden gemeinden runtergefahren werden wird doch schon ewig praktiziert?!

    Antworten

  3. Hey Tanith, ich hab mich nach 2 Tagen Feierei wieder aus dem Zelt gewälzt, um dich endlich mal zu sehen. Kenne dich noch aus DT64-Zeiten mit Marusha und hab dich nie live gesehen. Schade nur, dass Anfangs der Bass ausgefallen ist (was war denn da los? Sah am Ende so aus, als hätte der Techniker nur mal eben noch ein Kabel gesteckt …). Gefühlte 20min ohne Bass hat die Turmbühne definitiv leerer gemacht, als sie wohl sonst um diese Zeit ist. Das die Turmbühne schon vor vielen Jahren entschärft wurde und vor allem des Nachts nicht mehr ganz so wummert, finde ich nicht schlimm. Dieses Jahr fand ich persönlich die Tanzwüste noch viel besser vom Sound. Nichtsdestotrotz fand ich dein Set absolut hörenswert und ich meine sogar ein paar echt alte Tracks dabei herausgehört zu haben. ;)
    Sei gegrüßt und man sieht sich hoffentlich mal wieder auf der Fusion. Lass dich doch lieber gleich Donnerstags auf der Tanzwüste buchen. :p

    Antworten

  4. ich war tatsächlich noch nie auf der fusion und bin auch aus dem festivalalter(wenn es sowas gibt) raus, aber es erfüllt mich mit freude, das “langzeitverfechter”der elektronischen musik gebucht und gefeiert werden und freunde von mir berichten, das es die wundervollste, beste fusion ever war.ICH FREUE MICH DAS DIE MUSIK WIEDER ZU DEN MENSCHEN FINDET. und chapeau an dich mein lieber, du bist und bleibst ein LICHTBLICK.

    Antworten

  5. also für mich war das wirklich das beste set der fusion (zusammen mit sterac auf der tanzwüßte). hab in den 4h mehr energie verbraten wie an allen 4 tagen zusammen. hat mich wirklich gefreut das nachts auf der fusion endlich mal richtiger treibender techno lief. ich hoffe die veranstalter/acts nehmen sich daran ein beispiel und techno kommt wieder ein bißchen zurück zur fusion.

    Danke dafür ;)

    Antworten

  6. Pingback: MINMON Podcast #27 by Gaya Kloud • MINMON

  7. Pingback: MinMon Podcast #27 by Gaya Kloud •

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.