Doku: Rammstein in Amerika

rammstein1
Rammstein, ich weiß, mag nicht jeder, ich aber, sehr sogar, seit dem ersten Album. Liegt vielleicht auch daran, das sowohl Rammstein, als auch ich, in früher Jugend von Kiss musikalisch sozialisiert wurden. Für mich blieben sie dabei doch immer eine Band, die so eigentlich nur aus dem Osten der Republik kommen konnte, so wie Laibach nur authentisch aus Slovenien kommen konnten. Ich habe Rammstein bislang 5 Mal live erlebt, angefangen von Huxleys neuer Welt anno 94, als die noch vor ein paar Hundert spielten, bis zur Wuhlheide vor tausenden. Egal ob man die nun mag oder nicht, zollt einem der Werdegang schon Respekt ab und das nicht nur für die immer ausgefeiltere Bühnenshow und Präsentation. Ob die dabei big in Amerika sind oder nicht ist mir ziemlich egal, liegt aber ziemlich auf der Hand und daran hängt sich nunmal die Bio auf Arte hier auf

Und dann sollte man sich das fulminante Konzert im Madison Square Garden geben, das leider bislang nicht in der Mediathek ist, ändert sich das poste ich es noch hierunter.

Update: Arte hat sich ins Zeug gelegt und es geschafft das Video bis 7.11. online stellen zu dürfen:

Kommentare (9) Schreibe einen Kommentar

  1. tolle Doku! Flake erinnert mich immer irgendwie an Harry Crumb (Tanith, du weisst, wen ich meine zwinker). Es ist immer wieder grossartig, wie sie mit wenigen Textzeilen der Gesellschaft den Spiegel vorhalten, mein weiss immer sofoort, um welches Thema sich der Song dreht. Das Konzert wird sicher nicht in der Mediathek landen, denn noch ist die DVD zu frisch im Laden….auch war das Konzert wohl deshalb nicht komplett gesendet worden.

    Antworten

  2. danke. 94 oder 95 zum ersten mal. tankhaus stavenhagen, flache decke aber pyro und eine so noch nicht erlebte show. und dann 96 auf dem open-air nebenan. klar war das erste album das ding, der inbegriff. aber auch inn den weiteren jahren immer wieder böse süffisante wortspiele mit allem norm-un-gerechten.

    Antworten

  3. Pingback: Doku: Rammstein in Amerika | Das Kraftfuttermischwerk

  4. Pingback: links vom 25.10.2015

  5. hihi bemme51, so klein ist die welt.
    fehlt nur noch das rammstein, von amerika aus,
    die drohnenpiloten in rammstein,
    in the brain killed,
    uebernimmt.

    find! fire! finish!
    besonders ungerecht dann auf “deutsch”.
    finden, feuern, feiern! :-)

    selbst meine sekretaerin und vorzimmerdrache, kurz vor rente stehend, feiert die heftigst.

    RAVE ON (auch da)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.